Beim PKW-Aufbruch erwischt – Zeuge verletzt

Mainz – Der 44-jährige Beschuldigte aus Mainz wird am Samstagmorgen (21.03.15) von einem 68-jährigen Zeugen dabei beobachtet, wie er an einem geparkten PKW im Dahlheimer Weg die Seitenscheibe einschlägt und das mobile Navigationsgerät aus dem Fahrzeug entwendet.

Der Täter flüchtet und wird vom Zeugen verfolgt. Auf der Flucht schlägt der Dieb mit Fäusten auf den 68-Jährigen ein. Weitere Zeugen der Tat informieren die Polizei. Der Täter wird von dem couragierten Zeugen festgehalten, zu Boden gebracht und dort bis zum Eintreffen der Polizei fixiert.

Der Beschuldigte, der der Polizei kein Unbekannter ist, war alkoholisiert. Bei der Entnahme einer angeordneten Blutprobe leistete er Widerstand. Am Sonntag wurde er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Mainz der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Mainz vorgeführt, die antragsgemäß Haftbefehl erließ. Der Mann wurde in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

Der couragierte Zeuge erlitt durch die Faustschläge eine Platzwunde unter dem Auge und musste in der Klinik versorgt werden. Ebenso ging seine Brille zu Bruch.