Eine Frau – eine Tat. Die großartige hessische Kabarettistin Ulrike Mannel war in Mannheim

Morgen ist auch noch ein Tag – dieser berühmte Satz Scarlet O´Haras wird sie sicher nicht beeinflusst haben, dafür ist Ulrike Mannel einfach sich selbst frau genug. „Ab Morgen“ heißt ihr aktuelles Programm, mit dem sie am Samstagabend das Mannheimer Schatzkistl Publikum zu begeisterten Aufschreien gebracht hat.

Das Temperamentsbündel hat Germanistik und Psychologie in Frankfurt und Perugia studiert. Sie ist ausgebildete Sprecherin und arbeitet unter anderem für das ZDF, arte, SWR, Hörbuchproduktionen sowie Image und Industriefilmproduktionen. Ihre Spezialität sind die Stimmen von hässlichen Zwergen, verrückten alten Hexen und kleinen süßen Mädchen. Unter anderem tobte sie sechs Jahre lang mit der Stimme von „Petty Pur“ durch das ZDF Jugendmagazin PuR.

Seit Februar 2008 arbeitet die – leider verhinderte Schauspielerin – für das ZDF auch als Angela Merkel-Parodistin und gewann im September 2010 den Vohenstraußer Kabarettpreis. Nach verschiedenen Comedy-TV-Auftritten gründete sie 1999 zusammen mit Kollegen die „Neue Bühne Bensheim“ und das politische Kabarett „Kabarettit, das mit jährlich wechselnden aktuellen Programmen in Reichenbach, im Theater in der Traube, seinen festen Standort hat. Es folgten ihre multimedialen Soloprogramme „Partnerqual“ (Premiere: November 2008) und „AB MORGEN!“, das vor einem Jahr Premiere hatte.

Was sie bot, war ein Feuerwerk an Parodien, komödiantischen Einlagen, echtes Kabarett in selbstironischer, sprachgewaltiger und intelligenter Weise. Und immer sehr sehr witzig. Eine One-Woman-Bühnenshow mit kesser Comedy und multimedialen Geschmacksverstärkern, denn sie bot einige Einspieler auf einer kleinen Leinwand, die die Show genial bereicherten und gleichzeitig auflockerten. Worum es ging? Eigentlich ein Thema, das wir alle kennen: Nichts läuft so wie es soll, und das schon lange. Das muss sich ändern, und zwar schnell. Daher nimmt Julia, alias Ulrike Mannel sich vor:

„Ab morgen bekommen wir unser Leben endlich wieder in den Griff! Wir schwingen uns zu kreativen Höchstleistungen an allen Fronten auf – und das Beste daran – wir tun es mit Begeisterung. Denn ab morgen ändern wir einfach unsere Einstellung und lieben alles:
vom intensiven Kinderbasteln mit Klopapierröllchen bis hin zum radikal zeitnahen Abheften von Steuerbelegen. Denn nur so kann man es schaffen, wirklich zufrieden zu sein. Und exakt ab morgen üben wir uns darin, reich zu werden: reich an Bildung, Fitness und Schönheit, politischer Kompetenz und Esprit. Natürlich klappt das nur, wenn man den Termin für all diese wichtigen Veränderungen genau festlegt: AB MORGEN!“

Ulrike Mannel überzeugte nicht nur durch ihr durch und durch komödiantisches Talent, ihre Eloquenz und ihren Mut zur kritischen Selbstdarstellung, sondern auch durch die Sprachgewalt und den herrlichen Kostproben ihrer Kunst als Sprecherin.

Chapeau, Madame

Viola Eigenbrodt