Räuberische Erpressung

Ein 30-jähriger Ludwigshafener fuhr am 15.12.2012, kurz nach Mitternacht, mit dem Nachtbus aus Richtung Stadtmitte nach Ludwigshafen-Maudach. An der Haltestelle Kleestraße stieg er aus, um sich zu Fuß auf seinen weiteren Heimweg zu begeben. Im Bereich der Breiten Straße Ecke Irisstraße wurde der 30-Jährige von einem unbekannten, maskierten Mann angesprochen und unter Androhung von Schlägen zur Herausgabe seines Geldes aufgefordert.

Da sich der 30-Jährige zunächst weigerte, seinen Geldbeutel herauszugeben, schlug ihm der unbekannte Täter 3 bis 4 Mal unvermittelt mit der Faust ins Gesicht.Der 30-Jährige fiel zu Boden und händigte aus Furcht vor weiteren Schlägen seine Geldbörse aus. Der unbekannte Täter entnahm einen geringen Geldbetrag und flüchtete mit 2 weiteren maskierten Männern, die während der Tat Schmiere standen,  in Richtung Maudacher Bruch. Der 30-jährige Mann wurde beim Überfall leicht verletzt. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben ergebnislos.

Die 3 unbekannten Täter werden wie folgt beschrieben: ca. 20 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank, athletische Gestalt, dunkel gekleidet, maskiert mit schwarzen Sturmhauben mit Sehschlitzen. Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei Ludwigshafen, Telefon 0621/963-1163 oder die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefon 0621-963-1158.