Ausbau des Bahnhofs Groß-Rohrheim

Barrierefreie Erschließung

Groß-Rohrheim – Der Ausbau des Bahnhofs Groß-Rohrheim kann in das Vorhaben der 2. Ausbaustufe der S-Bahn Rhein-Neckar integriert werden. Gemeinsam mit der Gemeinde Groß-Rohrheim kann nun die Modernisierung des Bahnhofs von der Planungsphase in die Umsetzungsphase gehen.

Im Mittelpunkt der Umbaumaßnahmen stehen die Anhebung des Haus- und Mittelbahnsteiges auf 76 Zentimeter Bahnsteighöhe und der Ausbau der Bahnlänge auf 210 Meter. Damit wird die Station an die heutigen Anforderungen der S-Bahnstandards angepasst. Alle Baumaßnahmen wurden von der Deutschen Bahn Station & Service AG mit dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH abgestimmt und geplant. 

Im Zuge der Modernisierungsmaßnahme wird auch die barrierefreie Erschließung der Bahnsteige durch Aufzüge vorgenommen.

„Die Modernisierung des Bahnhofs der Gemeinde Groß-Rohrheim ist ein weiterer zentraler Schritt in der Entwicklung der örtlichen Infrastruktur und führt zum Lückenschluss zwischen den Metropolregionen Rhein-Neckar und Rhein-Main“, berichtet Landrat Matthias Wilkes. „Ich habe mich seit vielen Jahren dafür eingesetzt, dass auch Groß-Rohrheim an die S-Bahn angebunden wird und freue mich über die für die Gemeinde wichtige sowie zukunftsweisende Entscheidung“ so der Bergsträßer Landrat.

Neben dem Kreis Bergstraße wird sich auch die Kommune mit einem nicht unerheblichen finanziellen Eigenanteil an der Maßnahme beteiligen.