Zwei Festnahmen im Hauptbahnhof Karlsruhe

Karlsruhe (ots) – Am vergangenen Wochenende konnten Beamte der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe binnen weniger Stunden, zwei Männer im Hauptbahnhof Karlsruhe festnehmen.

Am Samstagmorgen wurde ein 40-Jähriger Mann kontrolliert, der  durch die Staatsanwaltschaft Karlsruhe zur Festnahme ausgeschrieben war. Der aus Frankreich stammende Mann wurde im Januar dieses Jahres wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe von insgesamt 1.500 Euro, ersatzweise 150 Tagen Haft, verurteilt.

Wenige Stunden zuvor wurde ein 59-jähriger Pole festgenommen, da gegen ihn ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wegen Diebstahls vorlag. Er wurde im Dezember 2015 zu einer Geldstrafe von 250 Euro, ersatzweise 25 Tagen Haft,  verurteilt.

Die Festgenommenen konnten die Geldstrafen nicht bezahlen und wurden in die Justizvollzugsanstalt Karlsruhe eingeliefert.