Gefährliche Körperverletzung in Herxheimer Asylunterkunft

In Herxheim kam es zu einer Auseinandersetzung unter Flüchtlingen

Herxheim – Am gestrigen Abend (Dienstag, 26.01.2016, 21: 39 Uhr) kam es in einer Unterkunft für Asylbegehrende in der Ave-Maria Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Bewohnern.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand geriet ein 24-jähriger afghanischer Mitbewohner mit einem ägyptischen Mitbewohner in Streit. Ursächlich sollen Unstimmigkeiten über die Nutzung und Säuberung der von allen Bewohnern genutzten Küche gewesen sein.

Der Streit mündete in ein Handgemenge, wobei vier ägyptische Bewohner verletzt wurden. Eine 39-ährige Frau erlitt eine Kopfplatzwunde, welche eine stationäre Behandlung in einem Krankenhaus erforderlich machte. Ein 24-Jähriger musste wegen einer Schnittverletzung am Oberarm behandelt werden. Zwei weitere Bewohner, 48 und 21 Jahre alt, erlitten leichte Verletzung.

Die Polizei ermittelt gegen den afghanischen Mitbewohner wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Er wurde in einer anderen Unterkunft untergebracht. Die Ermittlungen dauern an.