Mainz: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Mainz, Motorrad © Holger Knecht
Symbolbild, Polizei © Holger Knecht

Mainz – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Mainz-Drais: Fahrraddiebe lassen Fahrräder zurück

(ots) – Diebe hatten es am Samstag in Mainz-Drais auf Fahrräder abgesehen. Ein Draiser Bürger (42 Jahre) hat am Samstag festgestellt, dass aus seiner Garage insgesamt drei hochwertige Fahrräder gestohlen worden sind und die Polizei alarmiert.

Bereits auf dem Weg zum Einsatz finden die Polizisten ein herrenloses Fahrrad liegend, auf einer Straße im Ortskern Drais und stellen es sicher. Kurz darauf erhalten sie einen Hinweis, dass in unmittelbarer Nähe drei weitere Fahrräder auf einer Straße liegen würden. Aufgrund der Polizeipräsenz in Drais melden sich zwei weitere Opfer (45, 47) von Fahrraddiebstählen bei den Polizisten und geben an, dass ihnen insgesamt 5 Fahrräder aus Schuppen und Garagen entwendet worden seien. Wenige Stunden später meldet sich eine weitere Mitteilerin, die ein weiteres hochwertiges Fahrrad liegend auf einer Straße in Drais aufgefunden hat.

Nach Abgleich aller Daten, stammen drei Fahrräder von dem ersten Mitteiler. Auch die zwei anderen Geschädigten können am Ende des Tages ihre Fahrräder wieder in Empfang nehmen. Warum die Diebe die Fahrräder zurück gelassen haben ist nicht bekannt.

Wer Hinweise zu diesem Sachverhalt geben kann, wendet sich bitte an die Polizeiinspektion Mainz 3, 06131-654310.

Die Polizei Mainz weist darauf hin, dass auch Garagen, Schuppen und andere Anbauten an Wohnhäusern, Ziele von Dieben sein können und diese möglichst sicher verschlossen sein sollten. Eine gute Sicherung Ihres Gebäudes kann Einbrüche verhindern. Ihre Polizei berät Sie kostenfrei, kompetent und produktneutral.

Nach vorheriger Terminabsprache besuchen wir Sie zuhause und prüfen die Schwachstellen an Ihrem Anwesen. Wenden Sie sich hierfür an: Polizeipräsidium Mainz Zentrale Prävention Sachbereich 15 Telefon: 06131/65-3390 Email: beratungszentrum.mainz@polizei.rlp.de Internet: https://s.rlp.de/PnO

Mainz: Junge Frau wird aus Bar verwiesen

(ots) – Samstag, 11.05.2019, 03:14 Uhr – Die Aufforderung der Türsteher einer Bar in der Mainzer Zanggasse, diese zu verlassen, hat eine 35-Jährige zum Anlass genommen rumzupöbeln und angeblich wild um sich zu schlagen. Eine hinzugerufene Polizistin und ihr Kollege finden die Mainzerin in einer Ecke der Bar kauernd immer noch pöbelnd vor und fordern diese auf sich auszuweisen. Da sie dies verweigert, wird sie zunächst erfolglos durchsucht. Erst kurz darauf wird ihr Rucksack mit einem Ausweis aufgefunden.

Da sie keinerlei Gewähr gibt, sich gegenüber anderen Gästen und Angestellten der Bar rücksichtsvoll zu verhalten erhält sie durch Verantwortliche ein einjähriges Hausverbot und durch die Polizei einen Platzverweis für die gesamte Zanggasse. Diesem Platzverweis kommt sie nach.

Mainz-Gonsenheim: Unfall beim Wenden

(ots) – Am Freitag, 10.05.2019, befahren gegen 16:00 Uhr ein 26-jähriger und ein 50-jähriger PKW-Fahrer in genannter Reihenfolge die Straße An der Krimm entlang in Richtung Elbestraße. Nach der dortigen Fahrbahntrennung wendet der 26-Jährige unerlaubt über die Sperrfläche in die Gegenrichtung. Der 50-Jährige bemerkt das riskante Manöver zu spät zu fährt auf den 26-Jährigen auf. Beide Verkehrsteilnehmer werden bei dem Zusammenstoß verletzt.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 2 unter der Rufnummer 06131/65-4210 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz2@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.