Frankfurt: Sexualdelikt – Junge Frau brutal betatscht

Symbolbild, Polizei, Jacke, Funk, Grün © Holger Knecht

Frankfurt-Schwanheim (ots)-(fue) – Eine 21-jährige Frankfurterin verließ am Freitag 19.06.2020 gegen 19.40 Uhr eine Straßenbahn an der Haltestelle “Waldfriedhof-Goldstein”. Danach führte sie ihr Weg durch die Straße “Zum Eiskeller”. Hier fiel ihr ein südländisch aussehender junger Mann auf der gegenüberliegenden Straßenseite auf, dem sie jedoch keine weitere Beachtung schenkte.

Kurz vor Erreichen der Straßburger Straße wurde die 21-Jährige von dem zuvor gesehenen Mann angesprochen und nach einem in der Nähe befindlichen Supermarkt befragt.
Dabei berührte der Mann die 21-Jährige unsittlich und fügte ihr hierdurch Hämatome zu.
Die junge Frau wehrte sich nun gegen den Angreifer und schlug ihn so in die Flucht.
Der Täter lief in Richtung der Straße Zum Heidebuckel.

Täterbeschreibung:
  • ca. 165-175 cm groß und von dicklicher Figur, mit Doppelkinn, schwarzen kurzen Haaren und südländischem Erscheinungsbild. Der Mann trug einen Mund-Nasenschutz und hatte einen “schlurfenden Gang”. Er trug ein blaues T-Shirt mit weißen Streifen auf den Ärmeln und führte einen Rucksack mit sich.

Möglicherweise besteht ein Zusammenhang mit einer Tat, die sich dort am Freitag 12.06.2020 gegen 19.15 Uhr ereignete. Zu beiden Sachverhalten sucht die Frankfurter Polizei Zeugen.
Personen, welche sachdienliche Hinweise zu dem oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 069-75551399 zu melden.

Frankfurt: Sexualdelikt – Junge Frau hinterrücks angegriffen

Frankfurt: Sexualdelikt – Joggerin angegriffen und begrapscht


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen