Karlsruhe: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, Kühlerhaube, Schriftzug © on Pixabay

Karlsruhe – Jungen ärgern Nachbarn und werden mit Baseballschläger verjagt

Karlsruhe (ots) – Drei Jungen im Alter von 13, 14 und 15 Jahren haben am
Dienstagabend auf einem Spielplatz in Oberreut die Anwohner derart provoziert,
dass ein 38-Jähriger sie mit einem Baseballschläger in der Hand verjagte.

Nach derzeitigem Kenntnisstand unterhielten sich die Jungen gegen 21.30 Uhr auf
einem Spielplatz an der Otto-Wels-Straße absichtlich lautstark und hantierten
geräuschvoll mit der Schaukel, dass sich die Nachbarn gestört fühlten. Ein
38-jähriger Anwohner sprach sie schließlich darauf an und bat um Ruhe. Daraufhin
klingelten die Minderjährigen zwei Mal bei dem Mann und rannten jeweils davon.
Der 38-Jährige kam in der Folge mit einem Baseballschläger aus dem Haus und
verjagte damit die Jungen. Widersprüchliche Aussagen gibt es bislang dazu, ob
der Mann mit dem Schläger nach den Jungen geschlagen hat. Verletzungen wurden
von den hinzugerufenen Polizeibeamten aber keine festgestellt.

Bad Schönborn – Unter Alkoholeinwirkung auf Lkw aufgefahren

Karlsruhe (ots) – Eine Schwerverletzte sowie ein Sachschaden in Höhe von
mehreren tausend Euro ist das Ergebnis eines Auffahrunfalles, der sich am
Dienstagabend in Bad Schönborn ereignete.

Eine 45-jährige Fiesta-Fahrerin war gegen 23:40 Uhr auf der Bundesstraße 3 von
Langenbrücken kommend in Richtung Mingolsheim unterwegs. An der Einmündung zur
Landesstraße 555 fuhr sie vermutlich aufgrund ihrer Alkoholisierung auf die
vorausfahrende Sattelzugmaschine eines 50-Jährigen auf. Hierbei verkeilte sich
die Fahrzeugfront des Pkw im Heckbereich des Aufliegers. Durch den Zusammenstoß
zog sich die Autofahrerin schwere Verletzungen zu und musste durch einen
Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei der Unfallaufnahme nahmen
die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch bei der Unfallverursacherin wahr. Ein
durchgeführter Test ergab einen Wert von rund 1,7 Promille, weshalb der
Führerschein einbehalten wurde. Der Fiesta musste mit wirtschaftlichem
Totalschaden abgeschleppt werden.

Zaisenhausen – Dieb dringt in der gleichen Nacht in zwei Firmen ein

Karlsruhe (ots) – In der Nacht zum Mittwoch ist ein bislang unbekannter Dieb
gleich in zwei Firmen in der Gewerbestraße in Zaisenhausen gewaltsam
eingedrungen. Dabei richtete er einen Schaden von mehreren tausend Euro an.

Nach bisherigem Kenntnisstand verschaffte sich der Eindringling zuerst in eine
Recyclingfirma gewaltsam über ein Fenster Zutritt in die Büroräume. Dort öffnete
er alle Schränke und Schubladen und suchte nach Wertgegenständen. Ein
aufgefundener Laptop, ein Steuergerät sowie ein Trennschleifer mit
dazugehörigern Scheiben nahm er an sich und verließ die Räume durch das
beschädigte Fenster.

Im Anschluss stieg der Täter in ein weiteres Objekt in der Gewerbestraße ein.
Hier gelangte er über ein Fenster in den Aufenthaltsraum. Über eine Treppe
erreichte der Eindringling die Produktionshalle, wo er die Tür zum Büro
gewaltsam öffnete. Auch hier nahm er einen Laptop sowie Bargeld aus einer
Geldkassette an sich. Mit dem zuvor entwendeten Trennschleifer versuchte er den
Wandtresor aufzuflexen. Anschließend verließ er den Tatort wieder über die
Einstiegstelle.

Der Diebstahlsschaden wird insesamt auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Bretten unter der Telefonnummer
07252-50460 zu melden.

Ettlingen – Sachbeschädigungen durch Graffitis an noch nicht eröffneten Trampolinpark

Karlsruhe (ots) – Bislang unbekannte Täter verursachten am vergangenen
Wochenende einen Sachschaden durch großflächiges Sprühen von zwei Graffitis an
dem noch nicht eröffneten Trampolinpark im Ettlinger Horbachpark.

Zwischen Freitag 11:00 Uhr und Dienstag 09:00 Uhr verunstalteten die Täter die
Verkleidung der Trampoline. Der Spielplatz ist momentan noch durch einen Bauzaun
abgesperrt. Der genaue Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit
dem Polizeirevier Ettlingen, Telefon 07243-32000 in Verbindung zu setzen.

Karlsruhe – Mann wird von drei Unbekannten angegriffen

Karlsruhe (ots) – Am Dienstagabend gegen 22.00 Uhr wurde ein 51-Jähriger im
Karlsruher Nymphengarten von drei unbekannten Männern körperlich angegriffen und
dabei verletzt.

Nach der Tat lief der Geschädigte zum Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz und
erstattete dort Anzeige. Er berichtete, in der Grünanlage hinter dem
Naturkundemuseum von drei männlichen Tätern niedergeschlagen und in der Folge
mehrfach gegen den Oberkörper getreten worden zu sein. Die Angreifer beschrieb
er als etwa 40 Jahre alt, zwischen 180 und 190 cm groß und deutschsprachig.

Das Tatopfer trug von dem Angriff mehrere Platzwunden davon und klagte über
Rippenschmerzen. Die Polizeibeamten riefen einen Rettungswagen zum Revier, der
den erheblich alkoholisierten Geschädigten in ein Krankenhaus brachte.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721
666-3311 mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz in Verbindung zu setzen.

Karlsruhe – 24-Jähriger von Lkw erfasst

Karlsruhe (ots) – Schwere Verletzungen zog sich ein 24-jähriger Fußgänger zu,
als er am Dienstagmittag in der Südbeckentraße die Fahrbahn überquerte und dabei
von einem Lkw erfasst wurde.

Nach bisherigem Erkenntnisstand wollte der Fußgänger gegen 12:00 Uhr die
Südbeckenstraße in nördliche Richtung überqueren. Hierbei beachtete er nicht den
Sattelzug, der nach einem verkehrsbedingten Haltemanöver, wieder anfuhr. Der
junge Mann wurde von der vorderen rechten Fahrzeugecke erfasst und zu Boden
geworfen. Hierbei zog er sich schwere Verletzungen zu und musste mit dem
Rettungsdienst zur stationären Aufnahme in eine Klinik gebracht werden.

Für die Unfallaufnahme musste die Südbeckenstraße voll gesperrt werden.

Karlsruhe – Einbruch in Nagelstudio

Karlsruhe (ots) – Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich in der Nacht
von Montag auf Dienstag Zutritt in ein Nagelstudio in der Karlsruher
Südweststadt. Der Eindringling hebelte mit einem unbekannten Werkzeug ein
Fenster auf und verschaffte sich so Zutritt in die Räumlichkeiten. Zielstrebig
ging der Dieb hinter den Empfangstresen und entwendete eine Geldkassette mit
Bargeld in einem niedrigen, zweistelligen Bereich.

Sachdienliche Hinweise nimmt hierzu das Polizeirevier Karlsruhe-Südweststadt
unter 0721/666-3411 entgegen.

Bruchsal – bei Festnahme Widerstand geleistet

Karlsruhe (ots) – Ein 31-Jähriger sollte am Dienstagabend in der Moltkestraße in
Bruchsal einer Personenkontrolle unterzogen werden, da er im Verdacht stand
einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz begangen zu haben. Gegen seine
anschließende Festnahme leistete er Widerstand. Dabei wurde ein Polizeibeamter
leicht verletzt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen sollte der 31-Jährige gegen 21:15 Uhr auf der
Moltkestraße durch Beamte des Einsatzzuges Karlsruhe einer Kontrolle unterzogen
werden. Zu Beginn flüchtete der Mann zu Fuß und konnte kurze Zeit später durch
die Polizisten eingeholt und zu Boden gebracht werden. Gegen seine Festnahme
widersetzte er sich, wobei ein Beamter leicht verletzt wurde.

In der Folge wurde eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet. Hier öffnete der
26-jährige Bruder des Beschuldigten seine Zimmertür. Auch hier nahmen die
Polizisten deutlichen Marihuana Geruch wahr. Beim Versuch die Zimmertür wieder
zu verschließen wurden die Brüder arbeitsteilig tätig, beide versuchten die Tür
mit aller Kraft geschlossen zu halten. Nachdem die Tür letztendlich gewaltsam
geöffnet werden konnte versuchte der 26-jährige Bruder nach den Beamten zu
schlagen, konnte jedoch zu Boden gebracht und geschlossen werden.

Bei der anschließenden Durchsuchung wurden geringe Mengen an Betäubungsmittel
aufgefunden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten die Brüder das
Polizeirevier wieder verlassen.

Karlsruhe – Zeuge meldet Sachbeschädigung

Karlsruhe (ots) – Ein aufmerksamer Zeuge stellte am Mittwoch gegen 02:40 Uhr in
der Geibelstraße in Karlsruhe-Mühlburg eine männliche Person fest, welche die
Seitenscheibe eines geparkten Autos beschädigte. Hierbei entstand ein
Sachschaden von rund 300 Euro. Aufgrund einer detaillierten Personenbeschreibung
konnte ein 24-jähriger Tatverdächtiger von den Beamten des Polizeireviers
Karlsruhe-West an der Haltestelle „Entenfang“ wenig später aufgefunden und
vorläufig festgenommen werden. Der Beschuldigte hatte kein Ausweisdokument dabei
und wies bei einem Akoholtest rund 1,5 Promille auf. An den Händen des
24-Jährigen wurden Schnittwunden festgestellt.

Karlsruhe – 48-jähriger Fußgänger von Pkw erfasst und schwer verletzt

Karlsruhe (ots) – Schwere Verletzungen zog sich ein 48-jähriger Fußgänger zu,
als er am späten Dienstagabend die Willy-Brandt-Allee überquerte und dabei von
einem VW-Golf erfasst wurde.

Nach bisherigem Ermittlungsstand überquerte der alkoholisierte Fußgänger, kurz
nach 23:00 Uhr, die Willy-Brandt-Allee in Höhe einer Tankstelle und wurde dabei
von dem stadtauswärts fahrenden 73-Jährigen ungebremst, frontal erfasst und auf
die Fahrbahn abgewiesen. In der Folge erlitt der Fußgänger schwere Verletzungen
am Bein, die eine Notoperation zur Lebensrettung erforderlich machte. Der
Unfallverursacher erlitt einen Schock und wurde an der Unfallstelle durch den
Rettungsdienst betreut. Die Willy-Brandt-Allee musste für die Unfallaufnahme von
23.20 Uhr bis 02:00 Uhr in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden. Aufgrund
eines Gutachtens muss die Unfallörtlichkeit im Laufe des Mittwochs wegen eines
Drohnenflugs nochmals kurzzeitig in beide Richtungen gesperrt werden.

Der Sachschaden wird auf zirka 1.500 Euro geschätzt.