Worms: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, Kühlerhaube, Schriftzug © on Pixabay

Brandserie in Alzey aufgeklärt

Alzey (ots)

In der Nacht zum Donnerstag kam es in Alzey erneut zu zwei Bränden, die sich in eine Serie von gleichgelagerten Taten einreiht, die seit April diesen Jahren zu verzeichnen sind. In den bislang 12 Fällen wurden überwiegend Mülltonnen für Altpapier entzündet. In einem Fall griff das Feuer auf mehrere geparkte Pkw über, wodurch hoher Sachschaden entstand. Bereits nach den ersten Bränden richtete die Polizeiinspektion Alzey eine Ermittlungsgruppe ein, die sich mit großem Aufwand mit der Aufklärung dieser Tatserie befasste. Im Rahmen der Tatortaufnahme beim letzten Fall am Mittwoch konnten im Zuge von Fahndungsmaßnahmen zwei dringend Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden. Es handelt sich um zwei 29-jährige Männer aus Alzey. Bei den sich anschließenden polizeilichen Vernehmungen legten die Beiden umfassende Geständnisse ab und räumten alle ihnen zur Last gelegten Taten ein. Sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Die Klärung dieser Tatserie, die in den betroffenen Wohngebieten für erhebliche Unruhe gesorgt hatte, ist nicht zuletzt Ergebnis der Fahndungskonzeption, die durch die Ermittlungsgruppe erarbeitet wurde.

Worms – Betrunkener Autofahrer leistet Widerstand

Worms (ots) – Ein betrunkener Autofahrer versuchte sich gestern den Maßnahmen
der Wormser Polizei durch Widerstand zu entziehen. Anwohner hatten kurz vor
17:00 Uhr gemeldet, dass ein betrunkener Mann in der Straße Am Krankenhaus in
seinen PKW gestiegen und losgefahren sei. Eine Streife wollte das Fahrzeug
anhalten, worauf der Fahrer nicht reagierte und bis zu seiner Wohnanschrift
weiterfuhr. Hier stoppte er kurz und sollte kontrolliert werden. Mit
durchdrehenden Reifen entzog er sich zunächst der Kontrolle und hielt
schließlich auf seinem nahegelegenen Parkplatz an. Da bei dem 57-jährigen Fahrer
starker Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt wurde, sollte er die Beamten
zwecks Blutprobe zur Dienststelle begleiten. Dies verweigerte er und versuchte
sich massiv gegen die Maßnahme zu sperren, auch mit einem Tritt gegen einen
Polizeibeamten. Dieser blieb unverletzt. Der Wormser muss sich nun wegen
Trunkenheit im Verkehr und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.