Heidelberg: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Sturm, Sturmschäden © FreddyGreve on Pixabay
Symbolbild © FreddyGreve on Pixabay

Heidelberg: 40-jährige Frau nach einer Serie von Taschendiebstählen in Untersuchungshaft

Heidelberg (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg
und des Polizeipräsidiums Mannheim.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Haftbefehl gegen eine
40-jährige Frau erlassen. Sie steht im dringenden Verdacht, gewerbsmäßig mehrere
Taschendiebstähle begangen zu haben.

Im Zeitraum Dezember 2019 bis Juli 2020 soll die Beschuldigte in mindestens acht
Fällen die Geldbörsen von Kundinnen und Kunden während deren Aufenthalts in
Drogerie- und Supermärkten entwendet haben, wobei sie von Überwachungskameras
gefilmt wurde. Die so erbeuteten Bargeldbeträge beliefen sich im Einzelfall auf
bis zu knapp 1.000 Euro. Neben den Bargeldbeträgen befanden sich meist die
EC-Karten der Geschädigten in den Geldbörsen.

Die Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Heidelberg erließ am Freitag, den 10.
Juli 2020, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg Haftbefehl wegen
Fluchtgefahr gegen die Beschuldigte. Diese wurde nach Eröffnung des Haftbefehls
in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Arbeitsbereichs
„Unbare Zahlungsmittel“ des Polizeipräsidiums Mannheim dauern an.

Heidelberg-Handschuhsheim: Einbruch in Büroräumlichkeiten / Zeugen gesucht!

Heidelberg-Handschuhsheim (ots) – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde
in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr in Büroräumlichkeiten eines Reiseunternehmens
in der Dossenheimer Landstraße eingebrochen. Eine bislang unbekannte Person
brach über ein Fenster in die Räumlichkeiten ein und versuchte mit einer Flex
einen Tresor aufzubrechen, was aber nicht gelang. Nach einer Überprüfung wurde
festgestellt, dass nichts entwendet worden ist. Die Ermittlungen in diesem Fall
hat das Polizeirevier Heidelberg-Nord aufgenommen. Zeugenhinweise werden unter
der Rufnummer 06221/4569-0 entgegengenommen.

Heidelberg-Handschuhsheim: Trickdiebe erbeuten 400 Euro

Heidelberg-Handschuhsheim (ots) – Am Donnerstagabend betraten zwei männliche
Personen die Postbankfiliale in der Dossenheimer Landstraße und verwickelten
zwei Angestellte in ein Gespräch und baten um Wechsel eines 50-Euro Scheins.
Ebenso wurde den Angestellten vorgegaukelt, dass man 50-Euro Scheine mit
bestimmten Seriennummern sammeln würde. Als einem der beiden Männer schließlich
sämtliche vorhandene 50-Euro Scheine zur Ansicht in die Hand gegeben wurden,
schaffte es dieser unbemerkt insgesamt 400 Euro zu entwenden, was erst beim
Kassensturz nach Ladenschluss festgestellt wurde. Das Polizeirevier
Heidelberg-Nord hat die Ermittlungen in diesem Fall aufgenommen.