Bad Homburg v.d. Höhe: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, seitlich Schriftzug © planet fox on Pixabay

Mann im Park angegriffen, Oberursel, Adenauerallee, Samstag, 11.07.2020, 18.30 Uhr

(mhe)Am Samstagabend wurde ein Mann in Oberursel im Park in der Adenauerallee von einer etwa zehnköpfigen Gruppe angegriffen und verletzt. Der Polizeiwache in Oberursel wurde gegen 18.30 Uhr eine größere Auseinandersetzung in dem Park gemeldet. Daher fuhren die Beamten mit mehreren Funkwagen vor Ort, konnten aber zunächst keine Feststellungen machen. Kurz nach Mitternacht meldete sich ein 20-jähriger Mann auf der Wache und gab an, dass er von einer Gruppe männlicher Personen angegriffen worden sei. Er sagte gegenüber der Polizei aus, dass er sich mit seiner Freundin im Park aufgehalten habe, als die Männer die Begleiterin des Opfers belästigten. Er forderte die Männer auf, dies zu unterlassen, woraufhin die Täter den Mann unvermittelt angegriffen haben sollen. Hierbei verletzten sie den Geschädigten durch Faustschläge und Tritte gegen den Kopf und Oberkörper. Der 20-Jährige begab sich nach dem Angriff selbstständig ins Krankenhaus. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang einen Zeugen, der etwa 20 Jahre alt und 1,65 m groß ist und helle blaue Augen sowie kurze braune Haare hat. Zudem beschrieb der Geschädigte die Angreifer als 20 bis 35 Jahre alt. Sie sollen südländisch ausgesehen haben. Der Haupttäter sei etwa 1,85 Meter groß gewesen, habe einen dunklen Vollbart getragen und soll ein ungepflegtes Erscheinungsbild gehabt haben. Er trug eine blaue Jeans und ein graues Oberteil. Sachdienliche Hinweise erbittet sich die Polizei in Oberursel unter der Rufnummer 06171-62400.

Tankstellenangestellte angegriffen, Bad Homburg, Louisenstraße, Sonntag, 12.07.2020, 17.20 Uhr – 17.50 Uhr

(mhe)Am Sonntagabend wurde in Bad Homburg in der Louisenstraße eine Tankstellenangestellte von einem Mann angegriffen, der zuvor an der dortigen Tankstelle einen Ladendiebstahl begangen hatte. Zwei männliche Personen hatten gegen 17.20 Uhr die Tankstelle betreten. Einer der Beiden kaufte sich etwas zu trinken, dann verließen sie das Gelände. Nach etwa einer halben Stunde kehrte der Käufer zurück, stellte das leere Gefäß wieder ins Regal und nahm, ohne zu bezahlen, ein neues Getränk mit. Die aufmerksame Angestellte sprach daraufhin den Mann an. Dieser schlug der 35-jährigen Frau nun unvermittelt ins Gesicht und flüchtete anschließend mit einem kleinen, schwarzen Fahrrad in Richtung Fußgängerzone. Die Angestellte beschreibt den Täter als etwa 20 – 25-jährigen, schlanken, etwa 1,70 Meter großen Mann, südländischen Erscheinungsbildes mit dunklen kurzen Haaren. Er trug zur Tatzeit eine weißes T-Shirt mit dunklem Aufdruck und eine blaue Jeans. Sollten Sie Hinweise zur Tat geben können, dann melden Sie sich bitte bei der Polizei in Bad Homburg unter der Rufnummer 06172-12-00.

Diebstähle aus Mehrfamilienhaus, Oberursel, Füllerstraße, Donnerstag, 09.07.2020, 22.00 Uhr – Freitag, 10.07.2020, 15.45 Uhr

(mhe)Bereits letzte Woche, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, brachen unbekannte Täter mehrere Kellerverschläge in einem Mehrfamilienhaus in der Oberurseler Füllerstraße auf. Die Unbekannten verschafften sich verbotenerweise Zutritt zum Keller des Mehrfamilienhauses und knackten dort mehrere Bügelschlösser an den Kellertüren. Es wurde mindestens ein rotes E-Mountainbike der Marke Bulls, Modell Evo1E im Wert von rund 3.000 Euro entwendet. Im Rahmen von Folgeermittlungen, muss geklärt werden, ob noch weitere Gegenstände gestohlen wurden. Der Sachschaden liegt bei mehreren Hundert Euro. Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Nummer 06172-12-00 entgegen.

Feuer an Werbeschild, Oberursel, Stierstadter Straße, Sonntag, 12.07.2020, gegen 22.30 Uhr

(mhe)Am Sonntagabend zündelten Unbekannte in Oberursel in der Stierstadter Straße und setzten hierbei ein Werbeschild sowie ein Stück Rasenfläche in Brand. Noch vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehr konnte das Feuer durch einen Passanten gelöscht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Bei sachdienlichen Hinweisen wenden Sie sich an die Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Rufnummer 06172-1200.

Polizisten beleidigt, Neu-Anspach, Siemensstraße, Freitag, 10.07.2020, gegen 22.30 Uhr

(mhe)Am Freitagabend beleidigte ein Mann während einer Kontrolle in Neu-Anspach in der Siemensstraße die eingesetzten Polizeibeamten. Der 20-Jährige beschimpfte bei einer Identitätsfeststellung die kontrollierenden Beamten mit ehrverletzenden Schimpfwörtern. Gegen den Täter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung eingeleitet.

Abfall illegal entsorgt, Kronberg, Am Waldschwimmbad, Feststellung: Sonntag, 12.07.2020, 14.10 Uhr

(mhe)Ein Mitglied der freiwilligen Feuerwehr teilte der Polizei Königstein am Sonntag mit, dass in Kronberg in der Straße „Am Waldschwimmbad“ auf einem Parkplatz illegal Müll entsorgt wurde. Der unbekannte Täter legte auf dem Schotterparkplatz diverse Flüssigkeiten, wie Motoröl und Farblacke, sowie Bauschutt und sonstigen Abfall ab. Da es sich hier auch um Sondermüll handelte, sicherte die Feuerwehr die Gefahrenstelle ab, während der Bauhof den Abfall beseitigte. Hinweise geben Sie bitte an die Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Nummer 06172-12-00.

Schwerverletzte Frau nach Vorfahrtsverstoß, Wehrheim, Landesstraße 3041 zwischen Köppern und Obernhain, Sonntag, 12.07.2020, gegen 14.35 Uhr

(mhe)Am Sonntagnachmittag kam es auf der Landesstraße zwischen Köppern und Obernhain zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Frau schwer verletzt wurde. Der 29-jährige Fahrer eines grauen Audis bog gegen 14.35 h von der Einfahrt des dortigen Freizeitparks nach links auf die L 3041 ein und übersah hierbei die Vorfahrt einer 40-jährigen Fiat-Fahrerin, die auf der Landesstraße zwischen Köppern und Oberhain unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Die 40-Jährige wurde durch den Zusammenstoß so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungshubschrauber in eine Uniklinik geflogen werden musste. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Landesstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt werden.

Pkw prallt gegen Leitplanke Schmitten, Landesstraße 3004 zwischen Hegewiese und Arnoldshain Sonntag, 12.07.2020, gegen 18.00 Uhr

(mhe)Am Sonntagabend prallte in der Gemarkung Schmitten auf der Landesstraße 3004 ein Pkw gegen eine Leitplanke. Der 22-jährige Fahrer geriet zwischen Hegewiese und Arnoldshain in einer Kurve ins Schleudern und prallte mit seinem Toyota gegen die Schutzplanke. Der durch den Unfall leicht verletzte Fahrer wurde, nach einer Erstversorgung vor Ort, in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug des Fahrers sowie an der Leitplanke entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 7.500 Euro.

Polizeistation Bad Homburg Verkehrsunfälle keine Presserelevanten Verkehrsunfälle

Straftaten Diebstahl aus Gewerberaum Tatort: 61352 Bad Homburg, Siemensstraße Tatzeit: Freitag, 10.07.2020, 18:00 Uhr bis Samstag 11.07.2020, 11:35 Uhr Unbekannte Täter verschafften sich durch Aufhebeln zweier Eingangstüren Zugang zu einer Kfz-Werkstatt in der Siemensstraße in Bad Homburg. Im Objekt wurden daraufhin sämtliche Räume betreten und durchsucht. Anschließend entfernten sich die unbekannten Täter mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Bei Hinweisen wenden Sie sich bitte an die Polizei in Bad Homburg unter der Nummer 06172/120-0.

Diebstahl von Bargeld Tatort: 61348 Bad Homburg, Louisenstraße Tatzeit: Samstag, 11.07.2020, 11:07 Uhr Eine 69-Jährige Bad Homburgerin wurde in dem Parkhaus der Louisenarkaden durch den ihr unbekannten Täter hinsichtlich eines Wechsels von Kleingeld angesprochen. Während die Geschädigte in ihrem Geldbeutel nach Kleingeld suchte, verwickelte der Täter die Seniorin in ein Gespräch. Durch die Ablenkung gelang es dem Täter unbemerkt eine größere Summe Bargeld aus der Geldbörse zu entwenden. Täterbeschreibung:

  • männlich
  • 30-40 Jahre alt
  • ca. 190 cm groß
  • dunkelblonde kurze Haare
  • bekleidet mit einem weißen kurzarm Polohemd und einer langen
    Hose

Personen, die Hinweise zu dem bisher unbekannten Täter machen können, wenden sich bitte an die Polizei in Bad Homburg unter der Nummer 06172/120-0.

Einbruchsdiebstahl Tatort: 61352 Bad Homburg, Adelhartstraße / Zum Wingert Tatzeit: Freitag, 10.07.2020, 21:00 Uhr bis 22:00 Uhr In den Abendstunden kam es zu mehreren versuchten Wohnungseinbruchsdiebstählen in den Stadtteilen Ober-Erlenbach und Ober-Eschbach. Der oder die unbekannten Täter versuchten sich durch Aufhebeln der Eingangstüren Zutritt zu den entsprechenden Wohnhäusern zu verschaffen. Die Türen hielten in diesen Fällen jedoch stand, weshalb von einer weiteren Tatbegehung abgesehen wurde. In der Adelhartstraße wurde ein Täter durch die Bewohner des Einfamilienhauses bei der weiteren Tatbegehung gestört. Nachdem der Hausbewohner bei seiner Heimkehr die Eingangstür öffnete, flüchtete der Täter ohne Diebesgut durch ein Fenster in Richtung Ober-Eschbacher Straße. Der Täter konnte, wie folgt beschrieben werden:

  • männlich
  • dunkelhäutig
  • 180-185 cm groß
  • kurze Haare
  • bekleidet mit schwarzem Kapuzenpullover, dunkler Jeans, grauen
    Turnschuhen mit hellblauen Schnürsenkeln

Mögliche Hinweisgeber werden gebeten sich unter der Rufnummer 06172/120-0 bei der zuständigen Polizeistation in Bad Homburg zu melden.

Polizeistation Oberursel Verkehrsunfälle: Verkehrsunfall mit Personenschaden Unfallort: 61440 Oberursel, Seedammweg Unfallzeit: Freitag, 10.07.2020, 15:00 Uhr Gegen 15:00 Uhr kam es am 10.07.2020 in Oberursel zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Fahrradfahrer und einem PKW. Der Fahrradfahrer befuhr den Seedammweg, kam nach rechts ab und beschädigte einen geparkten grauen Volvo am Außenspiegel. Dabei verletzte sich der Fahrradfahrer, sodass ein Rettungswagen hinzugezogen werden musste. Bei Eintreffen der Polizei fiel auf, dass der Unfallverursacher unter dem Einfluss von Alkohol steht. Eine Blutentnahme wurde im Anschluss durchgeführt, die Ermittlungen dauern an. Zeugen melden sich bitte auf der hiesigen Polizeistation unter 06171 / 6240 – 0.

Straftaten: Besonders Schwerer Fall des Diebstahls von Leichtkraftrad Tatort: 61449 Steinbach, Praunheimer Weg Tatzeit: Nachtzeit Donnerstag, 09.07.2020 auf Freitag, 10.07.2020 In der Nacht vom 09.07.2020 auf den 10.07.2020 kam es im Praunheimer Weg in Steinbach zu einem Diebstahl eines roten Piaggo-Leichtkraftrades. Die unbekannten Täter hebelten das Helmfach auf, schlossen das Moped kurz und fuhren davon. Im Anschluss stellten sie das Leichtkraftrad am Steinbacher Friedhof ab und entfernten sich in unbekannte Richtung. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500,00EUR. Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalpolizei Bad Homburg unter 06172 / 120 – 0.

Versuchter Wohnungseinbruchsdiebstahl in zwei Fällen Tatort: 61440 Oberursel, Dillstraße / Usastraße Tatzeit: Nachtzeit Donnerstag, 09.07.2020 auf Freitag, 10.07.2020 Bisher unbekannte Täter versuchten im Zeitraum von Donnerstag auf Freitag die Hauseingangstüren zweier Mehrfamilienhäuser in der Dillstraße und in der Usastraße in Oberursel aufzuhebeln. In beiden Fällen scheiterten die Täter und hinterließen Hebelspuren an den Hauseingangstüren. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalpolizei Bad Homburg unter 06172 / 120 – 0.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls in Mehrfamilienhaus in drei Fällen Tatort: 61440 Oberursel, Füllerstraße Tatzeit: Donnerstag, 09.07.2020, 22:00 Uhr bis Freitag, 10.07.2020, 15:45 Uhr In dem Zeitraum verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zum Keller des Mehrfamilienhauses und schraubten die Halterungen der Bügelschlösser der privaten Kellerverschläge ab. Insgesamt konnten drei derart manipulierte Schlösser festgestellt werden. Aus einem Kellerverschlag wurde ein rotes E-Mountainbike entwendet. Bisher ist unbekannt, ob die Täter etwas aus den anderen Kellerverschlägen entwendet haben. Höhe Diebesgut: 3000EUR, Höhe Gesamtschaden: 300EUR Zeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Oberursel unter 06171 – 62400.

Gefährliche Körperverletzung Tatort: 61440 Oberursel, Adenauerallee Tatzeit: Samstag, 11.07.2020, 18:30 Uhr In dem Parkstück kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einer bislang unbekannten Personengruppe von circa 10 jungen Männern und einem jungen Frankfurter Pärchen, in Folge dessen der 19-jährige Frankfurter von mehreren Mitgliedern der Gruppe geschlagen, zu Boden gerissen und anschließend gegen Oberkörper und Kopf getreten wurde. Auslöser war anscheinend das Verhalten der Männergruppe, die der 18-jährigen Frankfurterin mit Pfiffen versucht hatte, schöne Augen zu machen. Der Geschädigte erlitt Prellungen im Gesicht, eine Kieferfraktur sowie diverse Schürfwunden. Zeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Oberursel unter 06171 – 62400.

Polizeistation Königstein Verkehrsunfälle: Verkehrsunfallflucht Unfallort: 61476 Kronberg im Taunus, Katharinenstraße 12 Unfallzeit: zw. Mittwoch 01.07.2020, 13.00 Uhr und Freitag, 10.07.2020, 18.00 Uhr Die Geschädigte parkte ihren Pkw (Smart, schwarz/grau) am Fahrbahnrand der Katharinenstraße. Bei Wiederbenutzung stellte die Geschädigte fest, dass der linke Kotflügel beschädigt wurde Der Unfallverursacher entfernt sich unerlaubt von der Unfallstelle. Schadenshöhe: 1000,- Euro Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht nimmt die Polizeistation Königstein unter der Telefonnummer 06174-9266-0 entgegen. Straftaten: Besonders schwerer Fall des Diebstahls Tatort: 61462 Königstein im Taunus, Im Rothschildpark Tatzeit: Freitag, 10.07.2020, zw. 00.30 und 13.20 Uhr Zur genannten Tatzeit fuhren unbekannte Täter mit einem nicht bekannten Kfz. an den rückwärtigen Bereich der „Villa Rothschild“. Dort wurden 6 Rattanmöbel-Garnituren (Bänke, 2 Sessel und 2 Tische) entwendet. Weiterhin wurde das Schloss eines Gartenhauses aufgebrochen und aus diesem wurden die passenden Sitzpolster entwendet. Schadenshöhe Stehlgut: 8400,- Euro

Polizeistation Usingen:

Verkehrsunfälle Verkehrsunfall mit Sachschaden Unfallort: 61267 Neu-Anspach Unfallzeit: Samstag, 11.07.2020, 12:05 Uhr Am 11.07.2020 um 12:05 Uhr kam es an der Kreuzung Hauptstraße / Reuterweg in Neu-Anspach zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Die dort stehende Ampel blinkte gelb, so dass die Verkehrsregelung anhand der dort stehenden Verkehrszeichen stattfand. Im Kreuzungsbereich übersah eine 63-jährige Frau aus Lauterbach mit ihrem Kia Niro die Vorfahrt eines 48-jährigen Hyundai Fahrers aus Selters. Durch die Kollision entstand an beiden Fahrzeugen hoher Sachschaden welcher due die eingesetzte Streife zusammen auf rund 20.000,-EUR geschätzt wurde. Da die beiden Pkws zudem nicht mehr fahrbereit waren, mussten beide Autos abgeschleppt werden. Glücklicherweise blieben beide Fahrer*innen unverletzt.

Straftaten Sachbeschädigung an Bäumen Tatort: 61389 Schmitten / OT Dorfweil, Buchenbuschweg Tatzeit: unbekannt

Im Buchenbuschweg in Schmitten-Dorfweil wurden drei dort stehende Eichen durch noch unbekannte Personen(n) beschädigt, indem in die Stämme der Bäume gebohrt wurde und in die Bohrlöcher vermutlich eine Säure gekippt wurde. Der entstandene Schaden an den drei Eichen wird auf rund 15.000,-EUR geschätzt.

Zeugen für diese Sachbeschädigung werden gebeten, sich bei der Polizei (Polizeistation Usingen, Tel.: 06081 – 92080) zu melden.