Worms: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, Kühlerhaube, Schriftzug © on Pixabay

Worms – Ackerflächen in Brand

Worms (ots) – Am gestrigen Montag, wie auch in den frühen Morgenstunden des
heutigen Tages, brannten Ackerflächen in Worms. In Worms-Heppenheim geriet
gestern um 12:50 Uhr ein Getreidefeld in Brand, welches gerade abgeerntet werden
sollte. Der Eigentümer befand sich im Mähdrescher und erkannte im Rückspiegel
den Flächenbrand des durch die aktuelle Witterung stark ausgetrockneten Feldes,
welches auf einer Fläche von ca. 45 x 45 Meter zerstört wurde. Derzeit liegen
hier keine Hinweise auf Fremdverschulden vor. In den frühen Morgenstunden, gegen
00:25 Uhr brannte ein Stoppelacker südlich der Kolpingstaße, östlich der B47.
Das Getreidefeld war bereits abgeerntet, weswegen noch geklärt wird inwiefern
hierbei Sachschaden entstanden ist. Es bestehen derzeit keine Hinweise zur
Brandursache. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Worms – Mähdrescher und Getreidefeld in Brand

Worms (ots) – Wegen starker Rauchentwicklung auf einem Feld in der Gemarkung
Worms-Rheindürkheim, Nahe Mückenhäuserhof, wurden heute, kurz nach 14 Uhr
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr alarmiert. Nach ersten Erkenntnissen
geriet ein Mähdrescher infolge eines technischen Defekts in Brand, woraufhin das
Feuer auf das Getreide übergriff und ein Anbaufläche von ca. 10.000 Quadratmeter
abbrannte. Nach Angaben des Geschädigten war bereits die Hälfte des abgebrannten
Getreidefeldes geerntet, ca. 5000 Quadratmeter Frucht fielen den Flammen zum
Opfer. Der Gesamtschaden wird auf ca. 8000 Euro beziffert. Wegen des Feuers und
der Rauchentwicklung musste der Fahrzeugverkehr auf der B9 für knapp 40 Minuten
gesperrt werden.