Kreis Bad Kreuznach: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei, Gelbe Weste © Holger Knecht

Kollision zweier PKW im Kreuzungsbereich führt zur Verletzung eines wartenden Fahrradfahrers in der Rheinstraße in Bad Kreuznach

Am Donnerstag, 16.07.2020 gegen 13:25 Uhr überquerte eine 58 Jahre alte Verkehrsteilnehmerin aus dem Landkreis Bad Kreuznach mit ihrem PKW nach derzeitigem Ermittlungsstand verbotswidrig die Kreuzung der Rheinstraße und der Mannheimer Straße in Bad Kreuznach. Dadurch kommt es zum Zusammenstoß mit dem PKW einer von rechts stadtauswärts in Richtung Hackenheim fahrenden 53 Jahre alten Frau aus dem Landkreis Alzey-Worms. Durch die Wucht des Aufpralls wird deren Fahrzeug von der Fahrbahn geschleudert und erfasst dort einen mit seinem Fahrrad wartenden 67jährigen Mann aus Bad Kreuznach. Dieser wird mit Verdacht auf zwei gebrochene Beine und Schürfwunden in ein Bad Kreuznacher Krankenhaus verbracht. Die kollidierten PKW sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Der Sachschaden dürfte bei ca. 13.000 EUR liegen. Der Bauhof der Stadt Bad Kreuznach muss ausgelaufene Betriebsstoffe an der Unfallstelle sichern. Es kommt kurzzeitig zu Verkehrsbeeinträchtigungen an der Unfallstelle.

Zeugenaufruf nach Körperverletzung in der Salinenstraße am 09.07.2020 gegen 11.30h

Am 09.07.2020 gegen 11.30h wurde ein junger Mann in der Salinenstraße zwischen NORMA und Rosenapotheke zusammengeschlagen. Nachdem der Geschädigte verletzt am Boden lag, entfernte sich der Täter in Richtung Mannheimer Straße. Laut Angaben des Geschädigten hätten zwei Männer die Tat beobachtet und gefilmt, sie hätten sich in der Nähe des Tatortes aufgehalten.

Die beiden Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Kreuznach zu melden. Auch werden weitere Zeugen des Vorfalles gesucht, da mehrere Passanten die Tat beobachtet haben müssten. Hinweise an die Polizei Bad Kreuznach unter der Telefonnummer 0671-8811100

Einbruch in Hochbehälter, Zeugen gesucht!

In der Zeit vom 13.07.2020, 11:30 Uhr bis 15.07.2020, 14:00 Uhr kam es in der Gemarkung Schwarzerden zu einem Einbruch in einen Hochbehälter der Verbandsgemeindeverwaltung Kirner Land. Bei einem Kontrollgang stellte ein Mitarbeiter der Stadtwerke fest, dass die Eingangstür zum Wasserspeicherreservoir aufgebrochen worden war. Der Hochbehälter ist entlang eines Waldwegs zwischen Schwarzerden und Weitersborn erbaut.

Mögliche Zeugen der Tat werden gebeten, sich bei der Polizei Kirn unter der 06752-1560 zu melden.