Korbach: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Feuerwehrmänner im Hintergrund © planet fox on pixabay

Wohnmobil und Caddy gehen in Flammen auf – Polizei sucht Zeugen

Korbach (ots) – Am Mittwochmorgen 15.07.2020 kurz vor 9 Uhr, wird der Polizei ein Wohnmobilbrand auf dem Firmengelände eines Autohauses in der Frankenberger Landstraße gemeldet. Vor Ort stellen die ermittelnden Beamten fest, dass der gesamte Motorraum bis zur Fahrerkabine in Flammen steht. Die Feuerwehr konnte den Brand sehr schnell löschen. Die Polizei geht in dem Fall von einem technischen Defekt aus.

Am späten Donnerstagabend 16.07.2020 gegen 23 Uhr brannte in Korbach im Homberger Weg, vor dem Firmengelände eines Personenbeförderungsunternehmens, erneut ein Pkw. Der silberne Caddy brannte bei Eintreffen der Polizeibeamten in vollem Umfang. In diesem Fall wurde der Caddy nach den Löscharbeiten sichergestellt, da der Verdacht der Brandstiftung besteht.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die am gestrigen Abend verdächtige Beobachtungen am Abstellort des Fahrzeugs gemacht haben. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Polizeistation Korbach Tel.: 05631-971-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Tatverdächtiger nach bewaffnetem Raubüberfall festgenommen

Bad Wildungen (ots) – Am Mittwochabend 15.07.2020 wurde in Bad Wildungen, ein 21-Jähriger in seiner Wohnung von einem 19-Jährigen überfallen und mit Waffen bedroht. Der Täter forderte die Herausgabe einer Jacke und Bankkarte. Mit beidem flüchtete er in unbekannte Richtung. Ein Tatverdächtiger konnte im Rahmen der Fahndung noch am selben Abend durch eine Funkstreife in Bad Wildungen festgenommen werden.

Am Mittwoch 15. Juli 2020 gegen 19:30 Uhr, soll es bei dem 21-Jährigen an der Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus in der Hufelandstraße geklopft haben. Nachdem er die Tür geöffnet hatte, sei er von einer männlichen Person in seine Wohnung gedrängt worden. Unter Vorhalt von Waffen habe der Täter die Herausgabe der Jacke einer Freundin und die Bankkarte des 21-Jährigen gefordert. Nach Herausgabe der geforderten Gegenstände, sei er in unbekannte Richtung geflüchtet.

Im Rahmen der anschließenden Fahndung konnte eine Funkstreife einen Tatverdächtigen in Bad Wildungen festnehmen. Bei den anschließenden Durchsuchungen konnte eine der Waffen gefunden werden. Die Polizei Bad Wildungen war bei dem Einsatz durch Spezialkräfte aus Kassel unterstützt worden.

Am Donnerstagnachmittag 16.07.2020, wurde der Verdächtige einer Haftrichterin beim Amtsgericht in Fritzlar vorgeführt. Diese erließ einen Untersuchungs-Haftbefehl und der 19-Jährige aus dem hiesigen Landkreis wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Die Ermittlungen in der Sache dauern an.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen