Main-Taunus-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay
  1. Rohheitsdelikte

1.1 Körperverletzung nach Familienstreitigkeit, Flörsheim, Bahnhofstraße / Tatzeit: 18.07.2020, 16:15 Uhr

Zunächst wurde der Polizeistation Flörsheim eine Familienstreitigkeit mitgeteilt, welche sich letztlich als eine Körperverletzung unter Brüdern herausstellte. Die Hintergründe und der genauere Tathergang des Streites erscheinen nach derzeitiger Erkenntnislage unklar. Allerdings wurde der 22-jährige Flörsheimer durch die Handgreiflichkeiten seines 23-jährigen Bruders am rechten Ohr verletzt, sodass ein Rettungswagen hinzugezogen wurde. Eine weitere ambulante Behandlung wurde allerdings nicht erforderlich.

  1. Eigentumsdelikte

2.1 Fahrraddiebstahl, Hattersheim, S-Bahnhof, Untertorstraße / Tatzeit: 17.07.2020, 17:00 Uhr bis 21:30 Uhr

Am S-Bahnhof Hattersheim wurde im möglichen Tatzeitraum ein schwarzes Trekkingrad der Marke „Bocas“ entwendet. Der unbekannte Täter muss das angebrachte Fahrradschloss beschädigt haben, um an das Fahrrad zu gelangen. Das Fahrrad war an einem Fahrradständer an der Untertorstraße befestigt. Hinweise zu dem Fahrraddiebstahl nimmt die Polizeistation Hofheim unter der Telefonnummer 06192 – 20 79 – 0 auf.

2.2 Fahrraddiebstahl, Sulzbach / Ts., Altkönigstraße / Tatzeit: 17.07.2020, 17:00 Uhr bis 18.07.2020, 08:00 Uhr

Unbekannte Täter müssen eine unverschlossene Garage geöffnet haben und konnten in dieser letztlich zwei Fahrräder auffinden. Da auch diese nicht besonders gegen Diebstahl gesichert waren, konnten die Täter die Räder entwenden. Bei den entwendeten Fahrrädern handelt es sich um ein blaues E-Bike und ein silberfarbenes Herrenrad. Beide Fahrräder sind von dem Hersteller „Hercules“. Hinweise auf die Täter ergeben sich derzeit nicht, sodass Zeugen gebeten werden Kontakt mit der Polizeistation Eschborn unter der Telefonnummer 06196 – 96 95 – 0 aufzunehmen.

2.3 Diebstahl aus Rohbau, Hofheim, Falkensteiner Weg / Tatzeit: 14.07.2020, 18:00 Uhr bis 18.07.2020, 07:30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten aus dem Rohbau eines freistehenden Einfamilienhauses zirka 300-Kilogramm an Stromkabeln. So müssen sich die Täter ohne Gewalteinwirkung Zutritt zu dem Bauobjekt verschafft haben und konnten dort in sämtlichen Räumen bereits montierte Stromkabel aus deren Halterungen abtrennen. Im Anschluss wurden diese Kabel entwendet. Die Stromkabel besitzen nach Schätzungen eines Elektrikers einen Wert von 400,00 Euro, wohingegen der Schaden durch die Neuverlegung auf zirka 20.000,00 Euro beziffert wurde. Die Polizeistation Hofheim bittet um Kontaktaufnahme durch Zeugen unter der Telefonnummer 06192 – 20 79 – 0.

2.4 Versuchter Einbruch in Geschäftsraum, Kelkheim, Wilhelm-Dichmann-Straße / Tatzeit: 17.07.2020, 19:00 Uhr bis 18.07.2020, 09:00 Uhr

Eine Seiteneingangstür des Woolworth wurde durch einen unbekannten Täter versucht aufzuhebeln, um sich höchstwahrscheinlich hierüber Zutritt in das Ladengeschäft zu verschaffen. Nachdem ein Aufhebeln offenbar zu keinem Erfolg führte, wurde versucht das Glas der Tür über einen Spannungsbruch zu zerstören. Nachdem auch dies lediglich zu einer Beschädigung führte, muss der Täter von einer weiteren Tathandlung abgelassen haben. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter 06192 – 2079 – 0.

  1. Verkehrsdelikte

3.1 Fahrt unter Betäubungsmittelbeeinflussung, Hattersheim, Im Boden / Tatzeit: 18.07.2020, 14:25 Uhr

Im Rahmen der Streifentätigkeiten fiel den Beamten ein Moped auf, wobei der Fahrer nicht den erforderlichen Rollerhelm getragen hatte. Aufgrund dessen erfolgte die Verkehrskontrolle, wobei sich im weiteren Verlaufe die Hinweise verdichteten, dass der 18-jährige Hattersheimer unter dem Einfluss von berauschenden Substanzen stand. Ein durchgeführter Schnelltest ergab dabei eine Beeinflussung durch Cannabisprodukte, sodass auf der Polizeistation Hofheim eine Blutentnahme erfolgen musste.

Tödlicher Bahnunfall

Unfallzeit: Samstag 18.07.2020, gg. 05:15 Uhr
Unfallort : 65760 Eschborn, Stuttgarter Straße, S-Bahnhof Süd,
Fahrtrichtung Frankfurt
Am frühen Samstagmorgen kam es im Bereich des S-Bahnhofes Eschborn Süd zu einem Unglücksfall, bei dem es zu einem Zusammenstoß zwischen einer S-Bahn und einer 24-jährigen männlichen Person kam.

Infolge der Kollision erlag der 24-jährige seinen Verletzungen.

Aufgrund der Gesamtumstände muss von einem Unfall ausgegangen werden.

Der genaue Ablauf ist derzeit noch Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Der Zugverkehr musste für den Bereich für ca. 3,5 Std. gesperrt werden.

1. Gewaltdelikte

1.1. Versuchte Körperverletzung an Busfahrer

Tatzeit: Freitag, 17.07.2020, gg. 15:30 Uhr Tatort: 65760 Eschborn, Hamburger Straße

Eine unbekannte männliche Person versuchte am Freitagnachmittag einen Busfahrer des ÖPNV zu schlagen, verfehlte sein Gesicht jedoch. Der Bus befand sich zuvor im stockenden Verkehr auf der Sossenheimer Straße, Ecke Berliner Straße. Die männliche Person beabsichtige hier in den Bus zuzusteigen. Der Busfahren verwehrte ihm das Einsteigen und wies ihn darauf hin, dass ein Zusteigen an dieser Örtlichkeit nicht möglich sei. An der nächstgelegenen Bushaltestelle in der Hamburger Straße begab sich dieselbe Person sodann erneut zum Linienbus und fing an mit dem Busfahrer zu diskutieren. Im Laufe der Diskussion schlug die männliche Person dann unvermittelt nach dem Busfahrer. Der Schlag wurde durch das offenstehende Fenster der Fahrerkabine in Richtung des Busfahrers ausgeführt. Dieser konnte sich aber vor dem Angriff schützen, indem er das Fenster rechtzeitig schloss. Bei dem Schließvorgang verletzte sich der männliche Täter an der linken Hand und entfernte sich sodann aus dem Bus in unbekannte Richtung.

Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

  • männlich, ca. 1,75m groß
  • sportliche Statur
  • Glatze, drei-Tage-Bart
  • weißes Shirt und graue kurze Baumwollhose
  • weiße Sneaker

Zeugenhinweise werden bei der Polizeistation Eschborn unter der Tel.-Nr.: 06196-9695-0 erbeten.

  1. Branddelikte

2.1. Brandstiftung an Heuballen

Tatzeit: Samstag, 18.07.2020, gg. 03:15 Uhr Tatort: 65439 Flörsheim, Riedweg

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in der Feldgemarkung von Flörsheim zu einer Brandstiftung, bei der eine große Anzahl Heuballen entzündet wurden. Insgesamt verbrannten ca. 100 Rundheuballen die im Tatortbereich zu zwei Stapeln aufgeschichtet waren. Beide Ballenstapel waren ursprünglich durch eine Plane abgedeckt. Durch das Feuer entzündete sich außerdem ein landwirtschaftlicher Anhänger, welcher im Nahbereich abgestellt war. Dieser wurde zum Teil beschädigt. Die Heuballen konnte nicht mehr gelöscht werden und mussten, kontrolliert durch die Feuerwehren, abbrennen. Die Feuerwehren Flörsheim und Flörsheim-Wicker waren in der Nacht im Einsatz.

Durch das Feuer wurde niemand verletzt.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 3500 EUR.

Durch die erhebliche Rauchentwicklung wurde eine Rundfunkwarnmeldung erforderlich und veranlasst.

Die Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizei aufgenommen.

Zeugenhinweise werden bei der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Tel.-Nr. 06192-2079-0 erbeten.

  1. Verkehrsdelikte

3.1. Verkehrsunfall mit Personenschaden

Unfallzeit: Freitag, 17.07.2020, gg. 17:40 Uhr Unfallort: 65760 Eschborn, Hauptstraße

Am Freitagnachmittag kam es im Bereich der Hauptstraße in Eschborn zu einem Verkehrsunfall wobei eine Person leichtverletzt wurde. Durch die eingesetzte Funkstreife konnte vor Ort ermittelt werden, dass sich der Unfall während eines Abbiegevorgangs ereignete.

Ein 85-jähriger Eschborner befuhr mit seinem Mercedes die Hauptstraße in Eschborn aus Richtung Niederhöchstadt kommend in Fahrtrichtung Eschborn-Mitte. Ein 56-jähriger Frankfurter fuhr mit seinem Rennrad dieselbe Strecke. Er nutzte hierbei den Radfahrschutzstreifen auf der Fahrbahn.

Der Mercedes-Fahrer übersah beim Abbiegen den Radfahrer. Es kam zum Zusammenstoß und der Radfahrer stürzte. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der Radfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

  1. Sonstiges

4.1.Sachbeschädigung an PKW

Tatzeit: Do., 16.07.2020, 22:00 Uhr – Fr., 17.07.2020, 19:40 Uhr Tatort: 65239 Hochheim, Classmannstr. 6

Eine unbekannte Person beschädigte zur Tatzeit einen in Hochheim in der Classmannstraße abgestellten PKW. Der/die Täter schlug/en mit einem unbekannten Gegentand gegen das Fenster der Beifahrertür des Opel und verursachte einen Glasbruch. Spuren am Tatort wurden gesichert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000,- EUR.

Zeugenhinweise werden bei der Polizeistation Flörsheim unter der Tel.-Nr. 06145-547640 erbeten.