Kaiserslautern: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, seitlich Schriftzug © planet fox on Pixabay

Fahrraddiebstahl am helllichten Tag

Kaiserslautern – Am Samstag wurde vor der Fruchthalle ein Mountainbike
entwendet. Dieses wurde in der gleichnamigen Straße neben dem Informationscenter
der Stadt um 15:45 Uhr verschlossen abgestellt. Als die geschädigte 46-Jährige
gegen 21:30 Uhr an den Abstellort zurückkehrte, war das dazugehörige Schloss
aufgetrennt und das Fahrrad der Marke „Kona“ verschwunden. Es handelt sich um
ein 21-Gänge-Mountainbike mit dunkelblauem Rahmen und der grünen Aufschrift
„Kona“. Die Reifengröße beträgt 27,5 Zoll. Es entstand ein Schaden von circa 650
Euro. Zeugen, denen am Samstag etwas Verdächtiges aufgefallen ist, werden
gebeten, sich bei der zuständigen Polizeiinspektion Kaiserslautern 1 unter der
0631-369 2150 zu melden. |mhu

Gestohlenes Fahrrad vor eigener Haustür

Kaiserslautern – Erstaunt rief ein 33-Jähriger am Sonntag die Polizei. Er
glaubte, sein vor circa einer Woche gestohlenes Fahrrad wiedererkannt zu haben.
Ein Mann würde zurzeit mit dem Rad gegenüber seinem Anwesen stehen. Die
hinzugerufene Streife konnte mittels Überprüfung der Rahmennummer herausfinden,
dass es sich tatsächlich um das Diebesgut handelte. Da der kontrollierte Mann
angab, das Fahrrad von einem Bekannten gekauft zu haben, erwartet diesen nun
eine Strafanzeige wegen Hehlerei. |mhu

Handtasche aus Fahrzeug gestohlen

Otterberg – Am Freitag im Zeitraum von 16:45 bis 19:00 Uhr kam es zu einem
Diebstahl in der Gewerbestraße. Der oder die Täter schlugen die Fahrzeugscheibe
eines verschlossenen Autos ein und nahmen die Handtasche mit darin befindlicher
Geldbörse an sich. Die Tasche lag gut sichtbar im Fußraum der Beifahrerseite.
Die Polizei weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass Wertgegenstände
nicht sichtbar im Fahrzeug verstaut werden sollten. Hinweise nimmt die
Kriminalinspektion Kaiserslautern unter der 0631-369 2620 oder
kikaiserslautern@polizei.rlp.de entgegen. |mhu

Bei Fahrradfahrer Drogen gefunden

Kaiserslautern – Einer Streife fiel am Sonntagabend in der Mannheimer
Straße ein Fahrradfahrer durch seine rasante Fahrweise auf. Als er kontrolliert
werden sollte, versuchte der Mann aus dem Blickfeld der Beamten zu gelangen.
Dabei warf er zwei kleine Schnellverschlussbeutel weg, welche von den Beamten
aufgefunden werden konnten. In diesen befanden sich Betäubungsmittel. Auch der
Fahrradfahrer konnte gestellt werden. Auf den 47-Jährigen kommt nun ein
Strafverfahren zu. |mhu

Nach Beleidigung Nacht in Gewahrsam verbracht

Kaiserslautern – Am Freitagabend wurde die Polizei nach einer Beleidigung
in einen Supermarkt in der Königstraße gerufen. Der Beschuldigte befand sich bei
Eintreffen der Streife auf dem dazugehörigen Parkplatz und schrie die Beamten
unvermittelt an. Da er sich nicht beruhigen ließ wurde er zur Dienststelle
gebracht, wo ein Richter die Gewahrsamnahme bis zum nächsten Morgen anordnete.
Daraufhin beleidigte der 33-Jährige Beschuldigte auch diesen. Er muss deshalb
mit Strafanzeigen wegen Beleidigung und Volksverhetzung rechnen. |mhu

Betrunkener hält Polizei auf Trab

Kaiserslautern – Am Sonntagmorgen beschäftigte ein alkoholisierter
34-Jähriger mehrmals die Polizei. Zunächst wurde der Mann schlafend und
oberkörperfrei auf einem Parkplatz in einem Wohngebiet festgestellt. Nachdem der
Schlafende geweckt werden konnte, machte er sich auf den Nachhauseweg. Auf
diesem Weg legte er sich auf einem weiteren Parkplatz nieder, sodass die Streife
ihn nach Hause fuhr. Die Beamten staunten nicht schlecht, als der
Oberkörperfreie noch am selben Morgen in einer Tankstelle auffiel, als er
mehrere Gegenstände stahl. Der Alkoholisierte verbrachte den Rest des Tages bis
zum Abend in einer Zelle. Auf den Mann kommt eine Strafanzeige wegen
Ladendiebstahls zu. |mhu

Bissiger Hund

Neuhemsbach – Am Sonntagvormittag wurde eine 64-Jährige von einem Hund
gebissen. Der rumänische Hirtenhund konnte zuvor seiner Besitzerin entlaufen, da
diese beim Spazierengehen im angrenzenden Wald stürzte. Als die 64-Jährige das
fremde Tier einfangen wollte, biss es der Frau in Hand und Wade. Gegen die
Hundehalterin wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. |mhu

Randalierende Jugendliche

Kaiserslautern – Am Nachmittag des 17.07.2020 wurde eine jugendliche Frau
auf dem Rathausvorplatz in Kaiserslautern durch Mitarbeiter der Ordnungsbehörde
kontrolliert. Anlass der Kontrolle war ein vorangegangener Verstoß gegen das
aufgrund einer Allgemeinverfügung bestehende Verbot Alkohol an der genannten
Örtlichkeit zu konsumieren. Schon während der Kontrolle zeigte sich die
alkoholisierte Jugendliche uneinsichtig und verweigerte die Angaben ihrer
Personalien. Im Rahmen der anschließenden Maßnahmen schlug, trat und spukte die
beschuldigte Frau nach den Kräften der Ordnungsbehörde. Begleitet wurde der
Angriff durch übelste Beleidigungen gegenüber den eingesetzten Vollzugsbeamten.
Da die aggressive Randaliererin nicht beruhigt werden konnte, musste diese durch
eine unterstützende Polizeistreife zunächst zur Dienststelle verbracht werden.
Bei der anschließenden Übergabe an die verständigte Mutter zeigte sich die
Beschuldigte einsichtig und entschuldigte sich für ihr vorheriges Verhalten.
Dennoch muss die Frau mit Anzeigen wegen Widerstand, Beleidigung und
Körperverletzung rechnen. | pvd