Kreis Bad Kreuznach: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Gewinnspielversprechen Enkeltrickbetrug:

Kirn – In den letzten Tagen kam es vermehrt zu Anrufen mit betrügerischer Absicht im Dienstgebiet der PI Kirn. Hierbei nutzen die Täter die bundesweit bekannten Modus operandi des Enkeltrickbetruges und des betrügerischen Gewinnspielversprechens. Zielpersonen der Täter sind hierbei überwiegend ältere Menschen.

Beim Enkeltrickbetrug geben sich die Täter als nahen Verwandten aus und geben vor in einer Notsituation zu sein. Die Täter versuchen hierbei Bargeld oder Wertgegenstände von ihren Opfern betrügerisch zu erlangen. Bei den Gewinnspielversprechen geben sich die Täter überwiegend fälschlicherweise als Notare aus und geben ihren Opfern an, dass sie eine hohe Summe an Geld gewonnen hätten. Im nächsten Schritt verlangen die Täter zur Auszahlung der angeblichen Gewinnsummen Bearbeitungsgebühren, die ihre Opfer in Form von Guthabenkarten oder Überweisungen tätigen sollen und die Täter so betrügerisch an Geld gelangen.

Brände

Eisenberg – Am 27.07.20, zwischen 13:00 h und 18:00 h ereigneten sich in Eisenberg mehrere Brände. Insgesamt wurde 6 Brände von Grünflächen, Komposthaufen und Feldern gemeldet. Die Brände konnten jeweils schnell gelöscht werden, so dass keine großen Sachschäden entstanden. Aufmerksame Zeugen konnten einen Tatverdächtigen festhalten und anschließend der Polizei übergeben. Der 51Jahre alte Mann war stark alkoholisiert und ist ohne festen Wohnsitz. Verletzt wurde niemand.

Trunkenheitsfahrt

Kirn – In der Nacht zum Dienstag wurden Zeugen kurz nach 02:00 Uhr auf einen Pkw aufmerksam, welcher mit lautem Geräusch die Dhauner Straße aus Richtung Innenstadt kommend befuhr. Grund der Geräuschentwicklung war der fehlende Reifen auf der linken vorderen Felge. Die Polizei konnte das Fahrzeug und den 39-jährigen Fahrer kurze Zeit später ausfindig machen. Hierbei stellte sich heraus, dass dieser erheblich unter Alkoholeinwirkung stand. Es folgte die Anordnung einer Blutprobe und die Sicherstellung seines Führerscheines. Der 39-Jährige wird sich in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Randalierer in der Innenstadt – Zeugen gesucht

Kirn – Am Montagabend kam es in Kirn nach 21:30 Uhr, ausgehend vom Parkplatz des REWE-Marktes, zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen / Heranwachsenden. Die Personen zogen im Anschluss durch die Schulstraße am Hahnenbach vorbei in Richtung Innenstadt. Hierbei wurde an einem in der Schulstraße geparkten Pkw ein Außenspiegel abgetreten. Zeugen des Geschehens mögen sich bitte mit der Polizeiinspektion Kirn in Verbindung setzen.

Trau, schau, wem – Teile eines Carports gestohlen.

Kirn – Am 27.07.2020, gegen 12:00 Uhr erschienen zwei unbekannte Frauen (ca. 35 und 45 Jahre alt) mit einem 7,5 t. Mietfahrzeug der Fa. Buchbinder in der Stettiner Straße in Kirn. Die Frauen fragten zwei in der Straße arbeitende Männer, ob diese ihnen helfen könnten Holzbalken und Seitenteile, welche in einer Hauseinfahrt lagen einzuladen. Die Frauen schilderten, dass man diese Holzteile über ebay-kleinanzeigen erstanden hätte, alle Formalitäten erledigt seien, man extra mit einem ausreichend großen Transportfahrzeug aus Kaiserslautern gekommen sei und nun die Verkäufer nicht zuhause seien. Die Männer zeigten sich hilfsbereit und luden die Holzteile zusammen mit den Frauen in das Fahrzeug. Nachbarn und auch die Eigentümerin des Holzes sahen dem Treiben kurz zu, dachten sich aber aufgrund der Selbstverständlichkeit, mit der die Personen agierten nichts dabei. Die erwähnte Eigentümerin des Holzes registrierte in dem Moment gar nicht, dass es sich bei den verladenen Teilen um jene aus ihrer Einfahrt handelte. Als gegen 17.30h der Mann, des in dem Anwesen lebenden Paares nach Hause kam, fiel diesem sofort auf, dass ein Großteil des Konstruktionsholzes, eines in der Einfahrt gelagerten Carports, welches demnächst mal aufgebaut werden sollte, nicht mehr vorhanden war. Der Schaden beläuft sich geschätzt auf einen dreistelligen Betrag im unteren Bereich. Weitere Zeugenhinweise insbesondere hinsichtlich des Kennzeichens des Transportfahrzeugs werden an die Polizei in Kirn (06752-1560) erbeten.

Sachbeschädigung an Roller

Bad Sobernheim – Am 27.07.2020, in der Zeit von 09:30 bis 12:15 Uhr, wurde ein, in der Kapellenstraße in Bad Sobernheim, parkend abgestellter Roller beschädigt. Das Zweirad sei laut dem geschädigten Anzeiger in Höhe des Biergartens „Denkmalz“ ordnungsgemäß abgestellt gewesen. Bei Rückkehr habe er frische Beschädigungen festgestellt. Vermutlich wurde der Roller umgestoßen, anschließend aber wieder hingestellt. Das Tatgeschehen ist derzeit noch ungeklärt. Zeugenhinweise werden an die Polizei Kirn unter der Rufnummer 06752/1560 erbeten.