Mainz: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei, Polizeiwache, Schild © Alexas_Fotos on Pixabay

Trunkenheitsfahrt mit Roller

Nierstein-Schwabsburg, Hauptstraße

In der Hauptstraße in Nierstein-Schwabsburg wird am Mittwoche Abend, 29.07.20, gg. 20:30 Uhr, ein Rollerfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen, da er den Motorroller ohne Helm führte. Während der Kontrolle wird festgestellt, dass er betrunken ist und ein Atemalkoholtest ergibt ein Ergebnis von 1,35 Promille. Weiterhin wird festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz einer erforderliche Fahrerlaubnis ist und das Versicherungskennzeichen an dem Roller nicht zu diesem gehört. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen.

Einbruch in EDEKA-Markt

Gau-Bischofsheim, Gaubergblick

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 28.-29.07.20, 03:00 – 03:30 Uhr brechen unbekannte Täter in den Edeka-Markt in Gau-Bischofsheim ein. Die beiden Eingangstüren werden mit Gewalt nach innen gedrückt. Im Markt werden hauptsächlich die Zigaretten aus dem Kassenbereich entwendet. Anschließend flüchten die Täter vermutlich mit einem dunklen Pkw in Richtung Ortsmitte Gau-Bischofsheim. Durch einen Anwohner wird ein dunkler Pkw beobachtet, der den Parkplatz sehr schnell verließ. Weitere Hinweise nimmt die Polizei in Oppenheim, Tel.: 06133-9330, entgegen.

Sachbeschädigung einer mobilen Ansitzeinrichtung auf einem Anhänger

Mainz – Mittwoch, 29.07.2020, 14:00 Uhr bis 21:40 Uhr

Am Mittwoch wird in der Gemarkung Budenheim, entlang des Wirtschaftsweges
zwischen Budenheim und Heidesheim/Campingplatz Uhlerborn, eine mobile
Ansitzeinrichtung (Hochsitz), montiert auf einem Anhänger, umgeworfen und
beschädigt. Der Schaden beträgt circa 1.500 Euro.

Wer kann Hinweise zu diesem Vorfall geben? Hinweise bitte direkt an den
Bezirksbeamten Stefan Klein, Tel. 06139 292835, oder die PI Mainz 2, Tel. 06131
654210.

Rollerfahrerin stürzt auf zehn Meter langer Fettspur

Mainz – Donnerstag, 30.07.2020 07:40 Uhr bis 08:07 Uhr

Eine 28-jährige Rollerfahrerin befährt am Donnerstagmorgen die Mombacher Straße
in Fahrtrichtung Wallstraße. An der dortigen Kreuzung biegt sie nach links ab
und folgt damit der Mombacher Straße in Fahrtrichtung Hauptbahnhof. Auf der
Linksabbiegerspur befinden sich schmierige, fettartige Anhaftungen. Auf dieser
circa zehn Meter langen Fettspur gerät der Roller ins Rutschen und die Fahrerin
stürzt. Die 28-Jährige wird leicht verletzt. Durch die Berufsfeuerwehr Mainz
wird die Spur abgestreut. Der Verursacher der Straßenverunreinigung ist bislang
nicht bekannt.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich
mit der Polizeiinspektion Mainz 2 unter der Rufnummer 06131/65-4210 in
Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter
pimainz2@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Verkehrsunfall mit Verletzten

Mainz – Mittwoch, 29.07.2020, 16:20 Uhr

An der Kreuzung Carl-Zeiss-Straße / Wilhelm-Maybach-Straße gilt die Regelung
„rechts vor links“. Ein 20-jähriger Autofahrer sieht das Auto eines 19-Jährigen
nicht und nimmt ihm die Vorfahrt, sodass es zur Kollision kommt. Durch den
Aufprall kippt das Fahrzeug des 20-Jährigen auf die linke Fahrzeugseite um und
kommt schließlich an einer Grundstücksumzäunung zum Stehen. Hierdurch wird der
Gartenzaun beschädigt. Beide Fahrer werden leicht verletzt; der 19-Jährige wird
in einem Krankenhause behandelt. Beide Fahrzeuge werden abgeschleppt.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich
mit der Polizeiinspektion Mainz 3 unter der Rufnummer 06131/65-4310 in
Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter
pimainz3@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Einbruchsdiebstahl in Wohnung

Mainz – Dienstag, 28.07.2020, 21:30 Uhr

Unbekannte Täter steigen über ein geöffnetes Schlafzimmerfenster in eine Wohnung
in der Oberen Zahlbacher Straße ein. Die Geschädigte sitzt währenddessen mit
einer weiteren Person auf ihrem Balkon. Die unbekannten Täter entwenden ein
Schmuckstück im niedrigen vierstelligen Bereich. Später stellt die Geschädigte
fest, dass die Haustür einen Spalt offen steht. Vermutlich haben die Täter die
Wohnung über die Tür verlassen.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich
mit der Polizeiinspektion Mainz 1 unter der Rufnummer 06131/65-4110 in
Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter
pimainz1@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Einbruchsdiebstahl in Auto

Mainz – Mittwoch, 29.07.2020, 13:00 Uhr bis 14:10 Uhr

Unbekannte Täter schlagen am Mittwochmittag die Beifahrerscheibe eines
ordnungsgemäß am Winterhafen geparkten Autos ein. Sie entwenden ein
Mobiltelefon. Es liegen keine Täterhinweise vor.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich
mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung
zu setzen.

Feuerwehr rettet Person aus verrauchter Wohnung

Am frühen Mittwochabend wurde die Feuerwehr Mainz durch die Leitstelle zu einem Zimmerbrand nach Mainz-Drais alarmiert. Laut dem Meldenden sollte es in der Küche brennen, auch drang bereits Rauch aus einem Fenster im Erdgeschoss. Es bestand der Verdacht, dass sich zu diesem Zeitpunkt noch Personen in der Wohnung befinden.
Die zuerst eingetroffenen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Mainz-Drais konnten schnell unter schwerem Atemschutz in die stark verrauchte Wohnung eindringen und eine Person retten. Im weiteren Einsatzverlauf wurde die Wohnung nach weiteren vermissten Personen abgesucht und gleichzeitig die Brandbekämpfung eingeleitet. Glücklicherweise befand sich niemand mehr in der Wohnung und das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Die gerettete Person wurde dem Rettungsdienst übergeben und von diesem mit einer Rauchgasintoxikation in ein Mainzer Krankenhaus gebracht. Durch die Feuerwehr wurde die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter belüftet.
Nachdem die Maßnahmen der Feuerwehr beendet waren, wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Der Kriminaldauerdienst hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.
Vor Ort waren außer der Berufsfeuerwehr Mainz mit 17 Mann die Freiwillige Feuerwehr Mainz-Drais mit 8 Mann sowie ein Streifenwagen der Polizei und der Rettungsdienst mit drei Rettungswagen und einem Krankentransportwagen.