Worms: Die Polizei-News

Symbolbild Polizeifahrzeuge Funkstreifenwagen Polizei RLP
Symbolbild Polizeifahrzeuge (Foto: Holger Knecht)

Worms – Verstöße durch E-Scooter-Fahrer

Worms – Am Freitag, 31.07.2020, wird gegen 20:30 Uhr durch die Polizei ein
47-jähriger Wormser auf einem E-Scooter im Bereich der Mainzer Straße einer
Kontrolle unterzogen. Der E-Scooter hat keine Versicherungsplakette, zudem tippt
der Mann während der Fahrt auf seinem Handy.

Im Rahmen der Personalienfeststellung kann bei dem 47-Jährigen Atemalkoholgeruch
festgestellt werden. Ein entsprechender Test ergibt 0,56 Promille. Aufgrund so
genannter „Auffallerscheinungen“ erfolgt zudem ein Test bzgl. eines
Betäubungsmittelkonsums. Dieser fällt positiv auf Amphetamin und THC.

Dem 47-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Der E-Scooter wurde
sichergestellt. Aufgrund der Vielzahl der Verstöße erfolgte die Einleitung von
mehreren Ordnungswidrigkeiten und Strafanzeigen gegen den 47-Jährigen.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich
mit der Polizei Worms unter der Rufnummer 06241/852-0 in Verbindung zu setzen.

Worms – Verkehrsunfallflucht durch fallen gelassenes Fahrrad

Worms – Am Freitag, 31.07.2020, schiebt ein 34-Jähriger sein Fahrrad durch
die Fischergasse in Hamm. Laut Zeugenaussagen fiel dem Mann das Fahrrad dabei
auf ein am Straßenrand geparktes Fahrzeug. An diesem entstehen tiefe Kratzer im
Bereich des Kotflügels. Der 34-Jährige verlässt im Anschluss die
Unfallörtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Durch Zeugen kann er angesprochen und auf den Schaden aufmerksam gemacht werden.
Erst nach Hinzuziehung der Polizei gibt der Mann seine Personalien preis. Gegen
ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet.

Die Polizei weist darauf hin, dass unerlaubtes Entfernen vom Unfallort kein
Kavaliersdelikt ist. Eine Unfallflucht ist eine Straftat, ähnlich einem
Diebstahl oder einer Körperverletzung. In vielen Fällen bleiben die Geschädigten
zudem auf den Kosten sitzen. Einen Zettel mit seinen Daten zu hinterlassen,
reicht nicht.

Es könnte auch Ihr Auto treffen. Helfen Sie uns, Unfallopfern zu helfen. Wenn
Sie Zeuge einer Verkehrsunfallflucht werden, notieren Sie sich das Kennzeichen
oder machen Sie ein Foto mit Ihrem Handy. Verständigen Sie bitte aber auf jeden
Fall unverzüglich die Polizei.

Wir wollen, dass Sie sicher ankommen – Ihre Polizei Worms.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich
mit der Polizei Worms unter der Rufnummer 06241/852-0 in Verbindung zu setzen.