Kaiserslautern: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, Kühlerhaube, Schriftzug © on Pixabay

Einbrecher stehlen E-Bikes

Mackenbach (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Einbrecher waren in der Nacht von
Sonntag auf Montag in Mackenbach unterwegs. In der Straße „Am Brünnchen“
verschafften sie sich Zugang zu einer Garage. Darin waren ein Pkw und drei
Fahrräder unverschlossen abgestellt.

Am Auto durchwühlten die Täter den Innenraum, nahmen aber nichts mit. Allerdings
stahlen sie zwei Fahrräder. Dabei handelt es sich um E-Bikes im Wert von
mehreren tausend Euro: Ein Damen-E-Bike der Marke Diamant, Modell Zouma Deluxe
Gor S, und ein Herren-E-Bike der Marke Kellys, Modell Tygon 70.

Bei einer Suche in der Umgebung wurde eine Satteltasche gefunden, die zuvor an
einem der Fahrräder angebracht war. Die Täter hatten sie offenbar weggeworfen.

Die Tatzeit liegt zwischen Sonntagabend, 20 Uhr, und Montagmorgen, 7.30 Uhr.
Zeugen, denen in diesem Zeitraum etwas Verdächtiges aufgefallen ist, werden
gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 / 369 – 2250 bei der
Polizeiinspektion 2 in Kaiserslautern zu melden. |cri

Tür aufgebrochen – nichts gestohlen

Kaiserslautern (ots) – Eine aufgebrochene Wohnungstür hat ein Vermieter am
Montag aus der Pariser Straße gemeldet. Demnach wurde am Samstagnachmittag
entdeckt, dass unbekannte Täter die Tür zu der vermieteten Wohnung aufgehebelt
haben.

Ob jemand in die Wohnung eingedrungen war, ist unklar. Gestohlen wurde nach den
bisherigen Überprüfungen nichts.

Die aufgebrochene Tür wurde vom Vermieter bereits repariert, so dass leider
keine Spuren mehr gesichert werden konnten.

Zeugen, die Hinweise auf mögliche Täter geben können, werden gebeten, unter der
Nummer 0631 / 369 – 2620 Kontakt mit der Kriminalpolizei aufzunehmen. |cri

Brand durch Funkenschlag

Niederkirchen (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Vermutlich ein Vogel hat am
Montagvormittag bei Niederkirchen einen Brand ausgelöst. Ersten Ermittlungen
zufolge flog der kleine Greifvogel in einen Strommast im Bereich Hohlbornerhof
und verursachte dadurch einen Funkenschlag.

Aufgrund der Trockenheit genügte der Funken, um das Feld unterhalb der
Stromleitung in Brand zu setzen. Das Feuer breitete sich auf einer Fläche von
rund 100 Quadratmetern aus.

Die Feuerwehr löschte die Flammen. Der örtliche Stromversorger kümmerte sich um
den Strommast. Verletzt wurde zum Glück niemand. |cri

Angebranntes Essen löst Rauchmelder aus

Kaiserslautern (ots) – Durch seine Vergesslichkeit hat ein Mann aus dem
Stadtgebiet am Montagnachmittag einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr
verursacht. Der 25-Jährige war am späten Nachmittag einkaufen gegangen und hatte
vergessen, seinen Küchenherd auszuschalten.

Anwohner der Eisenbahnstraße stoppten gegen 17.30 Uhr einen vorbeikommenden
Streifenwagen und meldeten den Beamten, dass in einer Wohnung der Rauchmelder
Alarm gebe. Auch Rauchgeruch konnte bereits auf der Straße festgestellt werden.

Die Wohnung, aus der der Alarm und der Rauch kamen, wurde ausfindig gemacht. Die
Wohnungstür war nicht geschlossen, so dass die Polizeibeamten die Räume betreten
konnten. Vom Bewohner war weit und breit nichts zu sehen – allerdings kochte auf
dem eingeschalteten Herd in einem Schnellkochtopf das Essen vor sich hin.

Die Polizisten schalteten den Herd aus und entfernten die „Rauchquelle“.
Abgesehen vom verbrannten Essen dürfte kein Schaden entstanden sein.

Mit dem Bewohner konnte später gesprochen werden. Er gab an, den Topf auf dem
Herd vergessen zu haben. |cri

Fremdes Päckchen geöffnet und Ware entnommen

Kaiserslautern (ots) – Weil sie im Verdacht steht, Post aus einem privaten
Briefkasten gestohlen zu haben, ermittelt die Polizei gegen eine Frau aus dem
Landkreis. Die 34-Jährige wurde am Wochenende beobachtet, als sie sich an einem
Wohnhaus in der Ländelstraße am Briefkasten eines Bewohners zu schaffen machte.

An dem Briefkasten ragte ein schmales Päckchen eines bekannten Versandhändlers
heraus. Die Frau nahm das Päckchen an sich, öffnete die Verpackung und holte die
enthaltene Ware heraus.

Ein Teil der Ware konnte später bei einer Durchsuchung durch die Polizei
gefunden werden, ein Teil fehlt noch.

Gegen die 34-Jährige wird wegen Verletzung des Briefgeheimnisses sowie wegen
Diebstahls strafrechtlich ermittelt. |cri

A6/Kaiserslautern, Kleintransporter erheblich überladen

Kaiserslautern (ots) – Ein Kleintransporter hat am Montagmorgen auf der A6 bei
Kaiserslautern die Aufmerksamkeit von Beamten der Schwerverkehrsüberwachung auf
sich gezogen. Während der folgenden Kontrolle des Sprinters erhärtete sich sehr
schnell der Verdacht, das das Fahrzeug, beladen mit Baumaschinen und
Zubehörteilen, nicht unerheblich überladen war. Nach Überprüfung und Wägung
ergab sich eine Überschreitung der zulässigen Gesamtmasse um mehr als 1000 kg
oder 30 Prozent. Dem 58 jährigen Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen
ihn und den Fahrzeughalter wurden Bußgeldverfahren eingeleitet.|zvd

Einbrecher stehlen E-Bikes

Mackenbach (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Einbrecher waren in der Nacht von
Sonntag auf Montag in Mackenbach unterwegs. In der Straße „Am Brünnchen“
verschafften sie sich Zugang zu einer Garage. Darin waren ein Pkw und drei
Fahrräder unverschlossen abgestellt.

Am Auto durchwühlten die Täter den Innenraum, nahmen aber nichts mit. Allerdings
stahlen sie zwei Fahrräder. Dabei handelt es sich um E-Bikes im Wert von
mehreren tausend Euro: Ein Damen-E-Bike der Marke Diamant, Modell Zouma Deluxe
Gor S, und ein Herren-E-Bike der Marke Kellys, Modell Tygon 70.

Bei einer Suche in der Umgebung wurde eine Satteltasche gefunden, die zuvor an
einem der Fahrräder angebracht war. Die Täter hatten sie offenbar weggeworfen.

Die Tatzeit liegt zwischen Sonntagabend, 20 Uhr, und Montagmorgen, 7.30 Uhr.
Zeugen, denen in diesem Zeitraum etwas Verdächtiges aufgefallen ist, werden
gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 / 369 – 2250 bei der
Polizeiinspektion 2 in Kaiserslautern zu melden. |cri

Telefonleitung zum Absturz gebracht

Neuhemsbach (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Beim Rangieren hat ein Lkw-Fahrer am
Montagmittag in Neuhemsbach eine Telefonleitung sozusagen zum Abstürzen
gebracht. Der 45-Jährige war mit seinem Lkw in der Straße „Am Tiergarten“
unterwegs, musste rückwärts rangieren und blieb dabei an der Telefonleitung
hängen, die neben der Fahrbahn auf einer Höhe von etwa vier Metern auf
Holzmasten gespannt war. Beim weiteren Rangieren brach einer der Holzmasten
inklusive der Leitung zusammen.

Durch die Feuerwehr wurde ein weiterer Holzmast, der durch den Vorfall schief
stand, mit einem Spanngurt an einem Baum befestigt, um zu verhindern, dass der
Mast auf die Straße stürzt.

Der zuständige Telefon-Anbieter wurde über den Schaden informiert und wird sich
in eigener Zuständigkeit um die Reparatur kümmern. Die Höhe des entstandenen
Schadens ist nicht bekannt. |cri

Trunkenheitsfahrt verhindert

Kaiserslautern (ots) – Während einer Streifenfahrt ist Polizeibeamten in der
Nacht zu Dienstag in der Fruchthallstraße ein junger Mann aufgefallen. Er
hantierte gerade an einem E-Scooter, den er sich offensichtlich ausleihen
wollte.

Weil der junge Mann auf die Beamten den Eindruck machte, stark alkoholisiert zu
sein, stoppten sie und sprachen ihn an. Der 20-Jährige hatte tatsächlich eine
deutliche Alkoholfahne. Ein freiwilliger Atemtest bescheinigte dem Mann einen
Pegel von 1,25 Promille. Ihm wurden daraufhin die rechtlichen Konsequenzen
erläutert, wenn er in diesem Zustand am Straßenverkehr teilnimmt.

Der 20-Jährige überlegte es sich deshalb anders und stieg im Beisein der
Polizisten in ein Taxi, das ihn nach Hause bringen sollte… |cri

Keine Papiere, aber Drogen in der Tasche

Kaiserslautern (ots) – Die fehlende Beleuchtung an seinem Fahrrad ist einem Mann
aus dem Stadtgebiet am Montagabend zum Verhängnis geworden. Eine Polizeistreife
stoppte den Radler gegen 23.30 Uhr in der Papiermühlstraße, weil er ohne Licht
unterwegs war.

Weil der Mann bei der Kontrolle angab, keine Ausweisdokumente bei sich zu haben,
wurde er durchsucht. Dabei fanden Die Beamten Drogen: eine geringe Menge
Cannabis sowie Kokain. Beide Substanzen wurden sichergestellt. Auf den
40-Jährigen kommt jetzt ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das
Betäubungsmittelgesetz zu. |cri

Ladendieb rennt an Kasse vorbei

Kaiserslautern (ots) – Ein Ladendieb ist am Montagvormittag in der Merkurstraße
gestellt worden. Der Mann hatte gegen 11 Uhr ein Sportgeschäft betreten, sich
Kleidungsstücke aus der Auslage genommen und war damit in einer Umkleidekabine
verschwunden.

Als er die Kabine wieder verließ, rannte der Mann am Kassenbereich vorbei, ohne
etwas zu bezahlen. Ein Mitarbeiter lief ihm nach und konnte ihn draußen stellen.

Wie sich herausstellte, hatte der 36-Jährige in seiner Tasche mehrere
Kleidungsstücke und Werkzeug, mit dem er vermutlich die Diebstahlsicherung an
den Textilien entfernte.

Ein Teil der gefundenen Kleidung konnte einem weiteren Sportgeschäft zugeordnet
werden. Dort war der Diebstahl noch gar nicht aufgefallen.

Dem 36-Jährigen wurde für den Rest des Tages ein Platzverweis für die
Merkurstraße erteilt. Auf ihn kommt ein Strafverfahren zu. |cri

Aufzug von Baustelle gestohlen

Kaiserslautern (ots) – Die Polizei sucht Diebe, die sich am Wochenende auf einer
Baustelle in der Von-Miller-Straße herumgetrieben haben. Am Montagmorgen fiel
Mitarbeitern der verantwortlichen Baufirma auf, dass unbekannte Täter aus dem
Baustellenbereich einen sogenannten Steckaufzug gestohlen haben.

Der Aufzug war an einem Baugerüst befestigt und hat einen Wert von mehrren
hundert Euro. Er verschwand in der Zeit zwischen Donnerstag (30. Juli), 12 Uhr,
und Montag (3. August), 8.15 Uhr.

Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Zeugenhinweise nimmt die
Polizeiinspektion 2 unter der Telefonnummer 0631 / 369 – 2250 jederzeit gern
entgegen. |cri

Mehrere iPhones geklaut – Zeugen gesucht!

Kaiserslautern (ots) – Mehrere hochwertige iPhones hat ein Ladendieb am frühen
Montagabend in der Kerststraße erbeutet. Der Unbekannte betrat kurz nach 18 Uhr
den Shop und gab vor, Interesse am Kauf eines neuen iPhone 11 zu haben. Der
Verkäufer holte mehrere Geräte in verschiedenen Farben aus dem Lager und legte
sie vor dem Kunden auf den Tresen. Der Mann schnappte sich daraufhin vier Geräte
und rannte aus dem Geschäft. – Schaden: insgesamt mehrere tausend Euro.

Vom Täter liegt derzeit keine Beschreibung vor. Zeugen, denen der Mann
möglicherweise bei seiner Flucht aus dem Laden oder auf seinem weiteren Weg in
der Kerststraße aufgefallen ist, werden gebeten, unter Telefon 0631 / 369 – 2250
mit der Polizeiinspektion 2 Kontakt aufzunehmen. |cri

Im Streit geschlagen und bedroht

Kaiserslautern (ots) – Drei Strafanzeigen hat sich ein Mann aus dem Stadtgebiet
am Montagabend eingehandelt. Gegen den 31-Jährigen wird wegen gefährlicher
Körperverletzung, Bedrohung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz
ermittelt.

Zeugen verständigten kurz nach 23 Uhr die Polizei, nachdem sie auf einen
lautstarken Streit in der Innenstadt aufmerksam geworden waren. Dabei seien aus
dem Anwesen bei geöffneten Fenstern auch laute Schreie, Bedrohungen und Schläge
zu hören gewesen.

Eine Streife rückte aus und konnte vor Ort den Streit lokalisieren. Bisherigen
Ermittlungen zufolge war es zwischen dem Mann und der Frau zu einer
gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen, in deren Verlauf der 31-Jährige
seiner Partnerin auch mehrfach ins Gesicht schlug. Die Hintergründe der
Auseinandersetzung konnten vor Ort nicht geklärt werden. Beide Beteiligte waren
stark alkoholisiert.

Die Frau erlitt durch die Schläge Verletzungen und musste vom Rettungsdienst ins
Krankenhaus gebracht werden.

Der 31-jährige Mann wurde in Gewahrsam genommen und musste sich eine Blutprobe
entnehmen lassen. Bei der Durchsuchung seiner Sachen wurde zudem ein
Plastikbeutel mit Cannabisblüten gefunden. Das Rauschmittel wurde
sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen laufen. |cri

Spinne löst Unfall aus

Trippstadt (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Wegen einer Spinne ist es am
Dienstagmorgen auf der B48 im Bereich Trippstadt zu einem Verkehrsunfall
gekommen. Eine 27-jährige Autofahrerin kam von der Fahrbahn ab und überschlug
sich mit ihrem Pkw. Die Frau wurde leicht verletzt.

Die 27-Jährige war auf dem Weg von Annweiler in Richtung Johanniskreuz, als sie
gegen 7.50 Uhr während der Fahrt eine Spinne entdeckte, die über ihren
Oberschenkel krabbelte. Dadurch abgelenkt, geriet der Peugeot 306 nach rechts
von der Straße ab und überschlug sich. Er kam im Gebüsch auf den Reifen zum
Stehen.

Die Fahrerin konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Sie hatte sich eine
kleine Wunde an der Hand zugezogen und klagte über Kopfschmerzen, weshalb die
Frau vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht wurde.

Der Pkw wurde bei dem Unfall so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit
war und abgeschleppt werden musste. Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro
geschätzt. Während der Unfallaufnahme musste die B48 zeitweise einseitig
gesperrt werden. |cri