Kaiserslautern: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Alkoholisierte Fahrer vom Fahren abgehalten

Kaiserslautern (ots) – Zwei Trunkenheitsfahrten haben Polizeibeamte in der Nacht
zu Donnerstag in der Innenstadt verhindert.

Kurz nach 1 Uhr fiel der Streife „Am Altenhof“ ein geparkter Pkw auf, in dem
eine Frau auf dem Fahrersitz saß. Als die Beamten die Dame ansprachen, konnten
sie ihre Alkoholfahne riechen. Ein freiwilliger Atemtest bescheinigte der
33-Jährigen einen „Pegel“ von 1,57 Promille.

Der Frau wurde deshalb der Fahrtantritt untersagt und die Autoschlüssel
vorsorglich sichergestellt. Die 33-Jährige kann ihn bei der Polizei abholen,
wenn sie wieder nüchtern ist.

Nur wenige Minuten später entdeckten Polizeibeamte in der Spittelstraße in Höhe
eines Lokals einen jungen Mann, der gerade einen E-Scooter aktivieren wollte.
Sein Atem roch nach Alkohol, einen Test lehnte der 21-Jährige jedoch ab. Ihm
wurde dennoch untersagt, mit dem E-Scooter zu fahren, und vorsorglich wurde er
auch auf die möglichen Konsequenzen hingewiesen, falls er doch auf einen Roller
steigen sollte. Der 21-Jährige machte sich daraufhin zu Fuß auf den Heimweg.
|cri

Unfall und Fahrerflucht mit mehr als 2 Promille

Kaiserslautern (ots) – Mit reichlich Alkohol im Blut hat ein Autofahrer am
späten Mittwochabend in der Danziger Straße einen Unfall gebaut – und ist
anschließend abgehauen. Die Polizei konnte mit Hilfe eines aufmerksamen Zeugen
den Verantwortlichen ausfindig machen. Auf den Mann kommt jetzt ein
Strafverfahren zu. Seinen Führerschein ist der 56-Jährige vermutlich für längere
Zeit los.

Der Autofahrer war kurz nach 22 Uhr mit seinem Renault Megane aus Richtung
Merkurstraße gekommen und wollte nach links in die Danziger Straße einbiegen.
Dabei kam er jedoch von der Fahrbahn ab und streifte auf dem Gehweg den Mast der
Ampelanlage.

Obwohl sich der Mann dabei einen erheblichen Schaden an seinem Auto zuzog,
setzte er seine Fahrt fort und stellte den Pkw schließlich auf einem Parkplatz
ab. Anschließend machte er sich zu Fuß aus dem Staub.

Ein Zeuge, der den Unfall beobachtet hatte, folgte dem Wagen und verständigte
die Polizei. Der Pkw wurde zwecks Beweissicherung sichergestellt und
abgeschleppt.

Nachdem das Fahrzeug abgeschleppt war, tauchte der Fahrer wieder auf. Der
56-Jährige war stark alkoholisiert. Laut Schnelltest hatte er 2,18 Promille. Dem
Mann wurde eine Blutprobe entnommen; seinen Führerschein musste er abgeben. |cri

Schaden auf Sportplatz angerichtet

Kaiserslautern (ots) – Unbekannte Täter haben am Mittwoch im Stadtteil
Siegelbach auf dem Gelände eines Sportvereins Sachschaden angerichtet. Die
Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0631 / 369 –
2250.

Am späten Nachmittag fiel Verantwortlichen auf, dass sich Unbekannte gewaltsam
Zugang zu dem Gelände am Ortsrand verschafft haben. Mit roher Gewalt drückten
sie zunächst einen Zaun herunter und demolierten dann ein Fußballtor.

Der Schaden wird auf insgesamt mehrere hundert Euro geschätzt. Die Tatzeit liegt
zwischen 11 und 16.50 Uhr. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Die
Ermittlungen laufen. |cri

Turnschuhe aus Auto gestohlen

Kaiserslautern (ots) – Auf noch nicht geklärte Weise haben sich Diebe in der
Saarstraße Zugang zu einem Auto verschafft. Den Unbekannten gelang es in der
Nacht von Dienstag auf Mittwoch, zwischen 21.30 und 5.45 Uhr, in den Opel
Insignia einzudringen.

Am frühen Mittwochmorgen stellte der Besitzer fest, dass aus dem Wagen
verschiedene Gegenstände verschwunden sind. Die Täter erbeuteten unter anderem
Kreditkarten, Personalausweis, Führerschein und ein Paar Turnschuhe der Marke
„New Balance“.

Hinweise auf mögliche Täter nimmt die Polizeiinspektion 2 unter der Nummer 0631
/ 369 – 2250 entgegen. |cri

Auto macht sich selbständig

Niederkirchen (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Sozusagen davongerollt ist einem
Paket-Auslieferer am Mittwochnachmittag in Niederkirchen sein Fahrzeug. Der
33-jährige Mann hatte seinen Fiat Ducato gegen 14.20 Uhr in der Straße
„Hahnenhügel“ abgestellt und war ausgestiegen, um Pakete auszuliefern. Offenbar
sicherte er dabei den Wagen nicht genügend ab, so dass er sich in der
abschüssigen Straße selbständig machte und allein losrollte. Die „Geisterfahrt“
endete an einer Hauswand.

Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.
|cri

Feuerlöscher gestohlen und Pulver versprüht

Kaiserslautern (ots) – Wegen eines Missbrauchs von Nothilfeeinrichtungen
ermittelt die Polizei im Bereich St.-Quentin-Ring/Kantstraße. Unbekannte Täter
haben hier aus einem Mehrfamilienhaus zwei Feuerlöscher gestohlen und den Inhalt
im nahen Wald versprüht.

Einem Spaziergänger fielen die Feuerlöscher in dem Waldstück an der Kantstraße
auf, weshalb er die Polizei verständigte. Bei ersten Ermittlungen konnten die
Feuerlöscher einem Anwesen im St.-Quentin-Ring zugeordnet werden.

Zeugen, die Hinweise darauf geben können, wann die Feuerlöscher gestohlen und
versprüht wurden, oder denen die Täter aufgefallen sind, werden gebeten, sich
unter der Telefonnummer 0631 / 369 – 2150 bei der Polizeiinspektion 1 in der
Gaustraße zu melden. |cri

In der Kurve aufgefahren

Kaiserslautern (ots) – In der Europaallee hat es am Mittwochvormittag gekracht.
Ein Autofahrer zog sich dabei leichte Verletzungen zu, als sein Airbag auslöste.

Zu dem Unfall kam es gegen 9 Uhr im Kurvenbereich in Fahrtrichtung PRE-Park. Die
61-jährige Fahrerin eines Opel Mokka musste wegen eines stehenden
Baustellenfahrzeugs im Kurvenbereich anhalten. Der 62-jährige Fahrer des
nachfolgenden Seat Ibiza erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den
haltenden Opel Mokka auf.

Durch den Aufprall wurden im Seat beide vorderen Airbags ausgelöst. Durch die
kurze „Explosion“ zog sich der 62-jährige Fahrer leichte Verbrennungen am
Unterarm zu. Vorsorglich wurde ein Rettungswagen verständigt, der den Mann zur
Untersuchung ins Krankenhaus brachte.

Beide Fahrzeuge wurden leicht beschädigt. Die Höhe des Gesamtschadens ist nicht
bekannt. |cri

Bei Fluchtversuch gestürzt

Kaiserslautern (ots) – Beim Versuch, vor der Polizei zu flüchten, ist ein Mann
am Mittwochnachmittag gestürzt und hat sich verletzt. Fahnder der
Kriminalpolizei hatten den 31-Jährigen kurz nach 14 Uhr in der Kantstraße
entdeckt. Weil sie wussten, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorliegt, wollten sie
ihn festnehmen.

Der 31-Jährige ergriff daraufhin die Flucht – er kam aber nicht weit, sondern
stürzte nach wenigen Metern und zog sich Blessuren an Kopf, Knie und Ellenbogen
zu. Anschließend konnte er widerstandslos festgenommen werden.

Nach einer Vorführung beim Ermittlungsrichter am Amtsgericht Kaiserslautern
wurde der Mann zur Justizvollzugsanstalt nach Frankenthal gebracht. |cri

Wegen vorbeifahrendem Streifenwagen geduckt

Kaiserslautern (ots) – Einem mutmaßlichen Fahrraddieb ist die Polizei am
Dienstag auf die Schliche gekommen. Ein Polizeibeamter beobachtete gegen 11 Uhr
in der Bahnhofstraße einen Mann, der gerade ein Mountainbike mit einem
Kettenschloss an einem Laternenmast ankettete. Als sich im gleichen Moment ein
Streifenwagen näherte, duckte sich der Mann auffällig hinter einem geparkten
Auto.

Der Polizeibeamte, der zu Fuß und in zivil unterwegs war, sprach den Mann an und
zeigte seinen Dienstausweis. Auf sein Verhalten und das Fahrrad angesprochen,
fing der 33-Jährige an, sich in Widersprüche zu verwickeln, wem das Rad denn
eigentlich gehört.

Bei näherer Betrachtung des Fahrrads stellte der Beamte fest, dass eine am
Rahmen eingestanzte Nummer offensichtlich abgefeilt und mit Farbe übermalt
worden war. Das Rad wurde deshalb bis zur genauen Klärung der
Eigentumsverhältnisse sichergestellt. Der 33-Jährige war damit einverstanden.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Mountainbike um das Fahrrad
handelt, das Anfang Juli einer Frau im Stadtgebiet gestohlen wurde. Die weiteren
Ermittlungen dauern an. |cri

Räuberische Erpressung

Landkreis Kaiserslautern (ots) – Auf nicht legale Art haben ein Mann und eine
Frau am Mittwochabend im nördlichen Landkreis offenbar versucht, Schulden
einzutreiben. Nach den derzeitigen Erkenntnissen tauchte das Duo gegen 23 Uhr an
der Wohnung eines Mannes in der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg auf und
forderte von ihm mehrere hundert Euro Bargeld.

Um die Forderung zu untermauern, hatte das Paar eine Brechstange dabei, und
drohte dem 32-jährigen Mann, ihm damit auf den Kopf zu schlagen, wenn er nicht
bezahlt.

Weil der Mann nicht so viel Bargeld zu Hause hatte, wurde er von dem Paar
aufgefordert, zur Bank zu gehen und Geld von seinem Konto abzuheben. Auf dem
gemeinsamen Weg dorthin konnte der 32-Jährige flüchten. Er verständigte umgehend
die Polizei.

Die ausgerückten Einsatzkräfte machten sich vor Ort auf die Suche nach dem Duo,
konnte die beiden aber nirgends ausfindig machen. Die weiteren Ermittlungen
laufen. |cri

Hochsitz abgebrannt

Kaiserslautern (ots) – Ein brennender Hochsitz ist der Polizei am Mittwochabend
gemeldet worden. Zeugen hatten den Brand gegen 19.45 Uhr entdeckt.

Als die Streife wenig später in der Straße „Im Hagelgrund“ ankam, fanden die
Beamten auf einer Wiese lediglich noch die verkohlten Reste des ehemaligen
Hochsitzes. Sie wurden von der Feuerwehr abgelöscht. Wodurch der Brand ausgelöst
wurde, ist derzeit unklar. Der Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Bei einer ersten Absuche in der Umgebung stellten die Polizeibeamten mehrere
ausgebrannte Sprühdosen fest. Wie lange sie schon dort lagen, ist nicht bekannt.

Zeugen berichteten, dass sich vor dem Brand auf einer Wiese in der Nähe mehrere
Jugendliche aufgehalten hätten. Ihre Aussagen könnten für die Ermittler
hilfreich sein. Sie werden deshalb gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 /
396 – 2150 bei der Polizeiinspektion 1 zu melden. |cri