Frankfurt am Main: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, Kühlerhaube, Schriftzug © on Pixabay

Frankfurt-Sachsenhausen: 29-Jähriger festgenommen

Frankfurt (ots) – (dr) Am Sonntagmorgen, den 16.08.2020, gegen 05:30 Uhr, nahmen
Polizeibeamte in Sachsenhausen einen 29-jährigen Mann vorübergehend fest.

Der Festnahme vorausgegangen war ein Platzverweis gegen eine alkoholisierte
Gruppe, in der sich auch der spätere Tatverdächtige befand. Aus der Gruppe
heraus kam es zu diversen Beleidigungen gegen die eingesetzten Polizeibeamten.
Der 29-Jährige soll darüber hinaus Beamte zum Teil ins Gesicht gespuckt haben.
Der folgenden Festnahme in der Dreieichstraße widersetzte er sich, sodass er zu
Boden gebracht wurde und sein Widerstand gebrochen werden musste. Hierbei soll
es zu unzulässiger Gewaltanwendung seitens der Polizeibeamten gegen den am Boden
liegenden Tatverdächtigen gekommen sein. In dieser Phase schaltete sich der
Einsatzleiter ein, nahm einen Polizeibeamten zur Seite und meldete später den
Vorfall intern. Teilsequenzen der Festnahmesituation kursieren im Internet.

Es wurden Ermittlungen wegen der Körperverletzung im Amt und wegen Widerstandes
gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Gegen einen Beamten wurden bereits
dienstrechtliche Maßnahmen ergriffen.

Die Frankfurter Polizei hat einen Hinweisserver für Bilder und Videos eingerichtet.
Unter https://polizei-hinweise.de/alt-sachsenhausen können Aufnahmen hochgeladen werden
(Server freigeschaltet heute ab 17:30 Uhr). Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat Kenntnis.

Folgemeldung 1

Frankfurt-Bergen-Enkheim: Festnahme eines Fahrraddiebes

Frankfurt (ots) – (wie) Am 16. August 2020 gegen 23:20 Uhr kontrollierte eine
Streife des 18. Reviers zwei Personen auf einem Fahrrad auf der Vilbeler
Landstraße. Es stellte sich heraus, dass das Fahrrad gestohlen war.

Der Streife fiel das Fahrrad auf, dass mit zwei grölenden Jugendlichen besetzt
war. Als die Streife anhielt, um die beiden Jungs zu kontrollieren, sprangen
diese vom Fahrrad ab und ergriffen die Flucht. Einer konnte unerkannt entkommen,
der andere (17 Jahre) hatte weniger Glück – er wurde festgenommen. Es konnte
ermittelt werden, dass das Fahrrad einem Verleiher bereits seit dem 13. Juli
2020 als gestohlen gemeldet war. Der 17-Jährige schwieg zu den Vorwürfen.

Nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde er in die Obhut seiner
Eltern übergeben. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Diebstahls und zur
unbekannten Person dauern an.

Frankfurt-Westend: Festnahme eines 47-Jährigen

Frankfurt (ots) – (fue) Am Samstag, den 15. August 2020, gegen 01.50 Uhr,
beobachteten Zeugen in der Feuerbachstraße einen Mann, der versuchte, die
Scheibe eines Kioskes einzuschlagen. Eine Zeugin sprach den Mann auf sein Tun
an, woraufhin dieser die Flucht ergriff. Einer anderen Zeugin gelang es, den
Flüchtigen zu fotografieren.

Nur rund eine halbe Stunde später, wurde aus der Myliusstraße eine Person
gemeldet, die die Scheibe eines Geschäftsgebäudes eingeschlagen hatte und sich
nun in den Räumlichkeiten befand. Die Polizei konnte die Person festnehmen. Bei
ihm handelt es sich um einen 47-jährigen wohnsitzlosen Mann.

Wie das Bild der Zeugin aus der Feuerbachstraße zeigte, handelte es sich in
beiden Fällen um den gleichen Tatverdächtigen.

Frankfurt-Gallus: Jugendliche treiben in Schulgebäude ihr Unwesen

Frankfurt (ots) – (ne)Zwei Jugendliche haben sich gestern Nachmittag
unberechtigt Zutritt zu einer Schule in der Hufnagelstraße verschafft und durch
Vandalismus Sachschaden verursacht.

Ein aufmerksamer Zeuge hatte die beiden 16 bzw. 17 Jahre jungen Tatverdächtigen
gegen 16:30 Uhr im Schulgebäude bemerkt und die Polizei alarmiert. Mehrere
Streifen kamen vor Ort und konnten die Beiden vorübergehend festnehmen, als
diese versuchten über den Schulhof zu flüchten.

Bei der Absuche im Gebäude konnten diverse Sachbeschädigungen, wie z. B.
beschmierte Tische und eine zerstörte Gitarre, festgestellt werden. Gegen die
beiden Jugendlichen läuft nun ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch und
Sachbeschädigung.

Frankfurt-Nied: Festnahme nach Erpressung

Frankfurt (ots) – (wie) Am 16. August 2020 gegen 18:20 Uhr kam es im Bereich der
Bolongarostraße / Mainzer Landstraße zu einer Erpressung. Ein 16-Jähriger
bedrohte einen 13-jährigen und erpresste ihn, sein Fahrrad zu übergeben.

Der 13-Jährige war mit gleichaltrigen Freunden im Stadtteil Nied mit dem Fahrrad
unterwegs. Als die Gruppe den 16-Jährigen sah, fuhren sie mit ihren Fahrrädern
schnell weg, weil es in der Vergangenheit bereits zu Auseinandersetzungen mit
ihn gekommen war. Der 16-Jährige holte den 13-Jährigen ein und erpresste ihn mit
Androhung von Gewalt zur Übergabe seines Fahrrads. Mit diesem flüchtete der
16-Jährige zunächst. Der 13-Jährige rief die Polizei und gab eine
Personenbeschreibung ab. Der mutmaßliche Täter wurde dann im Nahbereich von der
Polizei festgenommen.

Nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 16-Jährige in die
Obhut seiner Mutter übergeben. Gegen ihn läuft nun ein Verfahren wegen des
Verdachts der Erpressung und unbefugter Benutzung eines Fahrrads. Das Fahrrad
wurde dem 13-Jährigen wieder ausgehändigt. Die Ermittlungen dauern an.

Frankfurt-Fechenheim: Verkehrsunfallflucht – Zeugensuche

Frankfurt (ots) – (fue) Am Montag, den 10. August 2020, gegen 22.15 Uhr, befuhr
ein 49-jähriger Offenbacher mit seinem Fahrrad die Car-Benz-Straße in Richtung
der Carl-Ulrich-Brücke, auf dem linken Fahrradstreifen. Zum gleichen Zeitpunkt
war der Fahrer eines Pkw, vermutlich eines dunklen VW Passat mit Wiesbadener
Kennzeichen, unterwegs auf der Ferdinand-Porsche-Straße, in aufsteigender
Richtung. An der Kreuzung Carl-Benz-Straße/Ferdinand-Porsche-Straße touchierte
der Pkw das Hinterrad des Fahrrades und der 49-jährige Radler kam zu Fall. Der
Pkw-Fahrer entfernte sich in Richtung der Hanauer Landstraße, ohne sich um die
Unfallfolgen zu kümmern. Der Radfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und
bedurfte ärztlicher Behandlung.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen oder zu dem flüchtigen
Fahrer machen können, werden gebeten, sich mit dem 18. Polizeirevier unter der
Telefonnummer 069-75511800 in Verbindung zu setzen.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen