Landkreis Kassel: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Verkehrsunfall, Warndreieck, Autobahn, Bundesstraße, Unfall © Rico Loeb on Pixabay

Schwerer Unfall auf B 251 – 32-jähriger Beifahrer tödlich verletzt

Habichtswald (ots) – Bei dem Verkehrsunfall auf der B 251 bei Habichtswald-Ehlen am Dienstagmorgen 18.08.2020 ist der 32-jährige Beifahrer aus Habichtswald tödlich verletzt und der 41-jährige Fahrer des Alfa Romeo leicht verletzt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 41-Jährige aus Kassel gegen 09:15 Uhr, entgegen der vorherigen Meldung, mit dem Pkw aus Ehlen kommend in Richtung Dörnberg unterwegs gewesen. Kurz nach dem Ortsausgang kam der Pkw in Höhe der Straße “Im Grund” aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Leitplanke und kam im Bereich der Böschung zum Stehen.

Der im Fahrzeug eingeschlossene 32-jährige Beifahrer musste durch Rettungskräfte befreit werden.
Er erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Nach den ersten Ermittlungen der am Unfallort eingesetzten Beamten der Polizeistation Wolfhagen ergaben sich bislang keine Hinweise auf die Beteiligung weiterer Verkehrsteilnehmer.
An dem Alfa Romeo, der sichergestellt wurde, entstand Totalschaden. Zur Rekonstruktion des genauen Unfallhergangs wurde ein Gutachter in die weiteren Ermittlungen eingebunden.

Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die B 251 für rund drei Stunden voll gesperrt werden, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam.
Der Verkehr konnte nun wieder freigegeben werden.

Unfall bei Überholvorgang nahe Breitenbach – Ermittler suchen entgegenkommenden Fahrer als wichtigen Zeugen

Bad Emstal/Schauenburg (ots) – Am Montagnachmittag 17.08.2020 ereignete sich auf der Landesstraße 3220 zwischen Bad Emstal und Schauenburg-Breitenbach ein Unfall, bei dem ein überholender Pkw wegen Gegenverkehrs vorzeitig einscheren musste und dabei einen Sattelzug an der vorderen Fahrzeugecke touchierte. Die mutmaßliche Unfallverursacherin hatte die Unfallstelle anschließend verlassen, meldete sich aber später bei der Polizei.

Die Beamten der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei, die die weiteren Ermittlungen in diesem Fall führen, suchen nun den Fahrer des entgegenkommenden Autos als wichtigen Zeugen und bitten ihn, sich bei der Polizei zu melden. Es soll sich um einen ca. 65-70 Jahre alten Mann mit schwarzen Haaren gehandelt haben, der einen dunklen Pkw fuhr.

Der Unfall auf der Landstraße hatte sich am Montagnachmittag um kurz vor vier ereignet. Sowohl die mutmaßliche Unfallverursacherin, eine 80-Jährige aus Bad Emstal, als auch der 44 Jahre alte Fahrer eines Sattelzuges waren in Richtung Breitenbach unterwegs. Beim Überholen des Sattelzuges war der 80-Jährigen allerdings der Pkw des bislang unbekannten Zeugen entgegengekommen, woraufhin sie vorzeitig nach rechts zog und dabei die Sattelzugmaschine touchierte. Wie der 44-jährige Lkw-Fahrer später gegenüber der Polizei aussagte, habe wohl auch die gute Reaktion des entgegenkommenden Unbekannten einen möglichen Frontalzusammenstoß verhindert, da dieser abbremste und so weit wie möglich nach rechts auswich.

Am VW Golf der 80-Jährigen war durch den seitlichen Zusammenstoß mit dem Sattelzug ein Schaden von rund 4.000 Euro auf der rechten Fahrzeugseite entstanden. Der Schaden an der linken Fahrzeugfront der Sattelzugmaschine wird auf ca. 2.500 Euro geschätzt.

Der Fahrer des entgegenkommenden Wagens, der sichtlich unter dem Eindruck des Beinaheunfalls gestanden haben soll, hatte angehalten und sich noch kurz mit dem Lkw-Fahrer unterhalten, wobei aber keine Personalien festgehalten wurden. Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten den Zeugen, sich unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen