Marburg-Biedenkopf: Die Polizei-News

Symbolbild, Zug, Bahnhof, Polizist, Bahnsteig © Bundespolizei

Schläge für Zugbegleiter und Fahrgast

Bundespolizeiinspektion Kassel

Marburg (ots) – Von seiner wohl schlechten Seite zeigte sich Sonntagmorgen 23.08.2020 gegen 7.20 Uhr, ein 25-Jähriger aus Kassel. Der Mann schlug und beleidigte den Zugbegleiter sowie einen Fahrgast. Während der Zugfahrt in einem Regionalexpress von Frankfurt nach Marburg kam es im Vorfeld offensichtlich zu Streitigkeiten zwischen dem Schaffner und dem 25-Jährigen.

Aufgrund dessen sollte der junge Mann den Zug beim Halt in Marburg verlassen. Dies gipfelte dann in Schlägen nach dem Bahnbediensteten und einem 56-Jährigen aus Marburg, welcher dem Zugbegleiter zur Hilfe kommen wollte. Der 56-Jährige erlitt dadurch eine blutige Nase, der Zugbegleiter blieb unverletzt. Neben den Schlägen hagelte es noch diverse Beleidigungen durch den aggressiven Kasseler.

Beamte der Polizeistation Marburg kümmerten sich um den rabiaten Fahrgast und nahmen den Mann mit zur Wache. Später übergaben sie den 25-Jährigen an die Kollegen vom Bundespolizeirevier Gießen.
Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.
Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der 25-Jährige wieder frei.

Marburg – Einbrecher flüchtete

Ein Einbrecher suchte sich als Tatort ausgerechnet eine Bäckerei aus und stieg zu einer Zeit dort ein, zu der die Mitarbeiter dieses Handwerks bereits arbeiten oder eben mit der Arbeit beginnen. Einer der anfangenden Mitarbeiter störte offenbar den Täter, sodass der zwar unerkannt, aber auch ohne Beute flüchtete. Seine bereits bereitgestellte Beute, bestehend aus drei Flaschen mit Spirituosen ließ er zurück. Der Einbruch in die Geschäftsräume der Bäckerei in der Brießelstraße war in der Nacht zum Samstag, 22. August, zwischen 22 und 03.45 Uhr.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg – Einbruch gescheitert

Wren es plötzlich auftauchende Zeugen oder war es die Sicherheit der Tür, die einen Einbrecher in der Georg-Voigt-Straße scheitern ließ? Letztendlich blieb die Tür dicht und der Täter ohne Beute.

Der versuchte Einbruch in die Räume eines privaten Dienstleisters war zwischen 10 Uhr am Sonntag
09.08. und 10 Uhr am Dienstag, 11.08.2020.
Wer hat in dieser Zeit in der Georg-Voigt-Straße verdächtige Beobachtungen gemacht?
Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Biedenkopf – Geschwindigkeitskontrollen vor der Schule

Am Donnerstag, 20. August, prüfte die Polizei Biedenkopf zu Schulbeginn an der Hinterlandschule in Biedenkopf und zum Schulschluss an der Mittelpunktschule in Dautphetal das Einhalten der vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeiten. Alle festgestellten Verstöße bewegten sich in einem Rahmen, der eine Ahnung mit einem Verwarnungsgeld zuließ. Die Polizei musste keine Ordnungswidrigkeitenanzeige vorlegen.
In Biedenkopf fuhren 17 von 87 gemessenen Fahrzeugen schneller als die erlaubten 30 km/h in Dautphetal waren 17 von 104 zu schnell.

Marburg – Versuchter Rollerdiebstahl

Aufgrund der Spuren an dem roten Piaggio Typhoon gehen die Eigentümerin und die Polizei von einem versuchten Diebstahl des Zweirades aus. Der Roller stand zur Tatzeit zwischen 08.45 Uhr am Mittwoch und 17 Uhr am folgenden Freitag, 21. August an dem Abstellplatz für Fahrräder und motorisierte Zweiräder am Hauptbahnhof. Außer natürlich von der Straße her bestand insbesondere von Gleis 1 uneingeschränkte Sicht auf den Roller.
Wer kann sich an jemanden erinnern, der scheinbar mit dem Roller wegwollte, diesen aber dann doch stehen ließ? Wer kann diese Person beschreiben?
Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg – Türschloss beschädigt

Wer hat am Samstag, 22. August, zwischen 16 und 19 Uhr im zweiten Stock eines Wohnhauses in der Sudetenstraße eine hausfremde Person gesehen?
In dieser Etage hat zu der Zeit jemand das Schloss einer Wohnungseingangstür unbrauchbar gemacht. Ob hier eine Sachbeschädigung oder doch ein versuchter Einbruch vorlagen, bedarf weiterer Ermittlungen. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Unfallfluchten – Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Niedereisenhausen – Unfallflucht im Kaufpark

Der Schaden an dem grauen Ford Focus ist auf der Fahrerseite, erstreckt sich über beide Türen und beläuft sich auf mindestens 1500 Euro. Hinweise auf das verursachende Fahrzeug und/oder dessen Fahrer*in ergaben sich bislang nicht. Der Ford parkte zur maßgeblichen Unfallzeit am Montag 17.08.2020 zwischen 14 und 21 Uhr ordnungsgemäß auf dem Rewe-Mitarbeiter-Parkplatz.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.

Amöneburg – Tatort: Brücker Mühle

Tatort der nächsten Verkehrsunfallflucht ist die Straße Am Friedenstein vor der Brücker Mühle. Dort fuhr vermutlich beim Ein- oder Ausparken ein noch unbekanntes Fahrzeug vorne links gegen den Kotflügel eines ordentlich geparkten grauen Skoda Superb Kombi. Der Schaden beträgt mindestens 1.500 Euro. Die Unfallzeit war am Donnerstag, 20. August, zwischen 17.30 und 19 Uhr.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0.

Marburg – Unfallflucht in der Kugelgasse

Der auf der rechten Seite an Stoßstange, Kotflügel und Außenspiegel beschädigte schwarze BMW der 1er Reihe stand zur Unfallzeit am Freitag, 21. August, zwischen 18.15 und 20.15 Uhr vor dem Anwesen Kugelgasse 15. Das unfallverursachende Fahrzeug fuhr vermutlich vom Lutherischen Kirchhof kommend durch die Kugelgasse und streifte den BMW beim Vorbeifahren.
Der Schaden am BMW beträgt mindestens 1000 Euro. Wer hat den Unfall gesehen? WE kann sachdienliche Hinweise zum verursachenden Fahrzeug und/oder dessen Fahrer*in geben?


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen