Mannheim: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Mannheim-Herzogenried: Sexuelle Belästigung im Herzogenriedbad – 23-jähriger Tatverdächtiger vorläufig festgenommen – Zeugen und weitere Betroffene gesucht

Mannheim – Bereits am Samstagnachmittag gegen 17 Uhr näherte sich ein
23-jähriger Mann im Herzogenriedbad einem 15-jährigen Mädchen in vermutlich
sexueller Absicht. Im Sprudelbecken soll er sie mit der Hand unter Wasser am
Gesäß und am Oberschenkel berührt haben. Das Mädchen habe sich verbal zur Wehr
gesetzt und sofort das Becken verlassen. Weinend habe sie dann dem Bademeister
von dem Vorfall mit dem Mann berichtet, der ihr und ihren Geschwistern bereits
zuvor im Kinderbecken aufgefallen war. Die verständigten Polizeibeamten nahmen
den Tatverdächtigen, den die 15-Jährige zweifelsfrei wiedererkannte, vorläufig
fest und brachten ihn zum Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt, wo er nach der
Durchführung erster polizeilicher Maßnahmen wieder entlassen wurde. Das
Kriminalkommissariat in Mannheim hat die Ermittlungen gegen den 23-jährigen
Tatverdächtigen aufgenommen. Der südosteuropäische Phänotyp ist 183 cm groß und
kräftig. An diesem Nachmittag trug er einen dunklen Vollbart und einen schwarzen
Haarreif in den dunklen Haaren. Bekleidet war er mit einer karierten Badehose.
Auf dem Brustkorb ist eine Tätowierung deutlich erkennbar. Personen, die
sachdienliche Hinweise zum Tathergang geben können oder selbst durch den
Tatverdächtigen belästigt wurden, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst,
Tel.: 0621/174-4444 zu melden.

Mannheim-Neckarau: Einbruch in ein Wohnhaus – Polizei sucht Zeugen

Mannheim-Neckarau – Am Sonntag wurde zwischen 12:15 Uhr und 16:00 Uhr in
ein Wohnhaus in der Belfortstraße eingebrochen. Ein bislang unbekannter Täter
verschaffte sich über ein Fenster Zugang zu den Räumlichkeiten und durchsuchte
mehrere Zimmer nach Wertgegenständen. Anschließend flüchtete der Täter in
unbekannte Richtung. Wie hoch der Sach- und Diebstahlschaden ist, steht zum
jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise
geben könne, werden gebeten sich beim Polizeirevier Mannheim-Neckarau, unter der
Telefonnummer 0621-833970, zu melden.

Mannheim-Almenhof: Einbruch in Kiosk – Zeugen gesucht

Mannheim-Almenhof – Eingebrochen wurde zwischen Freitag, 13:00 Uhr, und
Samstag, 14:00 Uhr, in einen Kiosk in der August-Bebel-Straße. Nachdem bislang
unbekannte Täter über ein Fenster in den Kiosk eindringen konnten, durchsuchten
sie die Räumlichkeiten und durchwühlten sämtliche Schubladen und Schränke. Ob
etwas entwendet wurde und wie hoch der Sachschaden ist, ist derzeit noch nicht
bekannt.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise
geben könne, werden gebeten sich beim Polizeirevier Mannheim-Neckarau, unter der
Telefonnummer 0621-833970, zu melden.

Mannheim-Feudenheim: Versuchter Einbruch in Wohnhaus – Polizei sucht Zeugen

Mannheim-Feudenheim – Zwischen Dienstag, 18.08.2020, 05:30 Uhr, und
Samstag, 22.08.2020, 11:00 Uhr wurde versucht in ein Wohnhaus in der Eberbacher
Straße einzubrechen. Die bislang unbekannten Täter versuchten über den Garten,
die Kellertür und den Balkon in das Haus einzudringen, allerdings misslangen
alle Versuche sich Zugang zu verschaffen. Anschließend flüchteten die Täter in
unbekannte Richtung. Der Sachschaden kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht
beziffert werden.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich beim
Polizeirevier Mannheim-Käfertal, unter der Telefonnummer 0621-718490, zu melden.

Mannheim-Neckarstadt-Ost: Betrunkener Fahrradfahrer beschädigt PKW

Mannheim-Neckarstadt-Ost – Am Samstag beschädigte ein Fahrradfahrer gegen
23:50 Uhr an der Kreuzung Obere Clignetstraße/ Grillparzerstraße ein Auto. Der
51-jährige Radfahrer fuhr zunächst auf der Grillparzerstraße und bog
anschließend in die Obere Clignetstraße ab, wobei er gegen einen ordnungsgemäß
geparkten Kia stieß und diesen am linken Heck beschädigte. Die von Zeugen
herbeigerufene Streife führte bei dem Mann einen Atemalkoholtest durch. Dieser
und eine anschließende Blutentnahme ergaben einen Wert von über 2 Promille. Sein
Führerschein wurde einbehalten, der Sachschaden beträgt rund 2.500EUR.

Mannheim-Neckarstadt-Ost: Wohnungseinbruch – Zeugen gesucht

Mannheim-Neckarstadt-Ost – Eingebrochen wurde am Samstag zwischen 15:00
Uhr und 23:45 Uhr in eine Wohnung in der Siegstraße. Bislang unbekannte Täter
drangen durch ein offenstehendes Fenster in die Wohnung ein und entwendeten
Schmuck im Wert von rund 3000EUR.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich beim
Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt, unter der Telefonnummer 0621-33010, zu
melden.

Mannheim-Rheinau: 61-jährige Frau geht auf Polizeibeamte los

Mannheim-Rheinau – Eine 61-jährige Frau griff am Sonntagabend im Stadtteil
Rheinau Polizeibeamte tätlich an. Im Zusammenhang mit einer vorangegangenen
Bedrohung eines 63-jährigen Mannes in einem Anwesen in der Pigagestraße sollte
die 61-Jährige gegen 23.30 Uhr in Gewahrsam genommen werden. Hiergegen setze
sich die Frau zur Wehr und versuchte, die Beamten wegzustoßen. Im weiteren
Verlauf biss sie einem Beamten in den Arm. Sie konnte schließlich überwältigt
und zum Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt gebracht werden. Hierbei stieß sie
beleidigende Äußerungen gegenüber den Beamten aus. Da sich die Frau
offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation befand, wurde sie nach
Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zur Behandlung in eine Fachklinik
eingeliefert.

Gegen sie wird nun wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, Bedrohung und
Beleidigung ermittelt.

Mannheim-Neckarau: 20-Jähriger greift Polizeibeamte tätlich an – 3 Personen verletzt

Mannheim-Neckarau – Am frühen Sonntagmorgen, gegen 04.00 Uhr, griff ein
19-jähriger Mannheimer zwei Polizeibeamte in der Rheingoldstraße tätlich an. Die
Beamten verwehrten dem Heranwachsenden, einen Rettungswagen zu betreten, in dem
seine Mutter nach einem Unfall mit einem E-Scooter notärztlich versorgt wurde.
Der Aufforderung der Beamten, mit dem persönlichen Aufsuchen der Mutter bis zum
Abschluss der medizinischen Erstbehandlung zu warten, wollte der junge Mann
nicht nachkommen. Er reagierte aggressiv und schlug einem Beamten unvermittelt
mit der Faust ins Gesicht. Dieser konnte weitere körperliche Angriffe abwehren.
Gemeinsam mit seinem Kollegen gelang es ihm, den 19-jährigen zu überwältigen und
zum Polizeirevier Mannheim-Neckarau zu verbringen. Dort wurden alle Beteiligte
durch ein hinzugerufenes Rettungssanitäter-Team medizinisch versorgt. Die
Polizeibeamten zogen sich bei dem Vorfall Prellungen und eine Platzwunde im
Gesicht und leichte Verletzungen an den Händen zu. Der Angreifer erlitt leichte
Verletzungen im Gesicht. Ein bei ihm durchgeführter Test ergab eine
Atemalkoholkonzentration von 1,7 Promille. Er muss sich wegen tätlichen Angriffs
auf Vollstreckungsbeamte verantworten.