Worms: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, Kühlerhaube, Schriftzug © on Pixabay

Worms – Zeugen nach Raub von Halskette gesucht

Worms (ots) – Am Samstag, dem 22.08.2020, kam es gegen 16:00 Uhr zu einem
Straßenraub in der Güterhallenstraße in Worms. Die 74-jährige Geschädigte wollte
gerade ihren PKW aufschließen, als der männliche Täter von hinten an die
Seniorin herantrat und ihr die goldene Kette vom Hals riss. Die ältere Dame,
welche sich fürchterlich erschrak und am Hals leicht verletzt wurde, konnte den
Täter nur noch in Richtung Gautunnel davonrennen sehen. Mit dem Täter flüchtete
noch eine zweite Person, die an der Tatausführung selbst nicht beteiligt war.
Beide Personen werden wie folgt beschrieben: Etwa 20 Jahre alt und schlank,
dunklerer Hauttyp und dunkle Haare. Zur Bekleidung konnte die Geschädigte
keinerlei Angaben machen.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich
mit der Kriminalinspektion Worms unter der Rufnummer 06241/852-0 in Verbindung
zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter kiworms@polizei.rlp.de an die
Polizei übermittelt werden.

Worms – Nach Brand des Museumsschiffs Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen

Worms (ots) – Am 21.08.2020, gegen 04:30 Uhr kam es zu einem Brand im
Museumsschiff der „Marine Kameradschaft Rheindürkheim“. Nach Brandortbegehung
durch die Kriminalpolizei Worms mit einem Gutachter haben sich Anhaltspunkte
dafür ergeben, die den Verdacht der vorsätzlichen Brandstiftung begründen. Nach
derzeitigem Ermittlungsstand verschaffte sich unbekannter Täter offenbar auf
noch bislang unbekannte Weise Zugang zum Schiffsinneren und legte den Brand
vorsätzlich. Das Schiff brannte völlig aus, der materielle Schaden wird auf
25.000,- EUR beziffert.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich
mit der Kriminalinspektion Worms unter der Rufnummer 06241/852-0 in Verbindung
zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter kiworms@polizei.rlp.de an die
Polizei übermittelt werden.

Worms – Dieb auf Fahrrad schlägt dreimal zu

Worms (ots) – Im Laufe des gestrigen Tages wurden drei Frauen Opfer des Täters
auf dem Fahrrad, der es auf deren Handtaschen abgesehen hatte. Um 09:00 Uhr
ereignete sich die erste Tat auf einem Parkplatz am Sixtusplatz. Die 61-jährige
Wormserin war von ihrem Fahrrad abgestiegen und gerade im Begriff dies gegen
Wegnahme zu sichern, als unbekannter Täter auf dem Fahrrad vorbeifuhr. Dieser
schnappte sich die Handtasche, die sich im vorderen Fahrradkorb befand und
flüchtete über die Blauhandgasse in Richtung Lauergasse. Zwischen 14.00 und
15:00 Uhr trat der Täter im Friedrichsweg erneut auf den Plan. Eine 75-jährige
Wormserin schob ihr Fahrrad in Höhe der Schützengesellschaft, als der Täter von
hinten nahte. Er wollte deren Handtasche vom Gepäckträger entwenden, was jedoch
scheiterte. Die Frau hatte die Trageriemen um den Sattel gelegt, weswegen der
Täter ohne Beute in Richtung Innenstadt davon radelte. Um 19:30 Uhr war
unbekannter Täter in der Nikolaus-Reuß-Straße erfolgreich. Aus dem hinteren
Fahrradkorb einer 66-jährigen Radlerin gelang es ihm im Vorbeifahren die
Handtasche zu entnehmen und sich in Richtung Schäferstraße aus dem Staub zu
machen. Der Täter wird beschrieben: 20-30 Jahre alt, südländischer Phänotyp,
schlank, dunkle kurze Haare und sei mit grau/schwarzem Kapuzenpullover, kurzer
Hose, schwarzer Kappe mit Aufschrift bekleidet gewesen. Wer sachdienliche
Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der
Polizeiinspektion Worms unter der Rufnummer 06241/852-0 in Verbindung zu setzen.
Hinweise können auch per E-Mail unter piworms@polizei.rlp.de an die Polizei
übermittelt werden.