Offenbach Main-Kinzig-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Bereich Offenbach

Exhibitionist war auf dem E-Scooter unterwegs – Rodgau/Jügesheim

(aa) Auf einem Elektroroller war am Donnerstagabend „Am Nehlsee“ ein Exhibitionist im Wald unterwegs. Gegen 18.50 Uhr zeigte sich der etwa 40 Jahre alte Täter in Höhe des Schützenvereins einer Joggerin. Bevor er sich entblößte, war er mit seinem E-Scooter bereits zweimal an der Läuferin vorbeigefahren. Der Mann hatte dunkle kurze Haare und war mit einer grauen Arbeitshose sowie einem grauen T-Shirt bekleidet. Die Kripo ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

Feuer auf Gartengelände – Langen

(aa) In der Feldgemarkung an der Darmstädter Straße brannte am Donnerstagabend eine Holzhütte auf einem ehemaligen Vereinsgelände. Während gegen 21.10 Uhr die Hütte vollständig herunterbrannte, wurden Anbauten, Tische, Stühle und Bäume beschädigt. Der Schaden liegt nach erster Schätzung bei 50.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen und ist für Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

Verkehrserziehung an drei Schulen – Langen

(mm) Beamte der Polizeistation Langen zeigten am Donnerstagmorgen, zwischen 7.30 und 8 Uhr, Präsenz an drei Schulen. Vor der Janusz-Korczak-Schule und der Adolf-Reichwein-Schule in der Zimmerstraße sowie vor der Ludwig-Erk-Schule in der Bahnstraße sprachen die Schutzleute gezielt Eltern an, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule brachten. Sie wurden darauf hingewiesen, ihre Sprösslinge nicht im Parkverbot vor den Schulen aussteigen zu lassen. Ebenso wurde auf die vorschriftsmäßige Sicherung ihrer Kinder beim Transport im sogenannten „Elterntaxi“ aufmerksam gemacht. In drei Fällen haben die Beamten ein Verfahren wegen des Nichtanlegens des Sicherheitsgurtes eingeleitet. Schulkinder, die mit dem Fahrrad fuhren, wurden an diesem Morgen explizit auf die Einhaltung der Verkehrsregeln hingewiesen.

Einbruch in der Nelkenstraße – Rödermark/Ober-Roden

(aa) Einbrecher drangen in der Nacht zum Donnerstag in der Nelkenstraße in ein Einfamilienhaus ein; noch steht nicht fest, was alles gestohlen wurde. Zwischen 19 und 9.10 Uhr hatten die Täter die Kellertür aufgehebelt und anschließend die Schränke und Schubladen durchwühlt. Die Kriminalpolizei bittet Anwohner oder Passanten, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

Einbruch in eine Freizeiteinrichtung – Mühlheim

(mm) Einbrecher stiegen in der Nacht zum Donnerstag in eine Freizeiteinrichtung in der Dieselstraße (80er-Hausnummern) ein. Aus der Cafeteria entwendeten die Täter Geld und eine Musikbox der Marke JBL. Die Unbekannten waren zwischen 19.30 und 12 Uhr über ein Hoftor gestiegen; anschließend öffneten sie ein Fenster im Erdgeschoss, um dann in die Räumlichkeiten zu gelangen. Nachdem die Eindringlinge ihre Beute eingesackt hatten, verließen sie wieder das Gebäude. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

Schaden offensichtlich durch Lastwagen verursacht – Seligenstadt

(mm) Einen Schaden von etwa 3.000 Euro hat offensichtlich ein Lastwagenfahrer verursacht, als er zwischen Dienstag und Mittwoch, 12 Uhr, auf dem Kundenparkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Steinheimer Straße mit seinem Fahrzeug rangierte. Beschädigt wurde ein etwa fünf Meter hohes Reklameschild. Die Unfallfluchtgruppe des Polizeipräsidiums Südosthessen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, sich auf der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

Main-Kinzig-Kreis

Unfall mit hochmotorisierter Limousine – Hanau

(mm) Ein 30-Jähriger ist am Donnerstag, gegen 23.25 Uhr, auf der Straße „Am Steinheimer Tor“ in Höhe der Bahnüberführung verunglückt. Der Hanauer hatte aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen BMW M2 Competition verloren. Die Limousine geriet gegen einen Bordstein, woraufhin das Fahrzeug sich um die eigene Achse drehte und dann in einer Böschung zum Stehen kam. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Schaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Zeugen, die etwas von dem Unfallgeschehen mitbekommen haben oder denen der Sportwagen vor dem Unfall aufgefallen ist, mögen sich bitte bei der Polizei am Freiheitsplatz (06181 100-120) melden.

Unfallverursacher abgehauen – Gelnhausen

(mm) Während eine Audi-Fahrerin am Dienstagmittag, gegen 12.15 Uhr, ihr Fahrzeug nach einem Einkauf in einen Lebensmittelmarkt auf einem Parkplatz „Am Bruchweg 3“ in Meerholz belud, beschädigte ein Autofahrer beim Ausparken aus einer Parklücke ihren A1 Sportback. Der Unfallverursacher, der dunkle kurze Haare hatte, fuhr ohne sich um den etwa 3.000 Euro teuren Schaden zu kümmern, einfach weiter. Nach Angaben der 19-jährigen Frau, soll der Unfallflüchtige eine dunkelgraue oder dunkelblaue Ford-Limousine gefahren haben. Weitere Hinweise auf den Verursacher nehmen die Unfallfluchtermittler unter der Telefonnummer 06183 91155-0 entgegen.