Karlsruhe: Die Polizei-News

Symbolbild Polizeifahrzeuge Funkstreifenwagen Polizei RLP
Symbolbild Polizeifahrzeuge (Foto: Holger Knecht)

Ettlingen – Versuchter Trickdiebstahl

Karlsruhe (ots) – Opfer eines dreisten Trickdiebstahlsversuchs wurde eine
68-Jährige Frau am Montagam Neuen Markt in Ettlingen. Ein bislang unbekannter
Mann wollte einen Euro gewechselt haben. Als die Geschädigte in ihrer Geldbörse
nachschaute, zog der Unbekannte unvermittelt mehrere Geldscheine aus einem der
Fächer. Der Geschädigten gelang es, dem Mann die Scheine wieder zu entreißen.
Der Mann ging anschließend in einem dunklen Pkw mit Offenbacher Kennzeichen
flüchtig. Dieser wurde von einer weiteren Person gefahren. Der Pkw entfernte
sich Richtung Bruchhausen.Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden:
männlich, ca. 40 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank, dunkelblonde, kurze Haare.
Er trug eine hellgraue Hose und einenhellgrauen Blouson.

Stutensee – 21-Jähriger bei Arbeitsunfall lebensgefährlich verletzt

Karlsruhe (ots) – Lebensgefährliche Verletzungen erlitt sich ein 21-Jähriger bei
einem Arbeitsunfall amMontagmorgen in Spöck.Der Mann hatte gegen 09.00 Uhr,
zusammen mit einem weiteren Mitarbeiter, in der Halle einer Firma in der
Gottlieb-Daimler-Straße Bauteile auf einen Lkw geladen. Nach dem Herausfahren
des Lkw aus der Halle wollte der 21-Jährige das Rolltor schließen. Da es sich
von außen nicht schließen ließ, ging er in die Halle um es von innen zu
schließen. Dabei löste sich die Aufhängerolle des Tores in ca. 7 Meter Höheund
begrub den jungen Mann unter sich. Die Rolle mit dazugehörigen Federsystem hat
ein Gewicht von 260 kg.Nach einer Erstversorgung vor Ort wurde der 21-Jährige
mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei
hat die Ermittlungen übernommen. Vertreter der Berufsgenossenschaft und des
Landratsamtes waren am Unfallort.

Malsch – 17-Jähriger beraubt – Zeugen gesucht

Karlsruhe (ots) – Die Kriminalpolizei Karlsruhe sucht Zeugen eines Raubüberfalls
vom 25.08.2020 gegen 18.00 Uhr am Jordansee in Neumalsch. Dort war einem
17-jährigen Geschädigten die Geldbörse geraubt worden, nachdem er zuvor von
einem Unbekannten mit einer Schusswaffe bedroht und dann mit dieser
niedergeschlagen worden war. Hierbei erlitt er eine Platzwunde am Hinterkopf.
Der 17-Jährige begab sich anschließend in ein Krankenhaus in Baden-Baden und
erstattete erst dort Anzeige bei der örtlichen Polizeidienststelle. Im
Zusammenhang mit der Tat fiel ein grauer oder silberfarbener Daimler-Benz auf,
vermutlich ein älteres Modell, der im Bereich des Tatortes geparkt war.

Wer sachdienliche Hinweise zum Fahrzeug oder dem Fahrzeugnutzer machen kann,
möchte sich bitte unter der Rufnummer 0721/666-5555 beim Kriminaldauerdienst
melden.

Waldbronn – Versuchter Trickbetrug

Karlsruhe (ots) – Ein 79-jähiger Mann wurde am Montag beinahe zum Opfer eines
Trickbetrugs in Waldbronn. Er erhielt gegen zehn Uhr einen Anruf eines
angeblichen Polizeibeamtendes Polizeiposten Albtal in Waldbronn, der ihm
mitteilte, dass gegen ihn ein türkischer Haftbefehl vorliege und er sich in
dieser Angelegenheit mit dem Bundeskriminalamt unter einer Handynummer in
Verbindung setzen solle.Bei einem Anruf teilte ihm ein „Dr. Brockmeyer“ mit,
dass er gegen die Zahlung einer Kaution in Höhe von 12.500 Euro seine Verhaftung
vermeiden könne. Der Betrugsversuch flog auf, weil der Geschädigte sich beim
Polizeiposten Albtal nach dem angeblichen Beamten erkundigte, der ihn zuerst
angerufen hatte und der Sachverhalt dort nicht bekannt war.

Karlsruhe – Alkoholisierte E-Scooter-Fahrerin stürzt alleinbeteiligt

Karlsruhe (ots) – Eine 23-Jährige zog sich beim Sturz mit ihrem E-Scooter am
frühen Dienstagmorgen in der Karlsruher Weststadt leichte Verletzungen zu.

Die Frau war gegen 01:30 Uhr auf der Blücherstraße in Fahrtrichtung Moltkestraße
unterwegs, als sie vermutlich infolge Alkoholgenusses sowie regennasser Fahrbahn
mit ihrem Roller stürzte. Hierbei zog sie sich leichte Verletzungen zu. Ein
durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,5 Promille, weshalb
die 23-Jährige eine Blutprobe sowie ihren Führerschein abgeben musste.

Karlsruhe – Beim Rangieren mit Straßenbahn kollidiert

Karlsruhe (ots) – Zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn kam es am Montag
gegen 13:40 Uhr im Bereich der Kaiserstraße zu einem Zusammenstoß.

Die 70 Jahre alte Unfallverursacherin wollte an einem Parkplatz einparken. Beim
Rangieren in die Parklücke streifte sie die auf der Kaiserstraße fahrende
Straßenbahn der Linie S 1. Glücklicherweise wurde niemand bei dem Zusammenstoß
verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 6.000 Euro geschätzt.

Karlsruhe – Auf regennasser Fahrbahn Kontrolle verloren

Karlsruhe (ots) – Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor
am Montagabend ein 33 Jahre alter BMW-Fahrer auf der Bundesstraße 36 Höhe
Ausfahrt Neureut Nord, die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde dabei
glücklicherweise nur leicht verletzt.

Kurz vor 22:00 Uhr fuhr der Unfallverursacher mit seinem Fahrzeug die B 36 in
Richtung Norden als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. In der Folge kam
der BMW ins Schleudern und überschlug sich laut Zeugenaussagen mehrfach. Durch
den alarmierten Rettungsdienst wurde der Fahrer vorsorglich in eine Klinik
gebracht. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Karlsbad – Autobahnausfahrt nach Unfall kurzzeitig gesperrt

Karlsruhe (ots) – Zu einem Verkehrsunfall kam es am Dienstagmorgen auf der
Bundesautobahn 8 in Fahrtrichtung Stuttgart, weshalb die Ausfahrt Karlsbad
kurzzeitig gesperrt werden musste.

Gegen 07:45 Uhr fuhr der 55 Jahre alte Unfallverursacher mit seinem Ford Transit
auf der mittleren Fahrspur in Richtung Stuttgart. Kurz vor der Ausfahrt Karlsbad
wechselte er den Fahrstreifen, um die Autobahn an der Ausfahrt Karlsbad zu
verlassen. Hierbei streifte der 55-Jährige mit seinem Pkw den auf der rechten
Fahrspur fahrenden Sattelzug. Durch die Kollision verlor der 55-Jährige die
Kontrolle über seinen Ford und prallte gegen mehrere Büsche bis er letztendlich
an einem Autobahnschild zum Stillstand kam. Glücklicherweise blieb der Fahrer
dabei unverletzt. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Karlsbad – Autobahnausfahrt nach Unfall kurzzeitig gesperrt

Karlsruhe (ots) – Zu einem Verkehrsunfall kam es am Dienstagmorgen auf der
Bundesautobahn 8 in Fahrtrichtung Stuttgart, weshalb die Ausfahrt Karlsbad
kurzzeitig gesperrt werden musste.

Gegen 07:45 Uhr fuhr der 55 Jahre alte Unfallverursacher mit seinem Ford Transit
auf der mittleren Fahrspur in Richtung Stuttgart. Kurz vor der Ausfahrt Karlsbad
wechselte er den Fahrstreifen, um die Autobahn an der Ausfahrt Karlsbad zu
verlassen. Hierbei streifte der 55-Jährige mit seinem Pkw den auf der rechten
Fahrspur fahrenden Sattelzug. Durch die Kollision verlor der 55-Jährige die
Kontrolle über seinen Ford und prallte gegen mehrere Büsche bis er letztendlich
an einem Autobahnschild zum Stillstand kam. Glücklicherweise blieb der Fahrer
dabei unverletzt. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Karlsruhe – Diebespaar beim Abtransport der Beute erwischt

Karlsruhe (ots) – Ein Diebespaar hat in der Nacht auf Dienstag eine Holzregal
aus einem Baumarkt in Karlsruhe entwendet. Die Polizei erwischte die Zwei
jedoch, als sie gerade – das Regal tragend – vom Tatort flüchten wollten.

Nach den bisherigen Erkenntnissen überwanden der 37-jährige Mann und die 21-
jährige Frau kurz nach 01 Uhr den Zaun eines Baumarktes in der
Fautenbruchstraße. Im Außenbereich des Markts nahmen sie anschließend ein
Holzregal an sich und schafften es damit zurück über den Zaun.

Ein Zeuge konnte die ganze Aktion beobachten und verständigte umgehend die
Polizei. Die alarmierten Beamten des Polizeireviers Karlsruhe-Südweststadt
konnten das Duo kurz darauf noch in der Fautenbruchstraße antreffen, wobei die
Zwei noch immer das Holzregal mit sich schleppten.

Die Polizisten nahmen das Diebespaar daraufhin vorläufig fest und brachten sie
zum Polizeirevier. Nach Beendigung der strafprozessualen Maßnahmen wurden die
beiden Deutschen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Gondelsheim – Sachbeschädigungen durch Graffitis an Bahnhof

Karlsruhe (ots) – Bislang unbekannte Täter verursachten am vergangenen
Wochenende einen hohen Sachschaden durch großflächiges Sprühen von mehreren
Graffitis am Bahnhof in Gondelsheim.

Zwischen Samstag und Montagmorgen verunstalteten die Täter auf mehreren Flächen
und Gegenständen durch Aufsprühen von Graffitis das Bahnhofsgebäude. Der hierbei
entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit
dem Polizeirevier Bretten Telefon 0721 50460 in Verbindung zu setzen.

Karlsruhe – Dreiköpfige Tätergruppe entreißt junger Frau die EC-Karte

Karlsruhe (ots) – Eine 28-jährige Frau stieg am Montagabend kurz nach 19 Uhr an
der Haltestelle „Entenfang“ aus der Straßenbahn und ging in Richtung einer
nahegelegenen Bank. Auf dem Weg dorthin wurde sie von einer dreiköpfigen
Männergruppe verfolgt und angesprochen. Schon nach kurzer Zeit versuchte einer
der drei jungen Männer, ihr das Handy aus der Hand zu entreißen, was sie noch
verhindern konnte. Einem zweiten Täter gelang es jedoch anschließend, ihr die in
ihrer Hand gehaltene EC-Karte zu entreißen. Sie wurde dabei von einem der Täter
zu Boden gestoßen, wobei sie sich am Knie verletzte. Anschließend ging die
dreiköpfige Tätergruppe in Richtung Lameystraße flüchtig, wo sie die junge Dame
aus den Augen verlor. Die drei Täter werden als 18 – 20 Jahre alt beschrieben,
etwa 170 – 190 cm groß, südländisches Aussehen. Zeugen werden gebeten, sich beim
Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Karlsruhe unter Tel. 0721/666-5555 zu
melden.