Offenbach Main-Kinzig-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Bereich Offenbach

VW Crafter aufgebockt… – Mühlheim

(mm) Auf einem Firmengelände eines Autohauses in der Spessartstraße in Dietesheim haben Unbekannte zwischen Montag, 16 Uhr und Dienstag, 7.30 Uhr, einen VW Crafter aufgebockt und diversere Fahrzeugteile abmontiert. Die Täter bauten unter anderem die vordere Stoßstange, die Hinterachse, die Kardanwelle sowie Parksensoren aus. Mit den Teilen verschwanden sie dann. Um die Demontagearbeiten durchzuführen, hatten die Diebe ein Fenster an dem Crafter geöffnet und den im Fahrzeug befindlichen Wagenheber zum Anheben des Fahrzeugs benutzt, um es dann auf Steine aufzubocken. Der zurückgelassene Wagenheber sowie andere Werkzeuge werden nun auf Täterspuren untersucht. Weitere Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

Eindringlinge stahlen Dachaufsatz einer G-Klasse – Mühlheim

(fg) Unbekannte verschafften sich in der Nacht zum Dienstag Zugang zu einem Firmengelände in der Borsigstraße und machten sich dort an einem geparkten Mercedes zu schaffen. Nach ersten Erkenntnissen begaben sich die Eindringlinge in der Zeit zwischen Montagabend, 22 Uhr und Dienstagmorgen, 10 Uhr, auf das Gelände und montierten den Dachaufsatz mit integrierten Fernscheinwerfern der geparkten G-Klasse ab. Der Dachaufsatz samt Scheinwerfer hat einen Wert von etwa 5.000 Euro. Auf dem Dach der G-Klasse hinterließen die Diebe zudem zahlreiche Kratzer, weshalb ein Sachschaden von rund 1.000 entstand. Zeugen wenden sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-1234 an die Kripo in Offenbach.

Bereich Main-Kinzig

Autofahrer flüchtete zu Fuß – Hanau

(mm) Ein Autofahrer befolgte am Mittwoch, gegen 2.15 Uhr, in der Röderseestraße nicht die Anhaltezeichen einer Polizeistreife und fuhr weiter. In einer Sackgasse stoppte der 39-Jährige schließlich seinen Wagen und flüchtete zu Fuß über einen Zaun auf ein Gelände eines Sportstudios, wo ihn dann die Beamten schnappten. Anschließend musste der Hanauer mit zur Dienststelle. Ein freiwilliger Atemalkoholtest zeigte 0,95 Promille an. Anschließend wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Führens eines Kraftfahrzeuges unter Alkoholeinfluss.

Lichtzeichenanlage beschädigt und abgehauen – Hanau

(fg) Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe suchen nach Zeugen, nachdem ein unbekannter Fahrer eines weißen VW Crafters am Montagabend in der Thomas-Münzer-Straße beim Abbiegen eine Lichtzeichenanlage beschädigte, sich jedoch nicht um den Schaden kümmerte und weiterfuhr. Nach ersten Erkenntnissen war der VW auf der Thomas-Münzer-Straße in Fahrtrichtung Otto-Wels-Straße unterwegs. Beim Einfahren in die Otto-Wels-Straße streifte der Wagen die Lichtzeichenanlage, wobei ein Schaden von rund 2.500 Euro entstand. Nach dem Zusammenstoß stieg der etwa 25 bis 35 Jahre alte Fahrer des Crafters aus und begutachtete den Schaden. Kurze Zeit später setzte sich der Mann, der eine schlanke Statur hatte und etwa 1,75 bis 1,85 Meter groß war, wieder hinter das Steuer und fuhr davon. Der Unbekannte hatte schwarze Haare und einen Vollbart. Am weißen VW Crafter waren HU-Kennzeichen angebracht. Zeugen, die das Unfallgeschehen um 19.45 Uhr beobachtet haben und Hinweise zur Identität des Fahrers geben können, melden sich bitte unter der Rufnummer 06183 91155-0 bei den Unfallfluchtermittlern.