Bad Homburg v.d. Höhe: Die Polizei-News

Symbolbild Polizeifahrzeuge Funkstreifenwagen Polizei RLP
Symbolbild Polizeifahrzeuge (Foto: Holger Knecht)

26-Jähriger nach Auseinandersetzung in Bar verletzt, Usingen, Obergasse, Samstag, 05.09.2020, 02:00 Uhr bis 03:00 Uhr

(ka)Bei einer Auseinandersetzung in einer Bar in Usingen ist ein 26-Jähriger in der Nacht von Freitag auf Samstag verletzt worden. Der Geschädigte geriet in der Gaststätte in der Obergasse zunächst in einen Streit mit einem Mitarbeiter der Bar wegen der Bezahlung von Getränken. In Folge dessen kam es zunächst zu Handgreiflichkeiten zwischen dem 26-Jährigen und dem Mitarbeiter sowie zwei weiteren, bislang unbekannten Personen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sollen die drei Männer den Gast bedrängt und mit Schlägen und Tritten verletzt haben. Im weiteren Verlauf sollen die Angreifer vom 26-Jährigen zunächst abgelassen haben, ihn jedoch nach draußen verfolgt und erneut auf ihn eingeschlagen haben. Nach Angaben des Geschädigten soll einer der Männer ca. 1,70 Meter groß gewesen sein und habe kurze schwarze, mit Gel frisierte Haare getragen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Polizeidirektion Hochtaunus unter der Telefonnummer (06172) 120-0 in Verbindung zu setzen.

Spielautomaten in Pizzeria aufgebrochen, Steinbach (Taunus), Bahnstraße, Samstag, 05.09.2020, 23:00 Uhr bis Sonntag, 06.09.2020, 07:30 Uhr

(ka)Unbekannte Täter sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag in eine Pizzeria in Steinbach (Taunus) eingebrochen und haben Bargeld aus Spielautomaten gestohlen. Die Einbrecher drangen aktuellen Ermittlungen zufolge gewaltsam über ein Küchenfenster in die Räumlichkeiten der Gaststätte in der Bahnstraße. Dort hebelten sie zwei Spielautomaten auf und entwendeten das darin befindliche Bargeld. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Sachdienliche Hinweise von Zeugen nimmt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Hochtaunus unter der Telefonnummer (06172) 120-0 entgegen.

Sachbeschädigung an Pkw, Königstein im Taunus, Burgweg, Freitag, 04.09.2020, 08:00 Uhr bis 19:40 Uhr

(ka)Das Fahrzeug einer 60-Jährigen ist am Freitag in Königstein im Taunus von bisher unbekannten Tätern beschädigt worden. Die Besitzerin des grauen Mercedes E-Klasse stellte am Freitagabend gegen 19:40 Uhr frische Kratzer an ihrem Pkw fest, den sie zuvor auf einem Parkplatz am Burgweg abgestellt hatte. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Polizeistation Bad Homburg unter der Telefonnummer (06172) 120-0 zu wenden.

Radfahrer zusammengestoßen, Friedrichsdorf, Prof.-Wagner-Straße / Cheshamer Straße, Freitag, 04.09.2020, gegen 07:15 Uhr

(ka)Zwei Fahrradfahrer sind am Freitagmorgen in Friedrichsdorf zusammengestoßen und dabei verletzt worden. Gegen 07:15 Uhr befuhr eine 50-jährige Radfahrerin den Gehweg verkehrswidrig entgegen der Fahrtrichtung auf der Prof.-Wagner-Straße in Richtung Cheshamer Straße. Nach derzeitigem Kenntnisstand fuhr zeitgleich ein 58-Jähriger mit seinem Fahrrad auf dem für Fahrradfahrer freigegebenen Gehweg der Cheshamer Straße in Richtung der Prof.-Wagner-Straße, als sich beide Verkehrsteilnehmer im Kreuzungsbereich der beiden Straßen entgegenkamen. Die Radfahrer sollen versucht haben, in die gleiche Richtung auszuweichen, weshalb es zum Zusammenstoß kam. Beide Fahrradfahrer zogen sich durch den Zusammenprall leichte Verletzungen zu, wobei die 50-jährige mutmaßliche Unfallverursacherin zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Unfallflucht nach Kollision mit Pkw, Wehrheim, Usinger Straße, Sonntag, 06.09.2020, gegen 19:50 Uhr

(ka)Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer ist am Sonntagabend mit einem parkenden Fahrzeug in Wehrheim kollidiert und anschließend geflüchtet. Nach Angaben einer Zeugin touchierte die unbekannte Person mit ihrem Pkw den grauen Mercedes E-Klasse eines 54-Jährigen, der das Fahrzeug am Fahrbahnrand der Usinger Straße gegenüber einer Pizzeria geparkt hatte. Dabei sind Sachschäden am Auto des Geschädigten im Bereich der linken Fahrzeugseite im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro entstanden. Anschließend fuhr die am Unfall beteiligte Person davon, ohne ihren Pflichten als Unfallbeteiligte nachzukommen. Weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeistation Usingen unter der Telefonnummer (06081) 9208-0 zu melden.

Die Meldungen vom Wochenende

Polizeistation Bad Homburg

Verkehrsunfälle

Unfallort: Gemarkung Friedrichsdorf-Köppern, L 3057 / Abfahrt A 5 Unfallzeit: Freitag, 04.09.2020, 18:49 Uhr

Eine 25-Jährige befuhr mit ihrem VW die Ausfahrt Friedrichsdorf-Köppern von der A 5 aus Richtung Norden kommend. Ein 37-Jähriger befuhr mit seinem BMW die L 3057 aus Richtung Rosbach in Richtung Friedrichsdorf-Köppern. Die VW-Fahrerin verlor beim Einbiegen die Kontrolle über ihren Pkw und stieß mit dem BMW zusammen. Die Verursacherin des Unfalls und ein 40-jähriger Mitfahrer wurden leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Sachschaden: ca. 11.000,- Euro.

Unfallort: Friedrichsdorf, Homburger Landstraße Unfallzeit: Freitag, 04.09.2020, 22:15 Uhr

Ein 43-Jähriger steht im Verdacht mit seinem BMW die Homburger Landstraße von Friedrichsdorf-Köppern nach Friedrichsdorf gefahren zu sein. Unmittelbar vor der dortigen Baustelle bremste der Fahrzeugführer stark ab, verlor die Kontrolle über seinen Pkw und beschädigte mehrere Baustelleneinrichtungen. Im Anschluss verließ er seinen Pkw und entfernte sich zu Fuß von der Unfallstelle. Im Rahmen der Fahndung konnte der Fahrzeughalter angetroffen werden. Er war erheblich alkoholisiert, hat keine Fahrerlaubnis und den Fahrzeugschlüssel für den am Unfall beteiligten Pkw bei sich. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und der Pkw abgeschleppt. Sachschaden: ca. 10.500,- Euro

Straftaten

Versuchte Gefährliche Körperverletzung/Körperverletzung, Bedrohung Tatort: Bad Homburg, Ober-Eschbacher-Straße Tatzeit: Freitag, 04.09.2020; 17:00 Uhr

Ein 21 Jahre alter Mann aus Bad Homburg saß nahe seiner Wohnanschrift auf einer Parkbank. Dort wurde er von einem ihm unbekannten Mädchen angesprochen. Kurze Zeit später kam ein Mann zu ihm und warf ihm vor, dass er seine Tochter angesprochen habe und schlug ihm unvermittelt dreimal mit der flachen Hand ins Gesicht. Danach trat er auf den 21-Jährigen ein, zog ein Klappmesser und versuchte den Geschädigten zu stechen, dieser konnte den Angriff jedoch mit seinen Armen abwehren. Er wurde dabei leicht verletzt. Der Beschuldigte entfernte sich daraufhin vom Tatort. Bei einer späteren Begegnung drohte er dem Geschädigten, dass er ihn umbringen werde. Der Beschuldigte ist ca. 40-50 Jahre alt, 185 cm groß, hat kurze grau-melierte Haare, einen Bart und ist an beiden Armen tätowiert. Er war bekleidet mit einem weißen Tanktop, einer grau/grünen Jogginghose und weißen Sneakern. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich an die Polizeistation Bad Homburg unter Tel.: 06172-1200 zu wenden.

Diebstahl an Pkw Tatort: Bad Homburg, Jacobistraße und Oberste Gärten Tatzeit: zwischen Samstag, 29.08.2020 und Donnerstag, 03.09.2020

Im oben genannten Tatzeitraum wurden an zwei Fahrzeugen, die in Bad Homburg geparkt waren, jeweils der Katalysator ausgebaut und entwendet. Es handelt sich bei den Fahrzeugen um einen Toyota, der in der Jacobistraße abgestellt war und einen Opel, der in der Straße Oberste Gärten geparkt war. Der Katalysator wurde jeweils fachmännisch von der Abgasanlage getrennt. Sachdienliche Beobachtungen bitte an die Polizeistation Bad Homburg.

Sonstiges Einsatz des Polizeihubschraubers am Sonntag, 06.09.2020, 03:20 bis 03:45 Uhr

Aufgrund einer Vermisstensache aus dem Vitos Waldkrankenhaus in Köppern wurde nach Hinweisen auf den möglichen Aufenthaltsort des 52-jährigen Patienten der Bereich an und um die Raststätte Taunusblick an der A 5 im o.g. Zeitraum durch Streifen der Polizei und den Polizeihubschrauber abgesucht. Die Absuche verlief zwar negativ, die Person konnte jedoch in den Morgenstunden an anderer Stelle wohlbehalten angetroffen und in die Klinik zurückgeführt werden.

Polizeistation Oberursel

Verkehrsunfälle

Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden Unfallort: Steinbach, Bahnstraße Unfallzeit: Freitag, 04.09.2020, zwischen 08:00 Uhr und 11:00 Uhr

Bisher unbekannter Fahrzeugführer parkte offensichtlich mit unbekanntem Fahrzeug auf einem öffentlichen Stellplatz in der Nähe eines Geschäftes. Beim Rangieren beschädigte er die Schaufensterscheibe, welche einriss. Danach entfernte sich der Fahrzeugführer, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Höhe Sachschaden: 2.000,- Euro

Straftaten

Bes. schwerer Fall des Diebstahls von Fahrrad Tatort: Steinbach, Bahnhof Weißkirchen / Steinbach Tatzeit: Freitag, 04.09.2020, zwischen 10:45 Uhr und 15:40 Uhr

Bisher unbekannte Täter entwendeten ein ordnungsgemäß mit Schloss gesichertes schwarzes Fahrrad des Herstellers KTM von den einbetonierten Fahrradständern des Bahnhofsgeländes. Diebesgut: ca. 700,- Euro

Besonders schwerer Fall des Diebstahls von Motorroller Tatort: Steinbach, Industriestraße Tatzeit: bis Samstag, 05.09.2020, Zeitraum nicht genau bekannt

Unbekannte Täter manipulierten an einem Motorroller, indem sie die Kabel der Zündanlage durchtrennten, um diesen kurzzuschließen. Nachdem der oder die Täter nach der Entwendung das Interesse an dem Roller verloren hatten, ließen sie ihn in einem Maisfeld in Steinbach zurück. Die Höhe des entstandenen Sachschadens, sowie der Wert des Rollers konnten aufgrund des Allgemeinzustandes nicht abgeschätzt werden.

Weiterer besonders schwerer Fall des Diebstahls von Motorroller Tatort: Steinbach, Im Wingertsgrund Tatzeit: zwischen Freitag, 04.09.2020, 20.00 Uhr und Samstag, 05.09.2020, 10.15 Uhr

Unbekannte Täter begaben sich zu dem im öffentlichen Verkehrsraum abgestellten Motorroller und entfernten die Frontverkleidung, um an die dahinterliegenden Kabel zu gelangen. Nachdem sie den Roller kurzgeschlossen und das Lenkerschloss überwunden hatten, entwendeten sie diesen vom Tatort. Der Wert des Gefährtes kann auf ca. 400,- Euro beziffert werden.

Polizeistation Königstein

Verkehrsunfälle

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt Unfallort: Königstein, Kronberger Straße Unfallzeit: Freitag, 04.09.2020, 14:48 Uhr

Ein 46-jähriger Motorradfahrer wollte mit seiner Ducati aus einer Einfahrt auf die Kronberger Straße einbiegen. Dabei übersah er eine 81-jährige Fahrerin mit ihrem VW Beetle, die die Kronberger Straße Richtung Falkenstein befuhr. Bei dem Zusammenstoß kam der Motorradfahrer zu Fall und verletzte sich hierbei. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik verbracht. Das Motorrad war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit Die Fahrerin, sowie die 11-jährige Mitfahrerin des Beetle blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 22.000,- Euro geschätzt.

Polizeistation Usingen

Verkehrsunfälle

Verkehrsunfallflucht Unfallort: Grävenwiesbach-Hundstadt, Parkplatz Sportplatz Unfallzeit: zwischen Sonntag, 30.08.2020, 14:50 Uhr und Montag, 31.08.2020, 05:50 Uhr

Im o.g. Tatzeitraum beschädigte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer einen schwarzen Audi A4, der auf dem Parkplatz des Sportplatzes in Grävenwiesbach-Hundstadt abgestellt war. Hierbei wurde der Stoßfänger hinten rechts so stark beschädigt, dass sich die geschätzten Reparaturkosten auf ca. 2.000,- Euro belaufen. Die Polizeistation Usingen bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06081-92080 zu melden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden Unfallort: Usingen, Kreisverkehr Südtangente Unfallzeit: Samstag, 05.09.2020, 23:14 Uhr

Zwei leicht Verletzte und etwa 5.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles vom vergangenen Samstag gegen 23:00 Uhr im Bereich eines Kreisverkehrs der Südtangente in Usingen. Hierbei missachtete ein Frankfurter mit seinem VW Passat die Vorfahrt eines Usinger Audi Q7-Fahrers, welcher sich in dem Kreisverkehr befand. Der VW Passat kollidierte mit dem rechten hinteren Kotflügel des Audi Q7, wodurch der Audi-Fahrer die Kontrolle verlor und erst auf einer Wiese am rechten Fahrbahnrand zum Stehen kam. Der Audi Fahrer sowie seine Mitfahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Straftaten

Körperverletzung (Beteiligung an einer Schlägerei) Tatort: Wehrheim, Mühlenweg Tatzeit: Samstag, 05.09.2020, 23:54 Uhr

Während einer Verlobungsfeier in Wehrheim kam es am Samstag zu einer Schlägerei zwischen mindestens fünf Gästen im Alter zwischen 16 und 24 Jahren. Dadurch wurden mehrere der Personen verletzt, jedoch verweigerten alle Beteiligten jegliche Angaben gegenüber den eingesetzten Polizeikräften.

Gegen die Personen wird wegen Körperverletzung/Beteiligung an einer Schlägerei ermittelt. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich auf der Polizeistation Usingen unter der Telefonnummer 06081-9208-0 zu melden.

Verkehrskontrollen in Usingen Kontrollort: Usingen, Weilburger Straße 2 Kontrollzeit: Samstag, 05.09.2020, 23:05 Uhr bis Sonntag, 06.09.2020, 01:30 Uhr

In der Nacht des vergangenen Samstags auf den Sonntag führten Kräfte der Polizeistation Usingen Verkehrskontrollen in der Weilburger Straße in Usingen durch. Unter den insgesamt 21 kontrollierten Fahrzeugen befand sich auch ein Karbener VW-Fahrer, welcher sein Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führte, was eine Blutentnahme zur Folge hatte.

Autokorso mit Schüssen aus einer Schreckschusswaffe am 05.09.2020 in Bad Homburg v. d. Höhe

Am Samstag, den 05.09.2020, kam es ab 18:46 Uhr zu mehreren Mitteilungen bezüglich eines Autokorsos in Bad Homburg v. d. Höhe, bei dem auch von einem Teilnehmer mit einer Schrechschusswaffe während der Fahrt in die Luft geschossen worden sein soll.

Die Fahrtstrecke in Bad Homburg v. d. Höhe kann wie folgt benannt werden: L 3003 (Zeppelinstraße) – Dietigheimer Straße – Gluckensteinweg

Die Fahrzeuge konnten durch die Polizei im Gluckensteinweg angetroffen und kontrolliert werden. Hier wurde auch eine Schreckschusswaffe aufgefunden und sichergestellt. Diesbezüglich wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Zeugen, des Vorfalls, die den Schützen beschreiben oder Angaben zu den Kennzeichen der beteiligten Fahrzeugen machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Bad Homburg unter Tel. 06172 / 120 – 0 oder per E-Mail unter kvd.bad.homburg.ppwh@polizei.hessen.de in Verbindung zu setzen.

Gleiches gilt für Zeugen, die durch die Fahrweise der Teilnehmer des Autokorsos gefährdet wurden oder eine Gefährdung beobachtet haben.