Kaiserslautern: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, seitlich Schriftzug © planet fox on Pixabay

Die Nachwehen einer Phishing-Mail

Enkenbach-Alsenborn (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Mit den „Nachwehen“ einer
mutmaßlichen Phishing-Mail hat eine Frau aus Enkenbach-Alsenborn zu kämpfen. Sie
erstattete am Montag bei der Polizei Strafanzeige wegen Betrugs.

Wie die Frau zu Protokoll gab, hatte sie Ende Juli mehrere Mails von unbekannten
Absendern erhalten. Ohne sich der Risiken bewusst zu sein, öffnete sie
verschiedene Mail-Anhänge und klickte auch Links an, die in den Mails enthalten
waren.

Einige Zeit danach stellte die Frau dann eine Bestellung in ihrem Namen fest,
die sie nicht aufgegeben hatte, und auch eine Abbuchung von ihrem Bankkonto.
Zwar konnte sie die Abbuchung rückgängig machen, in der Folge erhielt sie jedoch
mehrere Mahnschreiben einer Inkassofirma. Diese riet ihr nun, bei der Polizei
Anzeige zu erstatten, um dem mutmaßlichen Betrug nachzugehen. Das
Fachkommissariat für Betrugsdelikte ermittelt.

Wir empfehlen in diesem Zusammenhang erneut: Wenn Sie E-Mails von unbekannten
Absendern erhalten, in denen Sie aufgefordert werden, angehängte Dateien zu
öffnen oder Links zu weiterführenden Seiten anzuklicken, seien Sie vorsichtig
und bleiben Sie misstrauisch! Nicht selten fangen Sie sich dadurch sogenannte
Schadsoftware ein, die sich (unbemerkt) auf Ihrem Computer installiert und in
der Folge Ihre Daten ausspäht.

Gleiches gilt auch für E-Mails, die den Anschein erwecken, dass sie
beispielsweise von Ihrer Bank, Ihrem Telefon- oder Stromanbieter stammen, hinter
denen aber auch nur getarnte Phishing-Mails stecken. Oft heißt es in solchen
Anschreiben, dass noch eine Rechnung offen sei – die Sie dann im Anhang
anklicken sollen – oder dass Sie Ihre hinterlegten Kundendaten bestätigen und
dafür einen Link anklicken sollen. Auch hier heißt es: Aufpassen! Besser ist es,
wenn Sie sich selbst mit Ihren Login-Daten bei Ihrem jeweiligen Kunden-Konto
anmelden, um herauszufinden, ob die Mail tatsächlich von dem angegebenen
Absender stammt.

Weitere Informationen zum Thema „Phishing“, woran Sie es erkennen, und Tipps,
wie Sie sich davor schützen können, finden Sie auf der Seite
www.polizei-beratung.de unter https://s.rlp.de/ZaTW2 |cri

Trunkenheitsfahrt verhindert – Drogen gefunden

Kaiserslautern (ots) – Ein 21-jähriger Mann ist in der Nacht zu Dienstag von der
Polizei in der Kottenschanze angehalten worden.

Der Mann war auf einem E-Scooter unterwegs. Er gab an, zuvor zwei Bier getrunken
zu haben. Ein Atemalkoholtest ergab 0,36 Promille.

Während der Kontrolle fiel den Beamten ein Aluminiumpäckchen auf dem Trittbrett
auf. Nach näherer Überprüfung stellte sich heraus, dass sich Marihuana darin
befand. Der 21-Jährige gab zu der Besitzer zu sein.

Ein Drogentest bei ihm verlief negativ. Dem Mann wurde vorsorglich die
Weiterfahrt mit dem E-Scooter untersagt. Er musste den Heimweg zu Fuß antreten.

Das Marihuana wurde sichergestellt. Den 21-Jährigen erwartet nun eine Anzeige
wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. |elz

Automaten aufgebrochen – Geld geklaut

Kaiserslautern (ots) – Auf Münzgeld hatten es Diebe abgesehen, die in der
Werner-Heisenberg-Straße aktiv waren.

Zwischen Sonntag, 6 Uhr, und Montag, 5:30 Uhr machten sich die Unbekannten in
einer Produktionshalle an drei Getränke- und Lebensmittelautomaten zu schaffen.
Sie entnahmen die Geldkassetten und stahlen das enthaltene Bargeld. Die Höhe des
Schadens steht noch nicht fest.

Wie die Halle durch die Täter betreten wurde, konnte bisher nicht geklärt
werden. Es gab keine Spuren, die darauf hinweisen, dass eine Tür gewaltsam
geöffnet wurde.

Zeugen, die im fraglichen Zeitraum etwas beobachtet haben, werden gebeten, unter
der Telefonnummer 0631 369-2250 mit der Polizeiinspektion Kaiserslautern Kontakt
aufzunehmen. |elz

Bei Einbruch mehrere Türen beschädigt

Otterberg (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Ein Einbruch in eine soziale
Einrichtung ist am Montagnachmittag aus Otterberg gemeldet worden. Demnach sind
unbekannte Täter in den vergangenen Tagen in das Gebäude in der Hauptstraße
eingedrungen. Sie beschädigten mehrere Türen und durchsuchten ein Büro. Was
genau gestohlen wurde, muss noch geklärt werden.

Die Tatzeit liegt zwischen Mittwoch vergangener Woche (16. September) und
Montagmittag (21.9.), 13 Uhr. Hinweise auf mögliche Täter gibt es bislang nicht.
Zeugen, die etwas beobachtet haben, können sich unter der Nummer 0631 / 369 –
2620 an die Kripo Kaiserslautern wenden.

Bereits Ende Juni war es zu einem versuchten Einbruch in die Einrichtung
gekommen. Die Täter scheiterten jedoch (wir berichteten:
https://s.rlp.de/ck2kw). |cri

Ungebetene Büro-Besucher übers Wochenende

Kaiserslautern (ots) – Ungebetene Besucher sind am Wochenende in Büroräume in
der Pariser Straße eingedrungen. Als Mitarbeiter des Unternehmens am Montag zur
Arbeit kamen, entdeckten sie, dass sich unbekannte Täter zwischen
Freitagnachmittag und Montagmorgen gewaltsam Zugang verschafft haben. An der
Eingangstür wurden entsprechende Aufbruchspuren festgestellt.

Ersten Überprüfungen zufolge nahmen die Eindringlinge einen Computer sowie ein
Notebook mit. Der Sachschaden liegt bei insgesamt etlichen hundert Euro.

Zeugen, denen im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen im oberen Bereich der
Pariser Straße aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer
0631 / 369 – 2620 bei der Kriminalpolizei zu melden. |cri

In Gespräch verwickelt – Geldbeutel weg

Kaiserslautern (ots) – Nachdem ein 71-Jähriger am Montag in der Menonnitenstraße
von einem Unbekannten in ein Gespräch verwickelt worden war, fehlte der
Geldbeutel des Seniors. Der 71-Jährige war zwischen 12 Uhr und 13 Uhr zum
Einkaufen in einem Lebensmitteldiscounter, als er von einem Mann angesprochen
wurde. Während des Gesprächs kam dem Senior zunächst nichts verdächtig vor. An
der Kasse dann der Schreck: Das Portemonnaie war weg. Die Polizei vermutet, dass
der Unbekannte den 71-Jährige ablenkte, während ein Komplize unbemerkt die
Geldbörse stahl. Die Beamten ermitteln und warnen: Tragen Sie Ihre Wertsachen
immer eng am Körper, am besten unter der Oberbekleidung. Bleiben Sie wachsam,
wenn Sie von Fremden in ein Gespräch verwickelt werden. Sollten Sie Opfer eines
Diebstahls geworden sein, wenden Sie sich umgehend an die Polizei. |erf

Beim Spurwechsel Unfall verursacht

Kaiserslautern (ots) – In der Spittelstraße hat es am Montagmorgen gekracht.
Eine 33-jährige Autofahrerin wurde dabei leicht verletzt. Beim Wechseln der
Fahrspur touchierte eine 35-Jährige mit ihrem Wagen den neben ihr fahrenden
Peugeot der 33-Jährigen. Offensichtlich übersah die Frau das Auto im „toten
Winkel“ und streifte den Wagen. Durch den Unfall wurde die Peugeot-Fahrerin
leicht verletzt. Sie wurde vorsorglich vom Rettungsdienst ins Krankenhaus
gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, den die Polizei auf
mindestens 5.500 Euro schätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die
Spittelstraße stadteinwärts nur einspurig befahrbar. |erf

Verlorene Karten schnell sperren lassen!

Stadt und Kreis Kaiserslautern (ots) – Sozusagen Glück im Unglück hatte eine
Frau aus Kaiserslautern: Die 56-Jährige verlor vor ein paar Tagen in Weilerbach
ihre Geldbörse – inklusive der darin befindlichen EC-Karte und Kreditkarten. Als
sie es bemerkte, erstattete die Frau zum einen eine Verlustanzeige bei der
Stadt, zudem ließ sie die Karten sperren.

Am Montag erfuhr die 56-Jährige von ihrer Bank, dass unbekannte Täter mehrmals
versucht haben, an diversen Geldautomaten mit den Karten Geld zu bekommen – was
aber dank der schnellen Sperrung und mangels PIN fehlschlug. Die Frau hatte zum
Glück die PIN für die Karten nicht im Geldbeutel aufbewahrt.

So muss sich die 56-Jährige zwar Karten und Ausweise neu ausstellen lassen, es
entstand ihr aber kein größerer finanzieller Schaden durch die Betrugsversuche
der unbekannten Täter.

Nicht ganz so viel Glück hatte eine junge Frau aus der Südwestpfalz. Die
20-Jährige hatte im August in Kaiserslautern ihre Bankkarte verloren. Offenbar
fanden unbekannte Täter die Karte, unterschlugen sie und gingen mehrmals damit
einkaufen. Wie sich jetzt herausstellte, wurden in einem Supermarkt in der
Merkurstraße mehrere Einkäufe über jeweils kleine Beträge mit der Karte bezahlt.
Die Ermittlungen nach den betrügerischen Einkäufern laufen… |cri

Fahrerflucht: Beim Wenden Pkw beschädigt

Niederkirchen (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Die Polizei sucht Zeugen einer
sogenannten Fahrerflucht in der Straße Auf der Schanz. Vermutlich zwischen
Samstagabend und Sonntagabend wendete ein unbekannter Fahrzeugführer sein
Vehikel in einer Hofeinfahrt. Dabei beschädigte er einen weißen Pkw. Ohne sich
um den Schaden zu kümmern, fuhr der Verantwortliche weg. Jetzt ermittelt die
Polizei wegen des Verdachts der Unfallflucht und bittet um Hinweise. Zeugen, die
Verdächtiges wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer
0631 369 2150 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. |erf

Waldbrand möglicherweise durch Lagerfeuer verursacht

Frankelbach (Landkreis Kaiserslautern) (ots) – Rund 10.000 Quadratmeter Wald
haben am Montagnachmittag am Trekkingplatz gebrannt. Vermutlich kurz nach 15 Uhr
entfachte das Feuer. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Brand von einem
Lagerfeuer aus in den Wald übergriff. Die Freiwilligen Feuerwehren aus den
umliegenden Gemeinden brachten die Flammen unter Kontrolle. Die Wehrleute
löschten den Waldbrand. Die Schadenshöhe steht aktuell nicht fest. Die Polizei
ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. |erf