Limburg-Weilburg: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, Kühlerhaube, Schriftzug © on Pixabay

Einbruch in Einfamilienhaus gescheitert, Elz, Lattengasse, Sonntag, 04.10.2020, 10:00 Uhr bis Montag, 05.10.2020, 10:00 Uhr

(jn)Zu einem versuchten Einbruch in ein Einfamilienhaus in Elz kam es zwischen vergangenem Sonntag und Montag. Den bisherigen Ermittlungen zufolge betraten der oder die Unbekannten das Grundstück in der Lattengasse und machten sich gewaltsam an einer Kellertür zu schaffen. Im Anschluss flüchteten die Unbekannten unverrichteter Dinge.

Hinweise zu der Tat nimmt die Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer 06431 / 9140 – 0 entgegen.

Matratzen aus Container gestohlen, Limburg a. d. Lahn, Eschhofen, Limburger Straße, Freitag, 02.10.2020, 19:00 Uhr bis Montag, 05.10.2020, 10:00 Uhr

(jn)Zwei Matratzen im Wert von rund 500 Euro haben Unbekannte im Verlauf des zurückliegenden Wochenendes aus einem Lagercontainer im Limburger Stadtteil Eschhofen entwendet. Im Tatzeitraum zwischen Freitag, 19:00 Uhr und Montag, 10:00 Uhr knackten die Täter das Schloss des Containers in der Limburger Straße, der als Lagerraum eines Geschäftes dient, und ließen die Matratzen mitgehen.

Die Kriminalpolizei in Limburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06431 / 9140 – 0 zu melden.

Jeder fünfte Verkehrsteilnehmer zu schnell, Merenberg, Weilburger Straße, Dienstag, 06.10.2020, 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr

(jn)Im Rahmen einer Geschwindigkeitsmessung heute Vormittag in Merenberg war mehr als jedes fünfte Fahrzeug zu schnell unterwegs. Von den 107 gemessenen Verkehrsteilnehmern, die zwischen 09:30 Uhr und 11:30 Uhr auf der Weilburger Straße unterwegs waren, müssen 21 mit einem Verwarngeld rechnen. Ein Pkw war trotz der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h mit 75 km/h unterwegs, was ein Bußgeld zur Folge haben dürfte.

Rollerfahrer schwer verletzt, Hünfelden, Kirberg, Limburger Straße, Heringer Fahrweg, Montag, 05.10.2020, 16:44 Uhr

(jn)Bei einem schweren Verkehrsunfall am Montagnachmittag in Hünfelden, Kirberg ist ein 73-jähriger Rollerfahrer erheblich verletzt und in ein Krankenhaus transportiert worden. Den bisherigen Ermittlungen zufolge befuhr der 73-Jährige den „Heringer Fahrweg“ und beabsichtigte, nach rechts auf die Limburger Straße einzubiegen. Hierbei übersah der in Hünfelden wohnhafte Zweiradfahrer den vorfahrtsberechtigten Opel eines 18-jährigen Autofahrers aus Villmar, der die Limburger Straße in Fahrtrichtung Ortsmitte befuhr. Infolge der nahezu ungebremsten Kollision mit der rechten Fahrzeugseite des Opel, verletzte sich der Rollerfahrer schwer. Der 18-Jährige erlitt einen Schock. Die Höhe des Sachschadens wird auf 2.300 Euro geschätzt.

Flucht vor Polizei endet mit Unfall, Mengerskirchen, Marienstraße, Montag, 05.10.2020, 20:40 Uhr

(jn)Gleich mehrere Strafverfahren hat die Polizei nach einem Vorfall am Montagabend bei Mengerskirchen gegen zwei 19 und 17 Jahre alte Personen eingeleitet. Um 20:40 Uhr war einer Streife der Weilburger Polizei ein Opel aufgefallen, der mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit auf der L3281 bei Mengerskirchen unterwegs war und in der Folge überprüft werden sollte. Entgegen der Aufforderung der Beamten, das Fahrzeug anzuhalten, flüchtete der 19-jährige Fahrer zunächst, verlor dann jedoch beim Abbiegen in die Marienstraße auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über den Opel. Dabei stieß das Fahrzeug mit einem Maschendrahtzaun zusammen und blieb letztlich an einem Betonpfeiler hängen. Es entstand Totalschaden an dem Pkw, weshalb dieser abgeschleppt werden musste. Darüber hinaus ergab sich im Verlauf der Unfallaufnahme der Verdacht, dass der Fahranfänger unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte, weshalb eine Blutentnahme folgte. Die Durchsuchung des 19-Jährigen sowie seines 17-jährigen Beifahrers brachten zudem Drogen zum Vorschein, die entsprechende Konsequenzen zur Folge haben.

Von der Straße abgekommen und mit Mauer kollidiert, Bad Camberg, Weißerdstraße, Montag, 05.10.2020, 15:59 Uhr

(jn)Den eigenen Angaben zufolge unter Drogeneinfluss ist ein 28-jähriger Mazda-Fahrer aus Selters am Montagnachmittag von einer Straße in Bad Camberg abgekommen. Um 15:59 Uhr befuhr der Mann die Weißerdstraße von der Eichbornstraße kommend, als er auf Höhe der Peter-Cathrein-Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und frontal mit einer Mauer zusammenstieß. Hierbei erlitt der 28-Jährige Verletzungen, die einen Aufenthalt in einem Krankenhaus zur Folge hatten. Grund für den Kontrollverlust dürfte ein vorausgegangener Drogenkonsum gewesen sein. Zudem geht die Polizei davon aus, dass sich zum Zeitpunkt des Unfalles eine weitere Person in dem Wagen befand, welche nach dem Vorfall flüchtete. Zeugen, die Hinweise auf den Vorfall geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Limburg unter der Telefonnummer 06431 / 9140 – 0.