Offenbach Main-Kinzig-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, Kühlerhaube, Schriftzug © on Pixabay

Bereich Offenbach

Zeuge alarmierte die Polizei – Festnahme und U-Haft für mutmaßlichen Einbrecher – Mühlheim

(aa) Polizeibeamte nahmen am Sonntagmorgen in der Bleichstraße einen mutmaßlichen Einbrecher vorläufig fest. Der entscheidende Hinweis kam von einem aufmerksamen Zeugen, der an dem Gebäude eine zertrümmerte Fensterscheibe entdeckt hatte. Diese wurde offensichtlich mit einem Kanaldeckel eingeworfen. Die herbeigeeilten Beamten checkten rundherum das Haus und hörten aus dem Inneren Geräusche. Bei der anschließenden Durchsuchung trafen sie in einem Abstellraum den Verdächtigen mit einer Geldkassette in der Hand vor. Der 21-Jährige kam nach den polizeilichen Maßnahmen ins Gewahrsam. Am Montag erfolgte auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt – Zweigstelle Offenbach – die richterliche Vorführung. Gegen den Mühlheimer wurde die Untersuchungshaft angeordnet. Die weiteren Ermittlungen werden nun von den Kriminalbeamten des Fachkommissariats 35 im Haus des Jugendrechts Offenbach geführt, da der Beschuldigte als Mehrfachintensivtäter geführt wird.

Offenbar Plagiate verkauft – Dreieich/Sprendlingen

(as) Eigentlich wollten Beamte der Polizeistation Neu-Isenburg am Sonntagmittag die Maskenpflicht der Besucher des Flohmarktes, der auf dem Gelände des Baumarktes stattfand, kontrollieren. Dabei fiel den Polizisten ein Marktstand auf, an dem augenscheinlich Plagiate hochwertiger Parfümprodukten angeboten wurden. Es wurden insgesamt 154 Düfte beschlagnahmt, welche im Original einen Verkaufswert von circa 16.000 Euro erzielen würden. Der 31-jährige Verkäufer führte knapp 2.000 Euro Bargeld mit sich, welches ebenfalls beschlagnahmt wurde. Die Überprüfung des verdächtigen Mannes ergab, dass er bereits mehrfach wegen Verstößen gegen das Markengesetz strafrechtlich in Erscheinung getreten war. Nun kommt auf den Tatverdächtigen ein weiteres Strafverfahren zu. Übrigens: Alle Besucher und Verkäufer haben vorschriftsmäßig Mund-Nasen-Bedeckungen getragen!

Main-Kinzig-Kreis

Einbruch in Klinik – Gelnhausen

(aa) Einbrecher flüchteten am Sonntagmorgen aus einer Klinik „Am Spitalacker“. Als gegen 6.40 Uhr eine Mitarbeiterin zum Gebäude kam, sah sie den Schein einer Taschenlampe. Aufgrund ihres Erscheinens verschwanden der oder die Einbrecher, ohne von ihr gesehen zu werden. Die Täter hatten ein Fenster zum Büro aufgehebelt und bereits vom Empfangstresen Geld eingesackt. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06051 827-0.

Einbruch in Gaststätte – Gelnhausen

(aa) Einbrecher stiegen in der Nacht zum Sonntag in eine Gaststätte „Am Ziegelturm“ ein. Zwischen 22.15 und 10.30 Uhr hatten die Täter vom Parkplatz aus ein Fenster aufgehebelt. Anschließend nahmen sie aus der Kassenschublade das Geld mit. Die Kripo bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06051 827-0.

Diebstahl von Kompletträdern – wer sah die Täter? – Langenselbold

(aa) Ein 28-Jähriger fand am frühen Montag auf dem Parkplatz „Am Bahnhof“ seinen BMW auf Holzkeilen aufgebockt vor. Unbekannte hatten zwischen 1.30 und 2.10 Uhr an seinem schwarzen 5er alle vier Reifen samt Felgen abmontiert und mitgenommen. Die Kripo bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06181 100-123.

Von der Fahrbahn abgekommen – Gem. Wächtersbach

Mit Frakturen an beiden Beinen musste eine 20-jährige aus Wächtersbach am Freitagabend in eine Klinik eingeliefert werden, nachdem sie mit ihrem Opel Corsa verunfallte. Gegen 22:00 Uhr war die junge Frau mit ihrem Pkw auf der Landstraße 3201 aus Neuwirtheim kommend in Richtung Wächtersbach unterwegs, als sie in einem Kurvenbereich aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Nach einem ersten Aufprall auf eine Schutzplanke und dem Kontrollverlust über das Fahrzeug, kam sie durch ein Freistück zwischen zwei Schutzplanken erneut von der Fahrbahn ab, prallte an einem Baum und rutschte in der Folge ca. 30 Meter einen Hang herunter. Die verletzte Frau musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Der Opel Corsa wurde mittels Kran auf die Straße zurückgeholt. Der Totalschaden wird mit 10.000 Euro beziffert.