Kaiserslautern: Die Polizei-News

Symbolbild Polizeifahrzeuge Funkstreifenwagen Polizei RLP
Symbolbild Polizeifahrzeuge (Foto: Holger Knecht)

Spiegel abgefahren und aus dem Staub gemacht

Kaiserslautern (ots) – Ohne sich um den Schaden zu kümmern, ist am Mittwoch der
Verursacher eines Unfalls im Heideweg weitergefahren. Die Polizei bittet um
Hinweise.

Zwischen 8 und 14 Uhr streifte ein unbekannter Fahrzeugführer einen im Heideweg,
Höhe Hausnummer 8, am Straßenrand parkenden VW Golf. Vermutlich beim
Vorbeifahren wurde der linke Seitenspiegel des Golfs beschädigt. Der Unbekannte
fuhr weiter, weshalb die Polizei wegen des Verdachts der sogenannten
Fahrerflucht ermittelt.

Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können oder den Unfall beobachtet
haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369-2250 mit der
Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. |elz

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Otterbach (Landkreis Kaiserslautern) (ots) – Ein Autofahrer beschädigte am
Donnerstag einen Wagen auf dem Parkplatz der Barbarossa-Bäckerei in der Obere
Lauterstraße in Otterbach.

Die 24-jährige Fahrerin parkte ihr Fahrzeug um 8:45 Uhr auf dem Parkplatz. Als
sie von der Arbeit um 16:30 Uhr zurück zu ihrem Auto kam, bemerkte sie den
Schaden: Ein unbekannter Autofahrer beschädigte den Opel Astra hinten links.
Danach verließ er den Parkplatz, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Verantwortlichen machen?
Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369-2150 mit der
Polizeiinspektion Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. |elz

Nach Kneipenbesuch Fenster eingeworfen

Kaiserslautern (ots) – Der Gast einer Kneipe in der Friedrich-Engels-Straße ist
am Donnerstagabend auf eine etwas andere Art und Weise im Gedächtnis geblieben.

Der Mann soll gegen 20:45 Uhr das Lokal verlassen haben. Direkt danach flog ein
Stein durch die Fensterscheibe. Zeugen sagten übereinstimmend aus, dass es der
besagte Gast war. Sie beschrieben ihn als circa Mitte zwanzig. Er sprach
gebrochenes deutsch und eine vermutlich osteuropäische Sprache. Gekleidet war er
mit Jeans, hellgrauem Pullover, Kappe und zwei verschiedenfarbigen Schuhen (rot
und braun).

Die eintreffenden Polizeibeamten suchten den Bereich um die Kneipe ab, konnten
aber niemanden antreffen, der auf die Beschreibung passte. Schülerinnen und Schüler zum Schnuppertag bei der Polizei

Kaiserslautern (ots) – Die Herbstferien in Rheinland-Pfalz neigen sich dem Ende
zu. Den letzten Ferientag nutzen neun Mädels und Jungs um bei einem Schnuppertag
im Polizeipräsidium Westpfalz der Polizei über die Schulter zu schauen.

Die Schülerinnen und Schüler lernten unter anderem den Arbeitsplatz
„Streifenwagen“ kennen, was die Kriminalpolizei macht, lernten was in der
Führungszentrale passiert oder wie eine Gewahrsamszelle aussieht. Zu den
Highlights des Schnuppertags zählte sicherlich auch der Besuch eines
Diensthundes. Am Mittag konnten die Schüler dann mit Polizeistudenten ins
Gespräch kommen und erfahren, wie der Alltag während des Studiums aussieht.

Das Polizeipräsidium Westpfalz ist ständig auf der Suche nach jungen
Nachwuchskräften. Deshalb versuchen wir beim Schnupperpraktikum, die
vielfältigen Seiten des Polizeiberufs, die den Job so attraktiv und spannend
machen, vorzustellen.

Interesse geweckt? Unsere Einstellungsberater beraten gerne! Weitere
Informationen gibt es hier: https://s.rlp.de/mkCJ3 Übrigens: Die Bewerbungsfrist
für die Einstellung im Mai 2021 endet am 31. Oktober 2020! |elz
ern in Verbindung zu
setzen. |elz

Überfall auf dem Bännjerrück

Kaiserslautern (ots) – Zu einem Überfall kam es am Freitagmorgen in der
Leipziger Straße. Die Polizei sucht Zeugen, die zwischen 8 und 8.45 Uhr im
Bereich Bännjerrück etwas Verdächtiges beobachtet haben. Die Ermittler erhoffen
sich insbesondere Hinweise auf einen großen Mann mit schwarzer Hose und
orangefarbener Oberbekleidung.

Nach den bisherigen Erkenntnissen betrat der unbekannte Mann etwa gegen 8.30 Uhr
die Geschäftsräume einer Postannahmestelle und attackierte sofort die
Mitarbeiterin mit Faustschlägen. Er fesselte die Frau und flüchtete mit einem
Bargeldbetrag in noch unbekannter Höhe.

Wenig später fand ein Zeuge die gefesselte Mitarbeiterin und verständigte die
Polizei. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter nirgends
mehr gesichtet werden.

Die betroffene Frau erlitt körperliche Verletzungen und steht unter Schock. Über
den Täter konnte sie bislang lediglich sagen, dass er ziemlich groß ist,
gebrochen Deutsch sprach, eine schwarze Hose und orangefarbene Oberbekleidung
trug.

Zeugen, denen der Unbekannte vor oder nach der Tat im Bereich Bännjerrück
aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 / 369 – 2620
bei der Kriminalpolizei zu melden. |cri

Schülerinnen und Schüler zum Schnuppertag bei der Polizei

Kaiserslautern (ots) – Die Herbstferien in Rheinland-Pfalz neigen sich dem Ende
zu. Den letzten Ferientag nutzen neun Mädels und Jungs um bei einem Schnuppertag
im Polizeipräsidium Westpfalz der Polizei über die Schulter zu schauen.

Die Schülerinnen und Schüler lernten unter anderem den Arbeitsplatz
„Streifenwagen“ kennen, was die Kriminalpolizei macht, lernten was in der
Führungszentrale passiert oder wie eine Gewahrsamszelle aussieht. Zu den
Highlights des Schnuppertags zählte sicherlich auch der Besuch eines
Diensthundes. Am Mittag konnten die Schüler dann mit Polizeistudenten ins
Gespräch kommen und erfahren, wie der Alltag während des Studiums aussieht.

Das Polizeipräsidium Westpfalz ist ständig auf der Suche nach jungen
Nachwuchskräften. Deshalb versuchen wir beim Schnupperpraktikum, die
vielfältigen Seiten des Polizeiberufs, die den Job so attraktiv und spannend
machen, vorzustellen.

Interesse geweckt? Unsere Einstellungsberater beraten gerne! Weitere
Informationen gibt es hier: https://s.rlp.de/mkCJ3 Übrigens: Die Bewerbungsfrist
für die Einstellung im Mai 2021 endet am 31. Oktober 2020! |elz