Wiesbaden Rheingau-Taunus: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Wohnungseinbruch, Ort: Wiesbaden, Saarburger Straße, Zeit: Dienstag, 27.10.2020, 18.50 Uhr bis 19.50 Uhr

(akl) Am Dienstagabend, zwischen 18.50 Uhr und 19.50 Uhr, ist in ein Haus in der
Saarburger Straße eingebrochen worden. Mit brachialer Gewalt wurde ein
Wohnzimmerfenster aufgehebelt und die Räumlichkeiten durchsucht. Dabei wurden
ein geringer Bargeldbetrag und ein goldener Ring entwendet. Im Nahbereich wurden
zwei dunkel gekleidete Männer gesehen, die Verdacht erregten. Eine Person sei
175 – 180 cm groß und von normaler Statur gewesen. Er habe einen 3-Tage-Bart
gehabt und eine Kapuze über dem Kopf getragen. Der Begleiter konnte nicht weiter
beschrieben werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und
bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

Schlägerei unter Jugendlichen, Ort: Wiesbaden, Wörther-See-Straße, Zeit: Dienstag, 27.10.2020, 15.15 Uhr

(akl) In der Wörther-See-Straße kam es am Dienstag gegen 15.15 Uhr zu einer
Schlägerei unter mehreren Jugendlichen. Fünf bis sechs Jugendliche sollen dabei
auf zwei Jungen im Alter von 13 und 15 Jahren eingeschlagen und getreten haben.
Drei Angreifer konnten beschrieben werden. Einer sei 14 Jahre, wobei er
augenscheinlich älter aussah. Er sei 160 cm groß, habe dunkle Haare und einen
Jogginganzug von Adidas in den Farben rot und schwarz getragen. Der Zweite wurde
155 cm bis 160 cm groß mit dunklen Haaren beschrieben. Neben einer grauen Jeans
und einer weißen Jacke habe er eine Schirmmütze mit einem Schriftzug getragen.
Ein weiterer Junge wurde 160 cm groß, kräftig und mit dunklen Haaren, sowie
dunkler Bekleidung beschrieben. Das Wiesbadener Haus des Jugendrechts ermittelt
und erbittet Hinweise unter der Rufnummer (0611) 345-0.

Fahrraddieb gesehen, Ort: Wiesbaden, Rheinstraße, Zeit: Dienstag, 27.10.2020, 18.25 Uhr

(akl) In der Rheinstraße hatte es ein Dieb am Dienstagabend auf ein
Elektrofahrrad abgesehen. Gegen 18.25 Uhr machte er sich daran, das
angeschlossene Hinterrad zu demontieren und wollte dann das restliche Fahrrad
wegtragen. Dabei wurde er vom Fahrradbesitzer gesehen und angesprochen. Der Dieb
ließ das Fahrrad fallen und flüchtete. Der Mann sei etwa 180 cm groß und ca. 30
Jahre alt gewesen. Er sei dunkel gekleidet gewesen, habe eine Wollmütze getragen
und einen Rucksack mitgeführt. Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe des 4.
Polizeireviers unter der Rufnummer (0611) 345-2440 entgegen.

Körperverletzung, Ort: Wiesbaden, Von-Leyden-Straße, Zeit: Montag, 26.10.2020, 15.20 Uhr

(akl)Weil bei Baumpflegearbeiten in der Von-Leyden-Straße Sägespäne und Blätter
auf ein Auto fielen, ist es am Montag gegen 15.20 Uhr zu einer handfesten
Auseinandersetzung gekommen. Im Zuge der Streitigkeiten habe der 67-jährige
Fahrzeugbesitzer den 32-jährigen Arbeiter aus Bad Vilbel beleidigt und
geohrfeigt. Deswegen wurde gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen
Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.

Handwerkertrick, Ort: Wiesbaden, Steinmetzstraße, Zeit: Dienstag, 27.10.2020, zwischen 14.30 Uhr und 15.00 Uhr

(akl) Eine 87-jährige Seniorin aus der Steinmetzstraße hat am Dienstag zwischen
14.30 Uhr und 15.00 Uhr einen Mann in die Wohnung gelassen, weil er vorgab,
dringende Arbeiten durchführen zu müssen. Der Mann gab sich als Elektriker aus
und erklärte, den Sicherungskasten und die Steckdosen überprüfen zu müssen.
Dabei lenkte er die Frau ab und entwendete neben diversen Gegenständen auch
einen geringen Bargeldbetrag. Der Betrüger sei 180 cm groß, 40 bis 45 Jahre alt
und von normaler Statur gewesen. Er habe kurze dunkle Haare gehabt und
Hochdeutsch gesprochen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und
bittet Hinweisgeber unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

Verkehrsunfall mit Trunkenheit, Ort: Wiesbaden, Bierstadter Höhe, Zeit: Dienstag, 27.10.2020, 23.15 Uhr

(akl) In der Bierstadter Straße ist es am Dienstagabend gegen 23.15 Uhr zu einem
Verkehrsunfall gekommen, bei dem etwa 6.000 Euro Sachschaden entstand. Ein
61-jähriger Mann aus Köngernheim kam in der Bierstadter Höhe nach rechts von der
Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem geparkten graugrünen Smart. Zeugen
berichteten bei der Unfallaufnahme, dass der weiße Audi SQ7 des Mannes zuvor mit
laufendem Motor etwa eine Viertelstunde mittig auf der Fahrbahn der Bierstadter
Höhe gestanden habe. Dann sei er losgefahren und unmittelbar rechts gegen das
geparkte Fahrzeug gefahren. An der Unfallstelle wurde bei dem Mann ein
Atemalkoholwert von 1,86 Promille festgestellt. Daraufhin wurde beim 4.
Polizeirevier bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt.

Rheingau-Taunus-Kreis

Mit dem Auto überschlagen, Idstein, Landesstraße 3026, 27.10.2020, 08.30 Uhr,

(pl)Am Dienstagmorgen hat sich ein 26-jähriger Autofahrer auf der L 3026 bei
Idstein mit seinem Auto überschlagen. Der Autofahrer war gegen 08.30 Uhr von
Wörsdorf kommend in Richtung Idstein unterwegs, als er in einer Kurve nach links
von der Fahrbahn abkam, die Gegenfahrbahn überquerte und schließlich mit seinem
Smart einen Abhang hinunterfuhr. Der Pkw überschlug sich und kam im angrenzenden
Feld zum Stillstand. Der 26-Jährige stieg eigenständig aus seinem total
beschädigten Fahrzeug aus und wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus
gebracht. Der Unfallwagen wurde abgeschleppt.

Geparktes Auto beschädigt – Unfallflucht, Idstein, Limburger Straße, 25.10.2020, 13.15 Uhr bis 15.00 Uhr,

(pl)Bei einer Unfallflucht in der Limburger Straße in Idstein wurde am
Sonntagnachmittag ein geparkter roter Seat Ibiza beschädigt. Das im hinteren,
linken Bereich beschädigte Auto war zwischen 13.15 Uhr und 15.00 Uhr auf dem
Parkplatz einer Schule abgestellt. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten,
sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in
Verbindung zu setzen.