Rhein-Neckar-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Oftersheim/Rhein-Neckar-Kreis: Bahnunterführung sowie Schulgebäude beschmiert – Polizei sucht Zeugen

Oftersheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Im Zeitraum von Dienstag auf Mittwoch
(10./11.11.2020) wurden die Bahnunterführung in der
Albert-Schweitzer-Straße/Hildastraße mit rotem Lack mit zahlreichen, teils
großflächigen TAG’s besprüht. Auch bei der Friedrich-Ebert-Grundschule in der
Mannheimer Straße wurden am alten Grundschulgebäude in schwarz/roter Farbe
Schmierereien angebracht und Sitzgelegenheiten am neuen Schulgebäude mit
schwarzer Farbe besprüht. Die entstandene Schadenhöhe steht noch nicht fest.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter
Telefon 06202/2880 beim Polizeirevier Schwetzingen zu melden.

Edingen-Neckarhausen/Rhein-Neckar-Kreis: Verkehrsunfall – 28-Jähriger leicht verletzt

Edingen-Neckarhausen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Weil ein 59-jähriger
Renault-Fahrer am Mittwoch um 18:30 Uhr an der Kreuzung
Platanenstraße/Trautenfeldstraße den Vorrang eines anderen Verkehrsteilnehmers
missachtete, kam es zum Unfall mit einem 28-jährigen Fiat-Fahrer. Der 59-Jährige
wollte von der Platanenstraße nach links in die Trautenfeldstraße einbiegen,
wobei er den entgegenkommenden Fiat übersah und mit diesem im Kreuzungsbereich
kollidierte. Durch den Zusammenstoß erlitt der 28-Jährige leichte Verletzungen.
Rettungskräfte brachten ihn in ein nahegelegenes Krankenhaus. Der entstandene
Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. Der nicht mehr fahrbereite Fiat
wurde abgeschleppt.

Edingen-Neckarhausen/BAB 656: Fahrradfahrer betrunken und unter Drogeneinfluss auf der Autobahn unterwegs

Edingen-Neckarhausen/BAB 656 (ots) – Am frühen Donnerstagmorgen meldete ein
Verkehrsteilnehmer, der auf der BAB 656 in Fahrtrichtung Mannheim fuhr, einen
Radfahrer auf der Autobahn. Die Beamten der Autobahnpolizei Mannheim konnten den
Mann kurz darauf mit seinem Fahrrad auf dem linken Fahrstreifen feststellen.
Dieser fuhr in Schlangenlinien und ohne Beleuchtung in entgegengesetzter
Richtung über die Autobahn. Bei der anschließenden Kontrolle auf dem
Standstreifen konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden, während der
Beschuldigte schwankte und orientierungslos wirkte. Zur Durchführung eines
Atemalkoholtests war er nicht mehr in der Lage. Des Weiteren konnten
drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden, die sich durch einen
Drogenvortest, welcher positiv auf THC reagierte, bestätigten. Zur Blutentnahme
wurde der Mann auf die Polizeidienststelle gebracht.

Ob die riskante Fahrt des Mannes neben der Teilnahme am Straßenverkehr unter
Drogen- und Alkoholeinfluss noch weitere strafrechtliche Konsequenzen haben
wird, ermitteln nun die Beamten der Autobahnpolizei Mannheim.

Walldorf/Rhein-Neckar-Kreis: Verkehrsunfall mit Fahrerflucht – Radfahrer leicht verletzt – Polizei sucht Zeugen

Walldorf/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Zu einem Verkehrsunfall kam es am Mittwoch
gegen 8 Uhr an der Kreuzung Rheinstraße/ Dannheckerstraße. Ein bislang
unbekannter Mercedes-Fahrer fuhr die Dannheckerstraße entlang und überquerte die
Kreuzung zur Rheinstraße ohne dem von rechts aus der Rheinstraße kommenden
17-jährigen Radfahrer seine Vorfahrt zu gewähren. Um eine Kollision zu
vermeiden, wich der Fahrradfahrer dem Mercedes aus und kam dadurch zu Fall. Der
junge Mann wurde bei dem Sturz leicht verletzt, der Autofahrer entfernte sich
von der Unfallstelle, ohne sich um den verletzten Radfahrer zu kümmern.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich beim
Polizeirevier Wiesloch, unter der Telefonnummer 06222-57090, zu melden.

Angelbachtal/Rhein-Neckar-Kreis: Zwei Fahrräder aus Garage gestohlen – Zeugen gesucht

Angelbachtal/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Unbekannte Täter verschafften sich am
Mittwoch, zwischen 5 Uhr und 19 Uhr, Zutritt zur Garage eines Hauses im
Zeisigweg. Hierbei entwendeten sie ein rotes E-Bike der Marke Cube und ein
graues Fahrrad der Marke Cannondale. Der entstandene Sachschaden ist noch
unklar.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt das Polizeirevier
Sinsheim unter der Nummer 07261/690-0 entgegen.

Ladenburg/Rhein-Neckar-Kreis: Rücksichtsloser Autofahrer gefährdet andere Verkehrsteilnehmer und flüchtet vor der Polizei – Zeugen gesucht

Ladenburg/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Ein rücksichtsloser Autofahrer gefährdete
am Mittwochvormittag auf der L597 bei Ladenburg mehrere Verkehrsteilnehmer und
flüchtete vor der Polizei. Einer Polizeistreife fiel kurz nach 11 Uhr ein weißer
Golf GTI auf, der mit hoher Geschwindigkeit auf der L 597 von Wallstadt in
Richtung Schriesheim unterwegs war. In Höhe der Auffahrt von der Siebenbürger
Straße überholte er trotz bestehenden Überholverbots zwei Pkw und einen Lkw. Die
Beamten nahmen daraufhin die Verfolgung auf. Sie folgten dem Fahrzeug mit
Blaulicht und Martinshorn. Dieser versuchte jedoch, sich mit einer
Geschwindigkeit von über 200 km/h bei erlaubten 100 km/h einer Kontrolle zu
entziehen. Die Beamten folgten dem Unbekannten bis zur Einmündung zur Weinheimer
Straße, wo dieser in Richtung Ladenburg abbog. Im Kreisverkehr zur Hirschberger
Allee verloren sie den weißen VW Golf GTI schließlich aus den Augen. Während
seiner Flucht überholte der Unbekannte trotz Gegenverkehrs und bestehendem
Überholverbot mehrere Fahrzeuge. Eine entgegenkommende 33-jährige
Verkehrsteilnehmerin musste gar nach rechts ausweichen und anhalten, um einen
Frontalzusammenstoß zu verhindern.

Nach Zeugenaussagen soll es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen weißen
Golf GTI mit HD-Kennzeichen gehandelt haben. Hinweise zu Fahrerin oder Fahrer
liegen nicht vor.

Die Ermittlungen des Polizeireviers Mannheim-Käfertal wegen
Straßenverkehrsgefährdung sowie des Verdachts der Teilnahme an einem verbotenen
Kraftfahrzeugrennen dauern an.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug und dessen Fahrer
geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Käfertal, Tel.:
0621/71849-0 zu melden.

Weinheim, Rhein-Neckar-Kreis: Gemeinsame Kontrollaktion des Polizeireviers Weinheim und der RNV

Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Mittwoch überwachten Beamte des
Polizeireviers Weinheim in Zusammenarbeit mit Mitarbeitern der
Rhein-Neckar-Verkehrs GmbH die Einhaltung der geltenden Corona-Verordnung an
Haltestellen im Stadtgebiet sowie die Maskenpflicht in den Verkehrsmitteln.

In der Zeit von 10 Uhr bis 16 Uhr mussten mehr als 30 Wartende an Haltestellen
auf die Maskentragepflicht hingewiesen werden, dabei blieb es allerdings bei
mündlichen Verwarnungen. Vier Reisende wurden zur Anzeige gebracht, da sie keine
Mund-Nasen-Bedeckungen in den Verkehrsmitteln trugen.

Bei der gemeinsamen Kontrollaktion wurden aber auch Schwarzfahrer ins Visier
genommen: An der Haltestelle Händelstraße wurden dabei 94 Personen ohne gültigen
Fahrschein zur Anzeige gebracht. Zudem stellten die Beamten bei den Kontrollen
einen Verstoß gegen das Betäubungsmittel fest, vollstreckten einen Haftbefehl
und sicherten die Personalien von vier Personen nach den aktuell gefahndet wird.

Die gemeinsamen Kontrollaktionen werden auch zukünftig in der bestehenden
Kooperation von Polizei und RNV fortgesetzt.