Kreis Germersheim: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei, Gelbe Weste © Holger Knecht

Vollbrand eines Nebengebäudes

Germersheim (ots) – Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Samstagmorgen 14.11.2020 gegen 6:40 Uhr eine Stallung in der Speyerer Straße in Brand. Der Stall wurde nicht mehr als solcher genutzt, so dass sich darin keine Tiere befanden. Die Feuerwehr konnte das Übergreifen des Feuers auf angrenzende Gebäude verhindern und den Brand löschen. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 50.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Leichtverletzter bei Unfall

Hördt (ots)- – Ein 67-jähriger Autofahrer verletzte sich leicht, nachdem er am Samstagmorgen gegen 10:30 Uhr beim Einfahren in den Kreuzungsbereich die Vorfahrt eines anderen Wagens missachtete. Der 67-jährige Mann befuhr die Wörthstraße in Richtung Sondernheim. An der Kreuzung zur Schulzenstraße übersah er das auf der Vorfahrtstraße befindliche Fahrzeug eines 27-jährigen, der in Richtung Bellheim unterwegs war und kollidierte mit diesem. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Der Unfallverursacher wurde aufgrund seiner Verletzung vom Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 4.000 Euro.

Kompletträder entwendet

Germersheim (ots) – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag 12.11.2020 entwendeten bislang unbekannte Täter vier Kompletträder von einem PKW in der Straße “Zur Wörthspitze”. Dazu betraten sie ein Firmengelände und demontierten die genannten Felgen mit Reifen.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zu der Tat geben können, werden gebeten sich unter Tel: 07274 9580 oder per Mail unter pigermersheim@polizei.rlp.de zu melden.

Polizei überwacht Schulweg

Germersheim (ots) – Alles in allem verhielten sich die Elterntaxis vorschriftsmäßig, die ihre Kinder am Freitagmorgen in die Eduard-Orth-Schule brachten. Lediglich ein Fahrzeugführer muss sich wegen mangelnder Kindersicherung verantworten. Ihn erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.