Osthessen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Fulda und des Polizeipräsidiums Osthessen Drogenhändler festgenommen – Drogen und Bargeld beschlagnahmt

Fulda – In einem von der Staatsanwaltschaft Fulda und der Kriminalpolizei Fulda geführten Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts des Drogenhandels wurde am 6. November ein Tatverdächtiger festgenommen und eine größere Menge Betäubungsmittel beschlagnahmt.

Die Ermittler durchsuchten nach einem Beschluss des Amtsgerichts Fulda – unterstützt von einem Spezialeinsatzkommando – mehrere Wohnungen an einer Adresse in der Fuldaer Innenstadt. Sie nahmen einen 23-jährigen Fuldaer fest und beschlagnahmten neben kleinerer Mengen weiterer Drogen jeweils circa 600 Gramm Marihuana und Haschisch sowie eine dreistellige Summe Bargeld.

Die Vorführung des Beschuldigten beim zuständigen Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Fulda erfolgte am gleichen Tag. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Fulda erging Haftbefehl gegen den Beschuldigten wegen Fluchtgefahr.

Im Anschluss wurde er in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Weitere Auskünfte erteilt die Staatsanwaltschaft Fulda.

Gefährdung im Straßenverkehr: Zeugen gesucht

Wartenberg – Am späten Donnerstagnachmittag (12.11.) wurde ein Autofahrer, der auf der B254 Angersbach Richtung Lauterbach unterwegs war, von dem Fahrer eines grauen Seats Ibiza mit Vogelsberger Kennzeichen dazu genötigt, stark zu bremsen. Der Fahrer des Seats überholte den Geschädigten trotz Gegenverkehrs. In der Fuldaer Straße am Ortseingang Lauterbach „bremste“ der Seat-Fahrer den Geschädigten dann „aus“ und hielt in Höhe eines Getränkemarktes an. Auch der Geschädigte hielt und wurde von dem Seat-Fahrer mehrfach beschimpft.

Da die bisherigen Ermittlungen nicht zur Identifzierung des Fahrers geführt haben, sucht die Polizei nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Hinweise bitte an die Polizeistation Lauterbach unter der Telefonnummer 06641/971-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

In Haus eingebrochen

Lauterbach – Unbekannte drangen zwischen Sonntagnachmittag (15.11.) und Montagmorgen (16.11.) in den Keller eines Hauses in der Lindenstraße ein, das im Moment saniert wird. Sie verbogen zwei Leitungen der Heizung, so dass durch die entstandenen Risse das Wasser der Heizungsanlage zum Teil auslief. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts gestohlen. Der entstandene Sachschaden beträgt circa 1.000 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation Lauterbach unter der Telefonnummer 06641/971-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Spendenbox gestohlen

Lauterbach – Zwei Unbekannte stahlen am späten Freitagvormittag (13.11.) die Spendenbox eines Tierheims in einer Tankstelle in der Vogelsbergstraße. Sie kauften ein Brötchen und steckten die Box ein, als die Angestellte der Tankstelle ihnen den Rücken zukehrte. Der Diebstahl wurde erst nach Verlassen der beiden Täterinnen bemerkt. Der Wert des Diebesguts beträgt circa 150 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation Lauterbach unter der Telefonnummer 06641/971-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Schenklengsfeld – Dienstagmittag (17.11.), gegen 14:00 Uhr, befuhr eine 18-jährige Frau aus Schenklengsfeld, mit ihrem Opel Corsa, die Kreisstraße 18 von Erdmannrode kommend in Richtung Landershausen. Aus unbekannter Ursache kam die Fahrerin auf dieser Strecke nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte dort mit einem Baum und kam auf dem angrenzenden Feld zum Stehen. Die 18-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 8.300 Euro.

Unbekannter schlägt Busfahrer

Fulda – Am Dienstagmorgen (17.11.), gegen 07:45 Uhr, schlug und trat ein Unbekannter in der Von-Galen-Straße den Fahrer eines Linienbuses.

Der junge Mann stieg an einer Bushaltestelle zu und hielt anschließend die Tür auf, um einer weiteren Person die Mitfahrt zu ermöglichen. Als der Busfahrer ihn daraufhin ansprach, schlug und trat der Täter mehrfach auf den Fahrer ein. Der Unbekannte verließ dann zusammen mit seiner augenscheinlich Bekannten den Bus und lief in Richtung BBZ.

Der Busfahrer wurde leicht verletzt und konnte die Fahrt nicht fortsetzen.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Der junge Mann war zwischen 15 und 20 Jahren alt, circa 180 cm groß, dunklen Hauttyps, hatte dunkles grauses Haar, an den Seiten glattrasiert und eine schlanke Statur. Er trug eine dunkle Kapuzenjacke und eine dunkle Hose.

Zeugen, die Hinweise zum Täter oder seiner Begleitung geben können, wenden sich bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Die Polizei warnt vor falschen Gewinnversprechen – lebensältere Frau fällt auf Betrüger rein

Hilders – „Sie haben gewonnen!“ So oder so ähnlich melden sich die Betrüger per Telefon. Wer freut sich nicht das zu hören. Aber die Empfängerin oder der Empfänger einer solchen Nachricht per Telefon, E-Mail oder Post, sollte misstrauisch sein. Denn dabei kann es sich um eine Betrugsmasche handeln.

Solch einen Anruf erhielt am Montag (16.11.) eine 70-jährige Frau aus der Rhön. Ihr wurde ein vermeintlicher Gewinn in Höhe einer sechsstelligen Summe verkündet. Gleichzeitig forderten die Täter sie auf, Kontakt mit der Lotteriegesellschaft aufzunehmen und einen gewissen Prozentsatz des Gewinns an die Gesellschaft vorab zu zahlen, um die Gesamtsumme zu erhalten. Wenig später kam ein Kurier der angeblichen Lottogesellschaft vorbei und nahm einen fünfstelligen Betrag an sich. Nach der ersten Zahlung wurde die Geschädigte aufgefordert, einen weiteren weitaus höheren Betrag, zu zahlen. Auf die Forderung ging die Geschädigte jedoch nicht ein und wandte sich an die Polizei.

In diesem Zusammenhang rät Ihre Polizei: Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einem Gewinnspiel teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewinnen! Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern! Lassen Sie sich nicht in ein Gespräch verwickeln: Notieren Sie sich die Rufnummer des Anrufers und legen den Hörer auf! Im Zweifel kontaktieren sie die Polizei unter 110.

Weitere Informationen und Tipps, wie Sie sich vor Betrügern schützen können, finden Sie unter www.senioren-sind-auf-zack.de oder www.polizei-beratung.de

Einbruch in Firmengelände

Neuhof – Am Sonntagmittag (15.11.) wurde festgestellt, dass Unbekannte in ein Firmengelände in der Straße „Am Kaliwerk“ eingebrochen waren. Die Täter hatten dazu zwei Zäune beschädigt und mehrere Kabel von verschiedenen Trommeln gestohlen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3.100 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de