Frankenthal: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Frankenthal -Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Am 01.12.2020, gegen 19.00 Uhr, befährt ein 38-jähriger Mann aus Ludwigshafen mit seinem Pkw die B9 in Richtung Europaring. In Höhe der Ausfahrt in Richtung Ludwigshafen schert plötzlich ein Lkw aus, um ebenfalls diese Ausfahrt zu nehmen. Der 38-jährige muss stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. In der Folge versucht dann der Lkw-Fahrer den Pkw-Fahrer mehrmals auszubremsen und zum Anhalten zu zwingen. Einige hundert Meter vor der Abfahrt Ludwigshafen-Oggersheim halten dann beide Fahrzeuge an und nach Angaben des Pkw-Fahrers sei der Lkw-Fahrer sodann mit einem Hammer in der Hand auf den Pkw zugerannt. Nachdem der Pkw-Fahrer zunächst zu Fuß flüchten konnte, habe sich der Lkw-Fahrer mit seinem Lkw entfernt. Dieser konnte im Nachgang durch die eingesetzten Beamten ermittelt werden. In einer ersten Vernehmung gibt er an, von dem Pkw-Fahrer geschlagen worden zu sein. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei in Frankenthal in Verbindung zu setzen.

Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen.

Frankenthal – Verkehrsunfallflucht

Am 01.12.2020, gegen 08.30 Uhr, wird durch einen Mitarbeiter der Stadtwerke gemeldet, dass zunächst an der Ecke Europaring/Elisabethstraße eine Ampelanlage beschädigt wurde und im weiteren Verlauf dann in der Carl-Theodor-Straße, Höhe Dathenushaus ein Verkehrsschild beschädigt wurde. Vom Schadensbild her dürfte es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um einen Omnibus handeln, welcher vermutlich an einer Seiten- und/oder Heckscheibe beschädigt sein dürfte. Der Schaden wird auf etwa 800 Euro geschätzt.

Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen.