Bad Homburg v.d. Höhe: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Handy aus Lkw gestohlen, Friedrichsdorf, Max-Planck-Straße, Dienstag, 08.12.2020, 14:00 Uhr bis 14:30 Uhr,

(pu)Aus einem unverschlossenen Lkw stahl ein unbekannter Täter am Dienstagnachmittag in Friedrichsdorf ein Handy. Der Lkw-Fahrer hatte sein Gefährt, eine Sattelzugmaschine von Volvo in blau, im Bereich einer Laderampe in einer Stichstraße der Max-Planck-Straße geparkt. Zwischen 14:00 Uhr und 14:30 Uhr war der unverschlossene Lkw unbeaufsichtigt. In dieser Zeit begab sich der unbekannte Täter in das Führerhaus des Lkw und entnahm das Handy des Lkw-Fahrers.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter 06172 120-0 an die Kriminalpolizei in Bad Homburg zu wenden.

Einbrecher kommen durch Balkontür, Oberursel, Dornbachstraße, Dienstag, 08.12.2020, 19:45 Uhr,

(pu)Die Balkontür im 1. Obergeschoss eines Hauses in Oberursel nutzten Einbrecher am Dienstagabend als Einstiegsstelle in eine Wohnung. Sie kletterten zunächst auf den Balkon und verschafften sich dort durch die Balkontür Zugang ins Innere des Gebäudes. Im Wohnbereich durchsuchten und durchwühlten die Unbekannten diverse Einrichtungsgegenstände und beschädigten diese auch teilweise. Anschließend stahlen die Einbrecher Gegenstände im Wert von mehreren Tausend Euro und verließen das Haus wieder über den Balkon.

Wenn Sie Hinweise zu den Einbrechern geben können, kontaktieren Sie bitte die Kriminalpolizei in Bad Homburg unter 06172 120-0.

Fenster durch Einbrecher aufgehebelt, Bad Homburg, Kaiser-Friedrich-Promenade, Dienstag, 08.12.2020, 16:00 Uhr bis 17:45 Uhr,

(pu)Ein Wohnhaus in der Kaiser-Friedrich-Promenade in Bad Homburg geriet am Dienstagnachmittag ins Visier von Einbrechern. Die unbekannten Täter verschafften sich Zutritt zu einem Balkon und beschädigten dort ein Fenster, um in eine Wohnung zu gelangen. In den Wohnräumen durchwühlten sie mehrere Schränke und entnahmen Diebesgut im Wert von ca. 50 Euro, bevor sie vermutlich gestört wurden und flüchteten.

Die Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich unter 06172 120-0 zu melden.

Diebe entlarvt und geflohen, Oberursel, An den Drei Hasen, Montag, 07.12.2020, 12:20 Uhr,

(pu)Zwei unbekannte Täter bestahlen am Montagmittag einen Baumarkt in Oberursel und wurden von Ladenmitarbeitern entlarvt, bevor sie Gewalt anwandten, um zu fliehen. Die beiden Diebe hatten in dem Markt in der Straße „An den Drei Hasen“ zunächst Waren aus der Verpackung entnommen und eingesteckt. Dies war einem Mitarbeiter aufgefallen, der die beiden Männer darauf ansprach. Die Unbekannten zeigten sich sogleich unkooperativ, so dass der Mitarbeiter sie festhielt und einen weiteren Mitarbeiter hinzurief. Als dieser eintraf, befreiten sich die Diebe, indem sie dem Mitarbeiter gegen die Arme schlugen, und flüchteten aus dem Verkaufsraum in Richtung Oberursel Innenstadt. Glücklicherweise wurde der Mitarbeiter durch die Schläge nicht verletzt. Beschreiben konnte er die Geflohenen als männlich und ca. 40 Jahre alt. Beide seien etwa 1,90m groß gewesen und hätten kurze schwarze Haare gehabt. Einer der Männer trug einen schwarzen Jogginganzug, der andere eine schwarze Jacke und eine weiße Hose.

Die Polizeistation Oberursel hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter 06171 6240-0 zu melden.

Dieb stiehlt Etui aus Pkw, Steinbach, Wingertstraße, Freitag, 04.12.2020, 05:00 Uhr,

(pu)Am frühen Freitagmorgen war ein Dieb in Steinbach unterwegs, der aus einem mutmaßlich unverschlossenen Pkw ein Etui stahl. Der von dem unbekannten Täter ausgewählte Range Rover war vor einem Haus in der Wingertstraße geparkt. Am Freitagmorgen war dem Geschädigten aufgefallen, dass sein Etui aus dem Fahrzeug fehlte und er brachte die Tat zur Anzeige. Erste Ermittlungen der Kriminalpolizei Bad Homburg ergaben nun, dass der mit einer dunklen Mütze und einer Camouflage-Jacke bekleidete männliche Täter gegen 05:00 Uhr zuschlug.

Die Kriminalpolizei bittet mögliche Zeugen, sich telefonisch unter 06172 120-0 zu melden.

Fußgänger wird bei Unfall in Bad Homburg leicht verletzt, Bad Homburg, Louisenstraße, Dienstag, 08.12.2020, 20:00 Uhr,

(pu)In Bad Homburg wurde am Dienstagabend ein Fußgänger bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw leicht verletzt. Ein 37-jähriger Autofahrer, der von der Wilhelm-Meister-Straße aus nach links in die Louisenstraße abbog, war im Kreuzungsbereich mit seinem Pkw mit dem 52-jährigen Fußgänger zusammengestoßen. Dieser hatte die Louisenstraße im Bereich der Kreuzung auf einem Fußgängerüberweg überqueren wollen. Der Fußgänger wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

LKW beschädigt Straßenlaterne und flüchtet, Friedrichsdorf, Professor-Wagner-Straße, Dienstag, 08.12.2020, 07:55 Uhr,

(pu)Ein Lkw-Fahrer verursachte am Dienstagmorgen einen Schaden an einer Straßenlaterne in Friedrichsdorf und flüchtete anschließend. Gegen 07:55 Uhr fuhr der als groß, mit weißer Zugmaschine und einem Anhänger mit blauer Plane beschriebene Lkw rückwärts aus der Philipp-Reis-Passage in Richtung des dortigen Kreisels. Durch einen Zeugen konnte beobachtet werden, dass der Lkw beim Rückwärtsfahren gegen eine Straßenlaterne an dem Kreisel fuhr, so dass die Laterne umgeknickt wurde. Anschließend flüchtete der Lkw in unbekannte Richtung. Nach Angaben des Zeugen handelte es sich bei dem Lkw-Fahrer um einen ca. 60-jährigen Mann mit grauen Locken. Er sei etwa 1,70m bis 1,80m groß gewesen und habe ein Holzfällerhemd in den Farben Rot und Weiß getragen. Die Lkw-Plane soll auf der blauen Grundfarbe eine weiße Aufschrift gehabt haben. An der Straßenlaterne entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden von 1.000 Euro.

Die Polizei in Bad Homburg bittet Zeugen des Unfalles und Hinweisgeber zu dem Lkw, sich unter 06172 120-0 zu melden.

Unfall mit U-Bahn in Oberursel, Oberursel, Hohemarkstraße, Mittwoch, 09.12.2020, 10:30 Uhr,

(pu)In Oberursel kam es am Mittwochvormittag zu einem Unfall zwischen einer U-Bahn und einem Transporter. Der Transporter hatte die Hohemarkstraße aus Richtung Dornbachstraße in Richtung Kupferhammerweg befahren und war beim Linksabbiegen an einem unbeschrankten Bahnübergang mit einer U-Bahn kollidiert. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde dabei niemand verletzt. Der Transporter musste abgeschleppt werden. Die U-Bahn war nach dem Unfall noch funktionstüchtig und konnte ihre Fahrt fortsetzen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf über 10.000 Euro.