Osthessen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, seitlich Schriftzug © planet fox on Pixabay

Vermisstenfall des 8-jährigen Melvin: Ermittlungen gegen vier Personen aufgenommen

Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Fulda und Polizeipräsidium Osthessen

Vermisstenfall des 8-jährigen Melvin: Ermittlungen gegen vier Personen aufgenommen

Fulda – Nachdem der 8-jährige Melvin am frühen Donnerstagabend (03.12.) – rund 24 Stunden nach seinem Verschwinden – an einer Wohnanschrift im Bereich Medebach (NRW) wohlbehalten aufgefunden wurde, ermitteln Staatsanwaltschaft Fulda und Kriminalpolizei nun gegen vier Personen im Alter zwischen 24 und 48 Jahren – darunter auch die nicht sorgeberechtigen Eltern des Vermissten. Sie stehen im Verdacht, an dem Verschwinden des Jungen mitgewirkt und ihn aus der Obhut des Jugendamts entzogen zu haben.

Der in einer Wohngruppe getrennt von den Eltern lebende Melvin hatte sich am Mittwochabend (02.12.), gegen 18:40 Uhr, bei einem Treffen mit seiner Mutter in den Räumlichkeiten einer Jugendhilfeeinrichtung in der Weserstraße in Richtung Toilette begeben und war seither verschwunden.

Die Polizei leitete noch am Abend umfangreiche Such- und Ermittlungsmaßnahmen nach dem Jungen ein, die am Folgetag fortgeführt und weiter intensiviert wurden. Hierbei waren neben der Polizei, auch die Feuerwehr Fulda und die Rettungshundestaffel Fulda – in Spitze mit Kräften im untersten dreistelligen Bereich – im Einsatz. Rund einen Tag später, am frühen Donnerstagabend, konnte Melvin schließlich nach intensiven Ermittlungen der Fuldaer Kriminalpolizei bei einer Bekannten in Medebach (NRW) angetroffen und dem Jugendamt in Obhut gegeben werden.

Neben den strafrechtlichen Ermittlungen wegen des Verdachts der Entziehung Minderjähriger prüft die Polizei derzeit, ob die Kosten für die Einsatzmaßnahmen in Höhe von mehreren Tausend Euro den Verantwortlichen in Rechnung gestellt werden können.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Fulda – Am Donnerstag (10.12.) kam es gegen 16:35 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 51-jährige Opel-Corsa-Fahrerin aus Fulda befuhr die Künzeller Straße in Fahrtrichtung Fulda. Zeitgleich befuhr ein 24-jähriger aus Künzell mit seinem E-Bike die Künzeller Straße in entgegengesetzter Richtung auf dem Radweg. Im Kreuzungsbereich wollte die Opel-Fahrerin nach links in die Kreuzbergstraße abbiegen. Auf Grund des Rückstaus blieb sie mittig auf der Kreuzung stehen. Beim wieder Anfahren übersah sie den entgegenkommenden E-Bike-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß bei dem der 24-jährige schwer verletzt wurde. Er wurde anschließend in ein umliegendes Krankenhaus transportiert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro.

Verkehrsunfallflucht

Flieden – Zwischen Montag (07.12.) und Freitag (11.12.) wurde in Flieden, im Frankenweg, ein dunkler Smart hinten links beschädigt. Das Fahrzeug parkte ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand in Richtung Katharinenstraße. Der Verursacher dürfte dort rangiert haben bzw. fuhr zu dicht am Smart vorbei und beschädigte dabei diesen. Der Schaden an dem Smart beträgt circa 500 Euro.

Hinweise bitte an den Polizeiposten Neuhof unter 06655-96880 oder jede andere Polizeidienststelle

Einbruch in Schulen

Rotenburg – Jeweils in der Nacht von Mittwoch (09.12.) auf Donnerstag (10.12.) kam es zu mehreren Einbrüchen in Schulgebäuden in Rotenburg. Ein Schulgebäude befindet sich in der Braacher Straße. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude. Dort brachen sie weitere Türen auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde ein geringer Bargeldbetrag gestohlen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 6.000 Euro. Eingebrochen wurde ebenfalls in ein Schulgebäude im Breitinger Kirchweg. Hier brachen die Täter eine Tür auf und durchsuchten das Gebäude. Vermutlich wurden sie durch eine ausgelöste Alarmanlage gestört und flüchten in unbekannte Richtung. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2.500 Euro. Eine weitere Tat ereignete sich in der Bernhard-Faust-Straße. Hier versuchten die Täter eine Eingangstür aufzuhebeln, welche jedoch augenscheinlich standhielt. Der verursachte Schaden beträgt hier rund 600 Euro.

Ob die jeweiligen Taten in unmittelbaren Zusammenhang stehen, kann derzeit noch nicht gesagt werden und ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Hinweise bitte an die Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda unter der Telefonnummer 06623/937-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Bebra – In der Nacht zu Mittwoch (09.12.) versuchten Unbekannte in Einfamilienhaus in der Straße „Auf dem Schilderskopf“ einzubrechen. Die Täter versuchten eine Tür aufzuhebeln, was jedoch misslang. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda unter der Telefonnummer 06623/937-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Einbruch in Kindergarten

Bad Hersfeld – Zwischen Mittwoch (09.12.) und Donnerstag (10.12.) brachen Unbekannte in einen Kindergarten in der August-Gottlieb-Straße ein. Die Täter durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten und richteten einen Schaden von rund 1.200 Euro an. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit nicht bekannt.

Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Haunetal / Wehrda – Zwischen Sonntag (06.12.) und Donnerstag (10.12.) hatten es Unbekannte auf ein Einfamilienhaus in der Straße „In der Tiefenbach“ abgesehen. Die Täter versuchten zwei Türen aufzuhebeln, was jedoch misslang. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3.500 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Unfall durch Vorfahrtmissachtung

Bad Hersfeld – Am Donnerstag (10.12.), gegen 07:10 Uhr, befuhr eine 54-jährige Frau aus Bad Hersfeld mit ihrem Mazda NC1 die Meisebacher Straße aus Fahrtrichtung Bundesstraße 324. Zur selben Zeit befuhr ein 46-jähriger Mann aus Vacha mit seinem Opel Grandland die Simon-Haune-Straße in Fahrtrichtung Meisebacher Straße. Während nun die Vorfahrtberechtigte Mazdafahrerin in die Simon-Haune-Straße einbiegen wollte, bog auch der 46-jährige Unfallverursacher seinerseits in die Meisebacher Straße ein. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem sich die 54-jährige Bad Hersfelderin leicht verletzte. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 7.000 Euro.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Bad Hersfeld – Eine 56-jährige Frau aus Schenklengsfeld parkte am Dienstag (08.12.), gegen 11:50 Uhr, ihren schwarzen BMW X1, auf dem Parkplatz des Marktplatzes in Bad Hersfeld. Als sie gegen 12:30 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurück kam, musste sie feststellen, dass ihr BMW eine Lackbeschädigung an der hinteren Stoßstange rechts aufwies. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro.

Hinweise zum Unfallverursacher bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de.

Unfall mit Personenschaden

Bebra – Zur Unfallzeit am Donnerstag (10.12.), gegen 16:50 Uhr, befand sich ein Pkw-Fahrer (30 J.) aus Bebra mit seinem Mercedes auf dem Beschleunigungsstreifen der Auffahrt Bebra-Süd zur Bundesstraße 27 und wollte in Richtung Eschwege auffahren. Zwei weitere Pkw-Fahrer aus Cornberg (60 J.) und Sontra (32 J.) befuhren mit ihren Hyundai und BMW die B 27 aus Richtung Bad Hersfeld kommend in Richtung Eschwege. Beim Auffahren auf die B 27 achtete der Fahrer des Mercedes nicht auf den vorfahrtsberechtigten Pkw aus Cornberg. Der Cornberger Fahrer bremste daraufhin seinen PKW stark ab, konnte allerdings eine Berührung beider Fahrzeuge nicht verhindern. In der Folge fuhr der Fahrer aus Sontra auf den PKW aus Cornberg auf. Der entstandene Gesamtschaden beträgt circa 8.000 Euro. Der 60-jährige Fahrer aus Cornberg wurde leichtverletzt.

Verkehrsunfallflucht

Rotenburg – Am Donnerstag (10.12.), gegen 10.20 Uhr, fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug in der Martin-Luther-Straße rückwärts gegen einen Grundstückszaun. Hierbei wurde der Zaun sowie die Grundmauer beschädigt. Der Schaden beträgt circa 200 Euro. Der Verursacher entfernte sich dann unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die Polizei in Rotenburg unter der Telefonnummer 06623 / 937-0.

Verkehrsunfallflucht

Rotenburg – Ein Rotenburger Pkw-Fahrer parkte sein Fahrzeug einen VW-Tiguan, schwarz am Donnerstag (10.12.) zwischen 04.00 Uhr und 16.30 Uhr in der Hermann-Löns-Straße. Gegen 16.30 Uhr stellte er einen Kratzer und eine Eindellung an der Vorderseite seines PKW fest. Der unbekannte Verursacher des Schadens hatte sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Versuchter Einbruch in Schulgebäude

Fulda – In der Nacht zu Donnerstag (10.12.) versuchten Unbekannte in zwei Gebäude auf einem Schulgelände in der Leipziger Straße einzubrechen. Die Täter hebelten jeweils an zwei Türen, konnten diese jedoch nicht öffnen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro.

Einbruch in Apotheke

Petersberg – Am Freitag (11.12.), gegen 02:25 Uhr, brachen Unbekannte in eine Apotheke in der Straße „Im Heiligengarten“ ein. Die Täter hebelten die Eingangstür auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Sie stahlen einen geringen Bargeldbetrag. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de