Kaiserslautern: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Fahrerflucht: Parkendes Auto gestreift

Kaiserslautern (ots) – Ein unbekannter Autofahrer hat am Donnerstag in der
Epplergasse ein parkendes Fahrzeug beschädigt. Vermutlich beim Vorbeifahren
streifte er mit seinem Wagen den am Straßenrand stehenden Mitsubishi. Der
Schaden wird auf mindestens 2.500 Euro geschätzt. Ohne sich um dessen
Regulierung zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher weg. Die Polizei ermittelt
wegen Fahrerflucht und bittet um Hinweise. Wem sind zwischen 6 Uhr und 13 Uhr
Fahrzeuge aufgefallen? Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei
Kaiserslautern unter der Telefonnummer 0631 369 2150 entgegen. |erf

Autofahrer stirbt aus ungeklärter Ursache

Kaiserslautern (ots) – Zwischen Kaiserslautern und Waldleiningen ist am
Donnerstag ein Autofahrer verunglückt. Der 48-Jährige verstarb später im
Krankenhaus. Der Mann war am Nachmittag in einer Kurve mit seinem Wagen von der
Straße abgekommen. Im Straßengraben kam der Pkw zum Stehen. Zeugen beobachteten
den Unfall. Zwei Feuerwehrleute und eine Krankenschwester, die privat unterwegs
waren, eilten dem Verunglückten zur Hilfe. Der Fahrer war bewusstlos. Der
Zustand des 48-Jährigen verschlechterte sich und er musste vor Ort reanimiert
werden. Im Krankenhaus verstarb der Mann. Die Polizei geht davon aus, dass der
Unfall sich aufgrund eines medizinischen Notfalls ereignete. Andere
Verkehrsteilnehmer waren nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen nicht an dem
Unfall beteiligt. Es gibt keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. |erf

Mountainbike und Alkoholika gestohlen

Kaiserslautern (ots) – Diebe haben zwischen Dienstag und Donnerstag aus einem
Keller in der Frühlingstraße ein Mountainbike gestohlen. Es handelt sich um ein
schwarzgraues Fahrrad der Marke „Votec“. Außerdem ließen die Täter aus den
Kellerverschlägen des Mehrfamilienhauses zehn Flaschen Bier und zwei Flaschen
Gin sowie eine Sporttasche und Fußballschuhe mitgehen. Den Schaden schätzt die
Polizei auf mindestens 1.000 Euro. Die Beamten gehen aktuell davon aus, dass die
Diebe die Vorhängeschlösser der drei betroffenen Kellerräume mit einem
Bolzenschneider knackten. Die Polizei sicherte Spuren und ermittelt wegen des
Einbruchs. Zeugen, die Hinweise geben können oder Verdächtiges wahrgenommen
haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369 2150 mit der
Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. |erf

Garage brennt mitsamt Pkw aus

Kaiserslautern (ots) – In einer Garage in der Jahnstraße ist am späten
Donnerstagabend ein Brand ausgebrochen. Ein Zeuge hatte eine starke
Rauchentwicklung festgestellt und kurz vor halb 12 die Rettungsleitstelle
verständigt.

Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr brannte die Garage mitsamt dem
Fahrzeug, das darin abgestellt war, völlig aus. Durch die Hitze wurden ein
Geländer des Anwesens sowie ein Fahrzeug in unmittelbarer Nachbarschaft in
Mitleidenschaft gezogen und ebenfalls beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Die Höhe des Gesamtschadens ist nicht bekannt und die Brandursache derzeit
unklar. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. |cri

Uneinsichtiger 28-Jähriger landet im Gewahrsam

Kaiserslautern (ots) – Gleich zweimal hatte es die Polizei am
Donnerstagnachmittag mit einem 28-jährigen Mann aus dem Stadtgebiet zu tun. Der
Mann war trotz einer gerichtlichen Verfügung, dass er sich von der Wohnung
fernzuhalten hat, an der Tür aufgetaucht und wollte sich gewaltsam Zutritt
verschaffen. Die verständigte Polizeistreife erteilte ihm einen Platzverweis,
dem der 28-Jährige zunächst auch nachkam.

Rund eine Stunde später kehrte der Mann aber erneut zu der Wohnung zurück –
diesmal hatte er einen Schlüsseldienst dabei, der ihm die Tür öffnen sollte. Als
die Streife vor Ort eintraf, war der Schlüsseldienst verschwunden und von dem
28-Jährigen nichts zu sehen. Das Haus wurde daraufhin nach dem Mann abgesucht;
er hatte sich im Keller hinter einer Tür versteckt.

Weil der 28-Jährige schon mehrfach mit Gewaltdelikten aufgefallen ist, sollte er
gefesselt werden – er weigerte sich jedoch, den polizeilichen Anweisungen zu
folgen. Erst als ihm der Einsatz des Distanz-Elektro-Impuls-Gerätes (DEIG)
angedroht wurde, ließ er sich schließlich fesseln. Bei der obligatorischen
Durchsuchung seiner Sachen fanden die Polizisten ein Pfefferspray. Das Spray
wurde sichergestellt und der Mann in Gewahrsam genommen. Weil er sich nicht an
die gerichtliche Verfügung sowie den Platzverweis gehalten hat, muss er mit
weiteren Anzeigen rechnen. |cri

Kellerbrand

Enkenbach-Alsenborn (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Zu einem Brand in einem
Keller eines Mehrfamilienhauses ist es am Donnerstagabend in der Birkenstraße
gekommen.

Um circa 18:40 Uhr wurde der Brand bemerkt und die Rettungskräfte verständigt.
Sofort rückten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei aus. Alle Bewohner konnten
das Haus unverletzt verlassen. Sie kamen für die Nacht bei Bekannten unter.

Die Schadenshöhe kann aktuell nicht beziffert werden. Die Ermittlungen zur
Brandursache laufen. |elz

Unfall unter Drogen und ohne Führerschein

Kaiserslautern (ots) – Unter dem Einfluss berauschender Mittel hat ein Mann aus
dem Stadtgebiet am Donnerstagabend einen Unfall gebaut. Der 37-Jährige war gegen
21 Uhr mit seinem Mercedes Sprinter in der Pariser Straße stadtauswärts
unterwegs und wollte in Höhe Bahnheim von der linken auf die rechte Fahrspur
wechseln. Dabei übersah er jedoch einen BMW, der dort bereits fuhr, und stieß
mit ihm zusammen. Verletzt wurde zum Glück niemand, es blieb bei einem
Blechschaden.

Während der Aufnahme des Unfalls stellten die Polizeibeamten vor Ort allerdings
beim Unfallverursacher drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein Urintest
bestätigte den Verdacht und zeigte den Konsum verschiedener Mittel an. Doch
damit nicht genug: Der 37-Jährige konnte keinen Führerschein vorweisen. Er gab
an, diesen vor etwa drei Wochen verloren zu haben. Die Überprüfung ergab
allerdings, dass vor vier Wochen eine Fahrerlaubnissperre eingetragen wurde.

Der Mann wurde zur Entnahme einer Blutprobe mit zur Dienststelle genommen. Er
muss mit Anzeigen wegen Fahrens unter Drogeneinfluss, Gefährdung des
Straßenverkehrs sowie wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen. Darüber hinaus
wird die Fahrerlaubnisbehörde über den Vorfall informiert und die Entziehung der
Fahrerlaubnis beantragt. |cri