Osthessen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Diebstahl aus Auto

Neuhof – Zwischen Samstag (12.12.) und Sonntag (13.12.) stahlen Unbekannte ein Handy aus einem schwarzen Mercedes. Das Fahrzeug stand im Hof eines Wohnhauses in der Hubertusstraße. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Pkw aufgebrochen

Neuhof – Unbekannte stahlen zwischen Freitagabend (11.12.) und Samstagmorgen (12.12.) in der Niederkalbacher Straße eine Geldbörse aus einem grauen Audi. Das Auto stand im Hof eines Wohnhauses vor einer Garage direkt am Grundstücksrand. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Versuchter Einbruch in Gartenhütte

Neuhof – In der Nacht auf Samstag (12.12.) versuchten Unbekannte in eine Gartenhütte in der Kinzigstraße einzubrechen. Dabei lösten die Täter augenscheinlich die Alarmanlage aus und flüchteten ohne Diebesgut. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden

Fulda

Burghaun – Am Montag, dem 14.12.2020, zwischen 9:15 und 12:30 Uhr, wurde im Grubener Weg neben einer Firmenzufahrt ein Stromverteilerkasten angefahren und zerstört. Dabei entstand ein Sachschaden von circa 3.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Wer hierzu etwas beobachtet hat, wird gebeten sich bei der Polizeistation Hünfeld unter der 06652/ 9658-0 zu melden.

Abfalltonne umgefahren und Unfallflucht begangen

Vogelsbergkreis

Grebenhain-Ilbeshausen – Am Freitag, 11. Dezember, zwischen 2:30 Uhr und 9 Uhr, wurde die Mülltonne im Bereich einer Hofeinfahrt in der Straße „Am alten Feldchen“ in Folge eines Unfalles total zerstört. Bei der Flucht wurde die Tonne noch circa 190 m unter dem Fahrzeug mitgeschleift. Der Verursacher entfernte sich dann unerkannt von der Unfallstelle. Es entstand Sachschaden in Höhe von 100 Euro. Hinweise zu dem Verursacher erbittet die Polizeistation Lauterbach unter Tel. 06641-9710, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de.

Kennzeichendiebstahl

Homberg (Ohm) – Am Freitag (11.12.) stahlen Unbekannte die Kennzeichen VB-JS 4998 eines schwarzen Seat. Das Auto stand zur Tatzeit auf dem Parkplatz der Stadthalle im Stadthallenweg. Es entstand 40 Euro Sachschaden. Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/974-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Diebstahl von Jagdgewehr

Lauterbach-Maar – Unbekannte stahlen am frühen Freitagmorgen (11.12.), zwischen 3 Uhr und 5:30 Uhr, ein Jagdgewehr aus einer Schrebergartenhütte im Steinweg. Wie die Täter in die Hütte gelangten, ist nicht bekannt. Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Personen im Bereich des Schrebergartens beobachtet haben, melden sich bitte bei der Polizeistation Lauterbach unter der Telefonnummer 06641/971-0, jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Auto-Kennzeichen gestohlen

Homberg (Ohm) – Unbekannte stahlen am Freitag (11.12.) die Kennzeichen VB-T 1273 eines silbernen Opel Astra. Das Auto stand zur Tatzeit auf einem Stellplatz vor einem Wohnhaus im Beuneweg. Es entstand 40 Euro Sachschaden. Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/974-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Einbruch in Einfamilienhaus

Eiterfeld-Leibolz – Unbekannte brachen am Freitag (11.12.), zwischen 15 Uhr und 17:50 Uhr, im Akazienweg in ein Einfamilienhaus ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten die Wohnräume. Sie stahlen Schmuck, Bargeld und ein Handy und hinterließen 350 Euro Sachschaden. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

„Enkeltrick“-Betrug – Polizei warnt und gibt Hinweise

Gersfeld – Unbekannte erbeuteten am Donnerstag (10.12.) mit dem sogenannten „Enkeltrick“ eine hohe Summe Bargeld von einer lebensälteren Frau aus der Rhön. Eine Unbekannte meldete sich am Telefon als vermeintliche Tochter und gab vor, sich in einer finanziellen Notlage zu befinden. Das Opfer begab sich zu ihrer Hausbank, hob eine höhere Summe Bargeld ab und übergab das Geld an einen unbekannten männlichen Boten.

In diesem Zusammenhang rät Ihre Polizei: Gehen Sie nicht auf die Geldforderung ein. Geben Sie keine Details zu ihren familiären und finanziellen Verhältnissen preis. Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen wie Schmuck an unbekannte Personen.

Weitere Infos / Verhaltenshinweise finden Sie unter: www.senioren-sind-auf-zack.de

Briefkasten aufgebrochen

Flieden – Unbekannte brachen zwischen Montag (07.12.) und Donnerstag (10.12.) in der Reinhardstraße den Briefkasten eines Büros auf. Es entstand 75 Euro Sachschaden. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Einbruch in Garage

Neuhof – Unbekannte stahlen zwischen Donnerstagabend (10.12.) und Samstagmorgen (12.12.) ein Pedelec aus einer Garage in der Feldstraße. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein hellblaues EMTB der Marke „Moonraker“ im Wert von circa 3.000 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Verkehrsunsicheres landwirtschaftliches Gespann und uneinsichtiges Verhalten

Ronshausen

Eine Streife der Polizeistation Rotenburg wurde am Samstag, 12.12.2020 gegen 15.30 Uhr auf einen landwirtschaftlichen Zug mit zwei Anhängern in Ronshausen, Eisenacher Straße aufmerksam, bei dem sich eine Person auf der Ladefläche des hinteren Anhängers befand. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der 36-jährige Fahrzeugführer seinen 18 Monate alten Sohn auf dem rechten Oberschenkel, ungesichert, sitzend mitführte. Am Traktor und den beiden Anhängern wurden weitere technische Mängel festgestellt. So war die geforderte Beleuchtung defekt oder erst gar nicht mehr vorhanden. Die hölzernen Ladungsböden der Anhänger an mehreren Stellen gebrochen bzw. verfault, die Ladung nicht gesichert und das erforderliche Wiederholungskennzeichen fehlte.

Der ebenfalls auf dem Traktor mitfahrende Halter wurde auf die Mängel angesprochen. Er verhielt sich uneinsichtig und kommentierte die Kontrolle und Maßnahmen als lachhaft. Der Halter wurde zur Behebung der Mängel aufgefordert. Die Weiterfahrt wurde zum Schutz des Kindes untersagt. Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den Fahrzeugführer und Halter wurde eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden

36251 Bad Hersfeld. Am Donnerstag, d. 10.12.2020, gegen 12.14 Uhr, befuhr ein bislang unbekannter Anlieferer rückwärts die Zufahrt zur Laderampe eines Drogeriemarktes in der Heinrich-von-Stephan-Straße. Auf dieser kurvigen und abschüssigen Einfahrt touchierte er mit seinem Fahrzeug einen betonierten Unterstand, beschädigte diesen und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle.

Der entstandene Sachschaden beträgt von ca. 1000 Euro.

Ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht wurde eingeleitet.

Im Rahmen der Unfallaufnahme konnten durch die Sichtung vorhandenen Videoaufzeichnungen erste Hinweise auf einen Tatverdächtigen erlangt werden, die Ermittlungen dauern an.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Bad Hersfeld unter 06621 – 932 – 0 entgegen.

Verkehrsunfall bei Überholmanöver in Ebersburg-Weyhers

Am Samstag, 12.12.2020, ereignete sich um 13:55 Uhr auf der Landstraße 3258 zwischen den Ebersburger Ortsteilen Ried und Weyhers ein Verkehrsunfall. Drei Pkw und ein Krad fuhren in Fahrtrichtung Weyhers hinter einem Traktor her, der dann in Höhe Weikardshof nach rechts in einen Feldweg abbog. Während des Abbiegens setzten nun der hinterste Pkw Audi und das dahinter befindliche Krad Honda zum Überholen der anderen Fahrzeuge an. Gleichzeitig scherte der Pkw Honda, welcher direkt hinter dem Traktor fuhr, ebenfalls zum Überholen aus, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Der 56-jährige Audi-Fahrer leitete daraufhin eine Vollbremsung ein. Der 36-jährige Kradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den Audi auf.

Der Zweiradfahrer wurde leicht verletzt ins Klinikum Fulda verbracht. Bei dem Fahrer des Audi wurde Alkoholeinfluss festgestellt, so dass eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt wurde. Während der unfallbeteiligte Pkw Honda unbeschädigt blieb, entstand an den zwei anderen Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von 3700 Euro.