Karlsruhe: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, seitlich Schriftzug © planet fox on Pixabay

Ettlingen-BAB A5 – Ein Leichtverletzter und hoher Sachschaden nach Lkw-Unfall

Karlsruhe – Ein Leichtverletzter und ein Sachschaden von geschätzten
100.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagvormittag auf der
Bundesautobahn A5. Ein Lkw mit Absperrwand der Autobahnmeisterei stand auf dem
rechten Fahrstreifen in Höhe der Anschlussstelle Ettlingen in Fahrtrichtung
Süden. Kurz nach 11.00 Uhr erkannte der Fahrer eines polnischen Sattelzugs den
Lkw mit Absperrwand spät, streifte beim Ausweichen nach links die Absperrwand
und kam dann auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Der 44-jährige Fahrer
eines dahinterfahrenden spanischen Sattelzugs erkannte das Hindernis zu spät,
konnte nicht mehr ausweichen und prallte frontal in den Lkw mit Absperrwand.
Anschließend kam der Sattelzug auf dem rechten und mittleren Fahrstreifen zum
Stehen. Durch den Aufprall wurde ein 54-jähriger Mitarbeiter der
Autobahnmeisterei, der im Lkw saß leicht verletzt. Der Fahrer des polnischen
Sattelzugs setzte seine Fahrt fort und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.
Er konnte von einer Streife eingeholt und gestoppt werden.

Zur Unfallaufnahme und Bergung der Schwerfahrzeuge waren der rechte und mittlere
Fahrstreifen bis gegen 13.40 Uhr gesperrt. Es bildete sich ein Stau von ca. 4 km
Länge.

Karlsruhe – Verkehrsunfall – Polizei sucht Zeugen

Karlsruhe – Am Sonntag, gegen 19.30 Uhr, ereignete sich in Grötzingen ein
Verkehrsunfall, zudem die Polizei Zeugen sucht.

Eine 80-jährige Pkw-Führerin befährt die Staigstraße und möchte nach links in
die Ringelberghohl einbiegen. Nachdem sie einen Linienbus passieren ließ, bog
sie ab und berührte mit ihrem Fahrzeug eine Fußgängerin. Diese fiel wohl auch zu
Boden. Die Fahrzeugführerin hielt an um nach der Dame zu schauen, diese stand
aber gleich nach dem Sturz wieder auf.

Der Pkw der Unfallverursacherin blockierte aber immer noch die Einmündung. Eine
weitere, 65-jährige, Fahrzeugführerin, die ebenfalls von der Staigstraße
einbiegen wollte, erkannte die Unfallsituation nicht und wollte am Pkw der
80-Jährigen rechts vorbeifahren. In dem Moment wollte díese aber die Einmündung
räumen und beide Fahrzeuge berührten sich. Die beiden Damen stiegen beide aus
ihren Fahrzeugen um die Personalien auszutauschen. In dieser Zeit entfernte sich
die zuerst verunfallte Fußgängerin in unbekannte Richtung, ohne ihre Daten zu
hinterlassen.

Die Polizei sucht nun diese Fußgängerin, eine ältere Dame. Sie oder Zeugen des
Unfalls möchten sich bitte mit der Verkehrspolizei Karlsruhe unter der
Telefonnummer 0721/944-844 in Verbindung setzen.

Oberderdingen – Diebe haben es auf Reisebus abgesehen

Karlsruhe – (KA) Oberderdingen – Diebe haben es auf Reisebus abgesehen

Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag einen Reisebus aus einer
Fahrzeughalle in der Hagenfeldstraße in Oberderdingen entwendet.

Gegen 2 Uhr verschafften sich die Diebe gewaltsam über das im hinteren Bereich
gelegene Halltentor Zutritt in die Fahrzeughalle. Anschließend begeben sie sich
in das Büro des Unternehmens, nehmen hier den Fahrzeugschlüssel für den Reisebus
mit dem Kennzeichen KA-W 1511 an sich, und entwenden diesen vom Betriebsgelände.
Der gestohlene Bus ist grau lackiert, mit Rosa Aufschrift „Wöhrle“. Der
Anschaffungspreis lag im Jahr 2017 bei 344.500 Euro.

Das Kriminalkommissariat Bruchsal hat hierzu die Ermittlungen übernommen und
bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 07251726200 zu melden.

Karlsruhe – Nach Verkehrsunfall geflüchtet – Polizei sucht Zeugen

Karlsruhe – Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer flüchtete, nachdem er einen
Verkehrsunfall verursacht hatte am Montagnachmittag in der Nordweststadt. Der
unbekannte Fahrer war kurz nach 14.00 Uhr auf der Kußmaulstraße mit einer
Mercedes M-Klasse unterwegs. In der Kurve zur August-Bebel-Straße streifte er
einen geparkten Pkw. Daraufhin geriet der auf die Gegenfahrbahn und den Gehweg.
Beim zurücklenken auf die Straße fuhr er dann einem an der Einmündung der
Stresemannstraße verkehrsbedingt wartenden Pkw auf. Anschließend stieg der
Unbekannte aus und flüchtete in Richtung Straßenbahnhaltestelle. An den
Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von geschätzten 10.000 Euro. Der Fahrer wird
als ca. 35 Jahre alt und ca. 175 cm groß beschrieben. Er hatte kurze blonde
Haare und trug eine weiße Winterjacke mit farbigem Muster auf den Ärmel. Die
Polizei sucht nun Zeugen oder Personen, die Hinweise auf den geflüchteten Fahrer
geben können. Diese werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei Karlsruhe,
Telefon 0721/944840 in Verbindung zu setzen.

Karlsruhe – Hochwertiger BMW gestohlen

Karlsruhe – Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag, zwischen 19 Uhr
und 10 Uhr, einen hochwertigen BMW vor einem Wohnanwesen im Neureuter Kleiberweg
gestohlen. Vermutlich durch Überwinden des elektronischen Schlosses war die
schwarze Limousine mit den Kennzeichen KA-SH 6969 in die Hände der Autodiebe
gelangt. Das Fahrzeug hatte beim Kauf vor zwei Jahren einen Wert von 164.000
Euro.

Zeugen oder Hinweisgeber hierzu werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei
Karlsruhe, unter der Telefonnummer 0721/939-5555 in Verbindung zu setzen.

Karlsruhe – Seniorin um ihre Ersparnisse gebracht – einige weitere Versuche schlugen fehl

Karlsruhe – Zu einem vollendeten sogenannten Enkeltrickbetrug kam es am
gestrigen Montag in der Karlsruher Waldstadt. Eine 84-jährige Dame wurde gegen
13.30 Uhr von einer ihr unbekannten Frau angerufen, die weinend vorgab, einen
Unfall verursacht zu heben, bei dem ein Mensch zu Tode gekommen sei. Sie
bräuchte daher dringend 35.000 Euro als Kaution zur Abwendung einer
Freiheitsstrafe. Zwischenzeitlich gab die angebliche Tochter das Telefon weiter
an einen angeblichen Polizeibeamten, der den Unfall und die Kautionsforderung
bestätigte.

Die 84-jährige Geschädigte ging zuerst zur Bank und lief anschließend an den
vereinbarten Geldübergabeort an einer Schule in der Waldstadt. Die Geschädigte
konnte aber nur einen geringeren Geldbetrag als die 35000 Euro bei ihrer Bank
abheben.

Während der ganzen Zeit hatte die Geschädigte immer wieder telefonischen Kontakt
über Handy mit den Betrügern. Gegen 16.30 Uhr erfolgte dann die Geldübergabe an
eine Frau.

Diese wurde wie folgt beschrieben: weibliche Person, um die 20 Jahre alt, blonde
Haare, mitteleuropäisches Aussehen, korpulente Figur, trug eine rote Jacke und
eine dunkle Hose.

Hinweise zur Person der Geldabholerin im Bereich der Eichendorffschule nimmt der
Kriminaldauerdienst in Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721/666-5555 entgegen.

Zeitgleich konnte ein weiterer Betrug in Hohenwettersbach mit dieser
Begehungsweise durch die aufmerksame Ehefrau des Geschädigten verhindert werden,
die über Notruf die Polizei informierte. Auch dort hatte ein angeblicher Enkel
einen schweren Unfall verursacht und benötigte Geld für eine Kaution.

Einige weitere Versuche im Stadt- und Landkreis Karlsruhe, auf diese Weise Geld
zu erbeuten, schlugen aufgrund der Cleverness der Senioren fehl.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals darauf hin, dass niemals
Kautionsforderungen von Seiten der Polizei telefonisch gestellt werden.
Kontaktieren Sie bei solchen Anrufen immer die Polizei über 110, sie selbst
werden werden NIE mit der Rufnummer 110 angerufen.

Karlsruhe – Terrassentür mit Stein eingeworfen

Karlsruhe – Ein bislang Unbekannter warf am Montagabend gegen 17:30 Uhr an
einem Wohnhaus in der Dörrenbacher Straße mit einem Stein die Scheibe einer
Terrassentür ein. Die Gründe für die Tat sind bislang unbekannt.

Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt.

Zusatz zu: (KA) Philippsburg – Unbekannte entwenden Smart Fourfour

Karlsruhe – Vom Geschädigten wurde zwischenzeitlich der Polizei mitgeteil,
dass der Smart nicht gestohlen worden war. Aufgrund eines Missvertändnisses
wurde das Fahrzeug rechtmäßig durch einen Mitarbeiter genutzt.

Oberderdingen – Beim Einfahren in den Kreisverkehr Pkw übersehen

Karlsruhe – Zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Sachschaden von rund 6.000
Euro entstand, kam es am Montagmorgen im Kreisverkehr Kreuzgartenallee /
Derdinger Straße.

Der 84 Jahre alte Unfallverursacher fuhr gegen 10:45 Uhr in den Kreisverkehr ein
und übersah dabei den bereits im Kreisverkehr fahrenden Fiat. Glücklicherweise
blieben bei dem Zusammenstoß beide Unfallbeteiligte unverletzt.

Ettlingen – Erneuter Einbruch in Jugendzentrum – Polizei sucht Zeugen

Karlsruhe – Zu einem erneuten Einbruch in das Jugendzentrum im
Rohrackerweg in Ettlingen kam es am vergangen Wochenende.

Zwischen Samstag 14 Uhr und Montag 07:30 Uhr gelangten die Diebe gewaltsam über
die Eingangstür in das Jugendhaus. Im Inneren wurde jedoch laut Angaben der
Mitarbeiter nichts durchwühlt. Ob die Eindringlinge auf ihrer Suche nach
Diebesgut fündig wurden, ist aktuell noch unklar. Der an der Eingangstür
entstandene Sachschaden wird auf zirka 1.000 Euro geschätzt.

Das Polizeirevier Ettlingen ist nun auf der Suche nach Zeugen die im Bereich des
Jugendzentrums verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Sie werden gebeten sich
unter der Telefonnummer 07243/32000 zu melden.