Friedberg: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei, Gelbe Weste © Holger Knecht

Friedberg: Randale am Bahnhof

In der Nacht zum Freita 08.01.2021 gegen 01 Uhr randalierten und pöbelten Jugendliche am Friedberger Hauptbahnhof. Sie beschädigten einen Kasten mit dem Fahrplan der Ankunft- und Abfahrtzeiten der Züge und einen Mülleimer und warfen zwei Werbeaufsteller ins Gleisbett. Außerdem pöbelten sie nach Zeugenaussagen Andere an.

Die Polizei stellte die zwischen 16 und 17 Jahre alten Tatverdächtigen und hielt die Personalien fest.
Sie müssen sich wegen Sachbeschädigung verantworten.
Etwaige Opfer eventueller Beleidigungen oder anderer Straftaten durch das Benehmen der Jugendlichen können sich mit der Bundespolizei in Verbindung setzen.

Ortenberg: Wechselfallendiebstahl – Kripo sucht Renault Clio

(ots) – Im Zusammenhang mit zwei typischen Wechselfallendiebstählen sucht die Kripo in Friedberg derzeit einen Renault Clio mit der Stadtkennzeichnung von Lörrach (LÖ). In diesen Pkw stiegen nach bisherigen Ermittlungen zwei tatverdächtige Männer. Sie hatten am Montag 28.12.2020 im Abstand von knapp 2 Stunden jeweils im Markt in der Straße In den St. Wendelsgärten mit der typischen Masche Erfolg.

Bei dieser Masche bezahlen die Trickdiebe in der Regel niedrigpreisige Ware mit einem großen Schein. Danach erfolgt die Ablenkung entweder durch geschickte Verwicklung in ein Gespräch oder aber auch durch ständig neue Wechselbitten. Meistens geht das Wechselgeld dann hin und her und hinterher hat der Täter mehr als vorher.

Die Ermittlungen zu dem Renault Clio blieben bislang erfolglos.
Hinweise auf den Standort des älteren blauen Renault Clio mit den Kennzeichen aus Lörrach (LÖ)
bitte an die Kripo in Friedberg, Tel. 06031 6010.

Unter-Schmitten: Verdächtige Personen gesichtet – Polizei bittet um weitere Hinweise

(ots) – In der Nacht zum Mittwoch 06.01.2021 gab es mehrere Meldungen über in Unter-Schmitten aufgefallene große, schlanke Männer um die 20 Jahre, jeweils mit Mund-Nasen-Bedeckung und Kapuzenpullis. Diese Männer versuchten nach den Zeugenaussagen verschiedene Garagentore, Türen von Geräte- oder Gartenschuppen oder auch abgestellte Fahrzeuge zu öffnen.

Sie hatten es wohl in erster Linie auf alkoholische Getränke abgesehen und waren in mindestens zwei Fällen in der Brückenstraße und der Vogelsbergstraße erfolgreich. Das Wegtragen der Beute müsste eigentlich durch die Menge aufgefallen sein. Eventuell verluden die Verdächtigen ihre Beute auch in ein Fahrzeug, wobei es auf ein solches derzeit noch keine Hinweise gibt.

Wem sind die Männer noch aufgefallen? Wer kann sie näher beschreiben? Wer hat ein nächtliches Wegtragen oder Verladen von mehreren Taschen, Körben, Wannen und Bierkästen beobachtet? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Nidda, Tel. 06042 9648180 oder Polizei Büdingen,
Tel. 06042 9648 0.

Wöllstadt: Einsatz in der Friedrich-Ebert-Straße

(ots) – Aufgrund gemeldeter Streitigkeiten war die Polizei am Donnerstag 07.01.2021 um 10.30 Uhr n der Friedrich-Ebert-Straße im Einsatz. Ein 23-jähriger Mann hatte in seiner Unterkunft Streit mit einem 30-Jährigen und griff dabei zu einem Küchenmesser. Er fuchtelte damit herum nun bedeutete dem Kontrahenten, sich aus der Küche zu entfernen.

Ein Angriff fand wohl nicht statt. Der 30-Jährige blieb unverletzt.
Die Polizei nahm den Jüngeren letztlich widerstandslos zur Ausnüchterung in Gewahrsam.
Sein Alkotest am frühen Vormittag zeigte 2,3 Promille.

Friedberg – Fahrer unter Alkoholeinfluss endet mit Unfall

Der Alkotest des 38 Jahre alten Fahrers eines weißen Kleintransportes signalisiert eine Alkoholisierung von mehr als 1,6 Promille. Der Mann kam am Donnerstag, 07. Januar, gegen 20 Uhr, in der Barbarastraße auf der Fahrt vom Mühlweg zur Fauerbacher Straße in einer Kurve von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Steinblock. Am Transporter entstand ein Schaden in vierstelliger Höhe.
Der Mann aus der Wetterau blieb unverletzt.
Die Polizei stellte seinen Führerschein sicher und veranlasste eine Blutprobe.

Unfallfluchten – Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Wetterau – Laternenmasten angefahren

Am Dienstag, 05. Januar, meldeten Verantwortliche gleich mehrere durch Verkehrsunfälle in Schieflage geratene und beschädigte Laternenmasten fest. Unfallorte waren vor den Anwesen Ziegelhüttenweg 12 in Nieder-Mockstadt, im Attichrain 1 in Friedberg und der Pappelweg Ecke Beinhardtsweg in Rodheim vor der Höhe.

Es entstanden Schäden von 1600, 1800 und 2000 Euro. Die Laternenschäden in Nieder-Mockstadt und in Friedberg wurden am Dienstag, 05. Januar und der in Rodheim bereits am Dienstag, 22. Dezember 2020 festgestellt. Hinweise zu den verursachenden Fahrzeugen und dessen Fahrern oder Fahrerinnen ergaben sich nicht. Das Ausmaß der Schäden lässt allerdings auch einen Schaden an den verursachenden Fahrzeugen vermuten.

Wer hat einen der geschilderten Unfälle gesehen und kann sachdienliche Angaben machen? Wo steht seit spätestens Dienstag ein Fahrzeug mit einem nach der Kollision mit einem runden Mast typischen frischen Unfallschaden? Hinweise bitte an die Polizei Friedberg, Tel. 06031 6010.

Bruchenbrücken – Flucht nach Kollision mit Kabelverteilerschrank

Die Polizei Friedberg ermittelt weiterhin nach einer Unfallflucht, die vor Mittwoch, 23. Dezember 2020 in der Straße Am Vogelrain passierte. Dort wurde durch einen Unfall ein Kabelverteilerkasten beschädigt. Der Schaden beträgt mindestens 1800 Euro. Bis heute hat sich kein Verantwortlicher gemeldet, um den Schaden zu regulieren. Wer hat den Unfall gesehen?
Wer kann Hinweise geben zum verursachenden Auto? Polizei Friedberg, Tel. 06031 6010.

Gambach – Unfallflucht im Nelkenweg Ecke Fliederweg

Bereits am Montag, 28. Dezember, meldete ein namentlich nicht bekannter Mitteiler beim Energiebetreiber einen offensichtlich durch eine Kollision von einem Fahrzeug beschädigten Verteilerschrank. Der Schaden beträgt mindestens 1600 Euro. Bis heute hat sich der Verursacher nicht wegen der Schadensregulierung gemeldet.

Die Polizei ermittelt nach der nun erfolgten Benachrichtigung wegen der Unfallflucht, sucht Zeugen und bittet insbesondere den noch unbekannten ersten Mitteiler, sich zu melden.
Polizei Butzbach, Tel. 06033 70430.

Ilbenstadt – Einbruch

In der Nacht zum Donnerstag, 07. Januar, drang ein Einbrecher in der Augasse in Praxisräume ein und stahl nach ersten Sichtungen u.a. medizinische Geräte. Der Täter richtete durch das Aufbrechen von Türen einen Sachschaden von mindestens 500 Euro an.

Der vermutlich vierstellige Wert der Beute steht noch nicht endgültig fest. Wer hat nach 19 Uhr und vor 09 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten? Kripo Friedberg, Tel. 06031 6010.

Nieder-Mörlen – Rollerdiebstahl – Fahrt Von der Theodor-Heuss-Straße bis ins Feld

Der von Mittwoch auf Donnerstag, 07. Januar, zwischen 16 und 10 Uhr in der Theodor-Heuss-Straße gestohlene Roller wurde von einem Passanten im nahen Feld wiedergefunden. Der Roller hat einen Wert von ca. 1500 Euro. der entstandene Sachschaden beträgt ca. 800 Euro.
Wer hat in der fraglichen Zeit die Fahrt mit dem blauen Kymco Agilitiy beobachtet?
Wer kann Hinweise zum Fahrer geben? Polizei Friedberg, Tel. 06031 6010.

Gedern – Brand am Gederner See

Beim Brand eines Müllcontainers am Gederner See von Donnerstag auf Freitag, 08. Januar, entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Die Meldung über den Brand erreichte die Polizei um kurz nach 07 Uhr. Weder der Brandverlauf noch eine Brandursache ließen sich bislang klären. Der Container stand an der Durchgangsstraße. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Büdingen, Tel. 06042 96480.

Wöllstadt – Zecherei endet mit Polizeieinsatz

Ein polizeibekannter 24 Jahre alter Mann war in der Nacht zum Freitag 08.01.2021 in Begleitung in Wöllstadt unterwegs. Gegen 03 Uhr geriet man in einen zunächst verbalen und dann handfesten Streit mit einer weiteren Truppe. Augenscheinliche Verletzungen wies keiner der Beteiligten auf.

Der junge Mann verhielt sich allerdings so aggressiv, dass eine Ingewahrsamnahme zur Ausnüchterung und Verhinderung weiterer Taten unumgänglich war. Der Alkotest des Mannes zeigte über 1,7 Promille. Seine Verhalten bei und während der Festnahme führte zu Anzeigen u.a. wegen Beleidigung, Bedrohung, versuchte gefährliche Körperverletzung und Widerstand.

Bad Nauheim – Heckklappe am silbernen Golf verkratzt

Der Besitzer hatte seinen silbernen VW Golf vor dem Anwesen Hochwaldstraße 45 abgestellt. Zwischen 21.30 Uhr am Mittwoch und 08.30 Uhr am Donnerstag, 07. Januar entstand an dem Auto durch mutwilliges Verkratzen der Heckklappe ein Schaden von mindestens 700 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit der Sachbeschädigung zusammenhängen könnten?
Hinweise bitte an die Polizei Bad Nauheim, Tel. 06032 91810.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen