Kaiserslautern: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Tanklaster schlägt Leck

A6/Bruchmühlbach-Miesau (ots) – Ein Defekt an einem Tanklastzug sorgt seit
Freitagvormittag auf der A6 für eine Vollsperrung. Der Bereich zwischen der
Anschlussstelle Bruchmühlbach-Miesau und dem Dreieck Landstuhl ist seit 10.30
Uhr gesperrt. Die Sperrung wird voraussichtlich noch mehrere Stunden andauern.

Ein Gefahrstofftransporter, der auf dem Weg in Fahrtrichtung Mannheim war,
verlor unterwegs Flüssigkeit. Nachdem andere Verkehrsteilnehmer den Fahrer
darauf aufmerksam gemacht hatten, lenkte der Mann seinen Lkw auf den
Standstreifen.

Weil der Tank des Fahrzeugs offenbar ein Leck hatte, aus dem von der geladenen
Flüssigkeit ausgetreten war, wurde vorsorglich der Streckenabschnitt der A6 in
beide Fahrtrichtungen gesperrt. Die Feuerwehr und der Gefahrstoffzug des
Landkreises Kaiserslautern kamen in den Einsatz, um das Fahrzeug abzudichten und
die Flüssigkeit zu sichern.

In Zusammenarbeit mit einer Fachfirma wird nun die Flüssigkeit in ein
Ersatzfahrzeug umgepumpt. Anschließend muss die Fahrbahn noch gereinigt werden,
bevor sie wieder für den Verkehr freigegeben werden kann. |cri

Einbrecher schlagen Scheibe ein

Weilerbach (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Ein Einbruch in ein Firmengebäude „Auf
dem Immel“ ist am Donnerstag der Polizei gemeldet worden. Am Nachmittag fiel
auf, dass sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einer Werkstatt verschafft
haben, indem sie die Scheibe eines Rolltors einschlugen.

Sowohl die Halle als auch die Räume im Obergeschoss wurden durchwühlt, Schränke
und Schubläden geöffnet. Ersten Überprüfungen zufolge stahlen die Eindringlinge
mehrere Arbeitsmaschinen aus der Werkstatt sowie Armbanduhren aus den
Büroräumen.

Täterhinweise gibt es bislang nicht. Zeugen, die zwischen Mittwoch, 17 Uhr, und
Donnerstag, 14.25 Uhr, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge beobachtet haben,
werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Kaiserslautern, Telefon 0631 /
369 – 2620, in Verbindung zu setzen. |cri

Bei Kontrollen Drogen sichergestellt

Kaiserslautern (ots) – Bei Personenkontrollen im Stadtgebiet sind am
Donnerstagnachmittag zwei junge Männer aufgefallen und haben sich Strafanzeigen
eingehandelt. Der Grund: Sie hatten Drogen bei sich.

Die beiden 26 und 24 Jahre alten Männer wurden kurz nach 16 Uhr in der
Friedenstraße kontrolliert. Der ältere hatte einen Joint in der Tasche, bei dem
jüngeren wurde ein Tütchen mit knapp 30 Gramm Marihuana gefunden. Weil sich der
24-Jährige sehr unkooperativ verhielt, musste er kurzzeitig an einer Hauswand
fixiert werden.

Das Rauschgift wurde sichergestellt und wird vernichtet. Auf die beiden Männer
kommen entsprechende Strafverfahren wegen Verstößen gegen das
Betäubungsmittelgesetz zu.

Aus dem gleichen Grund ermittelt die Polizei auch gegen 37-jährigen Mann aus dem
Stadtgebiet. Er war während eines Einsatzes in anderer Sache am frühen Abend in
einer Privatwohnung aufgefallen. Wegen eines starken Marihuana-Geruchs wurde der
Mann durchsucht. Dabei kamen ein Beutel mit einer grünen Substanz, eine Tüte mit
einem Haschischbrocken, ein Beutel mit Amphetamin-Pulver, ein Beutel mit
Amphetamin-Tabletten sowie ein weiterer Beutel mit Ecstasy-Tabletten zum
Vorschein. Die Sachen wurden sichergestellt, die weiteren Ermittlungen laufen.
|cri

Nach Parkrempler geflüchtet

Kaiserslautern (ots) – Vermutlich auf dem Parkplatz eines Getränkemarkts in der
Zollamtstraße ist am Donnerstagmittag ein Pkw beschädigt worden. Der gelbe BMW
parkte in Queraufstellung auf einem Parkplatz. Als die Fahrerin gegen 13 Uhr von
ihrem Einkauf zurückkam, stellte sie an der Heckstoßstange einen Schaden fest.
Vom Unfallverursacher fehlte jede Spur, weshalb die Polizei nun wegen des
Verdachts der Fahrerflucht ermittelt. Zeugen, die Hinweise geben können oder
Verdächtiges wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer
0631 369 2150 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. |erf

Tasche im Auto lockt Diebe an

Kaiserslautern (ots) – Eine Einkaufstasche auf dem Beifahrersitz eines Autos hat
in der Alex-Müller-Straße das Interesse eines Diebes geweckt. In der Nacht von
Mittwoch auf Donnerstag (6./7. Januar) schlug der unbekannte Täter an dem Opel
Astra die Scheibe an der Beifahrertür ein und griff sich die Tasche. Darin
befand sich auch die Geldbörse der Fahrzeughalterin – inklusive Bargeld, Kredit-
und Bankkarte, Personalausweis und Führerschein. Die Höhe des Gesamtschadens ist
nicht bekannt.

Die Tatzeit liegt zwischen Mittwochabend, 19.30 Uhr, und Donnerstagvormittag,
10.45 Uhr. Zeugen, denen in diesem Zeitraum in der Alex-Müller-Straße etwas
Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631
/ 369 – 2620 bei der Kriminalpolizei zu melden. |cri

Anwohner beobachtet verdächtiges Verhalten

Mehlingen (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Drei Männer sind am
Donnerstagnachmittag in der Wachtelstraße aufgefallen. Wie ein Anwohner der
Polizei mitteilte, schauten sich die Unbekannten sein Haus und den Garten in
verdächtiger Weise an. Der Anwohner befürchtete, die Männer könnten Böses im
Schilde führen. Als er sie ansprach, gaben die Unbekannten Fersengeld und
flüchteten. Die Polizei hatte ihre Streifentätigkeit vorsorglich verstärkt und
die Nachbarschaft im Bereich der Wachtelstraße sensibilisiert, konnte die Männer
aber nicht ausfindig machen. |erf

Kaminbrand geht glimpflich aus

Kaiserslautern (ots) – In der Morlauterer Straße ist es am Donnerstagabend in
einem Wohnhaus zum Kaminbrand gekommen. Gegen 20 Uhr rückten Feuerwehr,
Rettungsdienst und Polizei aus. Anwohner hatten den Notruf gewählt. Rauch und
Funken kamen aus dem Kamin. Die Feuerwehr kümmerte sich um den verstopften Abzug
und reinigte ihn. Sachschaden ist nicht entstanden. |erf

Polizei findet Rauschgift in nicht geringer Menge

Kaiserslautern (ots) – Während einer Verkehrskontrolle am späten Donnerstagabend
hat die Polizei in einem Auto Drogen gefunden. Bei darauffolgenden
Hausdurchsuchungen fanden die Beamten weiteres Rauschgift. Das Betäubungsmittel
wurden beschlagnahmt.

Kurz nach 22.30 Uhr hielt eine Polizeistreife in der Mannheimer Straße einen Pkw
an. Das Fahrzeug sollte einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden.
Während der Überprüfung fiel den Beamten der Geruch von Marihuana aus dem
Wageninnern auf. Die Polizisten gingen der Sache nach. Im Auto fanden sie etwas
mehr 200 Gramm Cannabis, Crystal Meth und verschreibungspflichtige Medikamente.
Die Fahrzeuginsassen, zwei Männer im Alter von 21 Jahren und eine Jugendliche im
Alter von 15 Jahren, wurden vorübergehend festgenommen. Bei einer von der
Staatsanwaltschaft Kaiserslautern angeordneten Durchsuchung ihrer Wohnungen
fanden die Beamten beim 21-jährigen Fahrer weitere Cannabisprodukte. Die Drogen
und mutmaßlich unerlaubt im Besitz befindliche Medikamente wurden beschlagnahmt.
Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kamen die Verdächtigen auf freien
Fuß. Die 15-Jährige wurde in die Obhut ihrer Mutter übergeben. Die Polizei hat
ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Den Männern wird unerlaubter Besitz und
Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen. |erf

Unbekannte stehlen Metallrohre

Mehlbach (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Die Polizei geht davon aus, dass die
Diebe mit einem Transporter vorgefahren sind, als sie am Dienstagmittag Kupfer-
und Messingrohre von einem Freigelände in der Hauptstraße stahlen. Rund 100
Kilogramm Metall transportierten die Unbekannten ab. Aufgrund von Hinweisen ist
davon auszugehen, dass mindestens zwei Täter mit einem weißen Transporter für
den Diebstahl verantwortlich sind. Die Polizei ermittelt und fragt: Wem sind am
Dienstag oder in den Tagen davor Personen und Fahrzeug im Bereich der
Hauptstraße aufgefallen? Wer hat Verdächtiges beobachtet? Wem wurden Kupfer- und
Messingrohre zum Kauf angeboten? Zeugen, die Hinweise geben können, werden
gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369 2150 mit der Polizei
Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. |erf

Wer hat das Verkehrsschild beschädigt

Kaiserslautern (ots) – Wegen eines beschädigten Verkehrsschilds ermittelt die
Polizei und bittet um Zeugenhinweise.

Gesucht werden Hinweise auf den Verursacher, der in der Pfaffenbergstraße in
Höhe der Hausnummer 100 ein Verkehrsschild „umgenietet“ hat. Das Schild – es
handelt sich dabei um ein absolutes Halteverbotsschild – wurde aus seiner
Verankerung gerissen. Der Schaden fiel am Montagmorgen, 4. Januar auf. Ob es
sich hierbei um eine Unfallflucht oder eine Sachbeschädigung handelt, ist
unklar.

Hinweise auf mögliche Verursacher nimmt die Polizeiinspektion in Kaiserslautern
unter der Nummer 0631 369-2250 gern entgegen. |elz

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Kaiserslautern (ots) – Einen Schaden hat ein unbekannter Fahrzeugführer von
Mittwoch auf Donnerstag an einem Pkw in der Schmiedstraße verursacht. Der
Verantwortliche fuhr weg, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern.
Jetzt ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Fahrerflucht.

Der beschädigte silberne Hyundai parkte ab Mittwoch, 6. Januar 20 Uhr an der
Straße Höhe des Anwesens Nummer 10. Als die Halterin am Donnerstag, 7. Januar
gegen 12:15 Uhr zu ihrem Auto zurückkehrte, bemerkte sie den Schaden an der
rechten Seite.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer
0631 369-2250 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. |elz

Auto auf die Seite gelegt

Kollweiler (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Sozusagen mit einer blutigen Nase ist
eine junge Autofahrerin am Donnerstagnachmittag bei einem Unfall in Kollweiler
davongekommen. Die 18-Jährige kippte gegen 15 Uhr mit ihrem Pkw um.

Erste Ermittlungen ergaben, dass die junge Frau mit ihrem Pkw auf der Hofstraße
in Richtung Dorfmitte unterwegs war. Vermutlich aus Unachtsamkeit kam sie mit
dem Vorderrad auf einen größeren Zierstein. Der Wagen kippte auf die linke
Seite.

Mit Hilfe eines Ersthelfers konnte sich die Fahrerin durch das Schiebedach aus
dem Auto befreien. Sie zog sich „nur“ leichte Verletzungen zu. Am Auto entstand
allerdings ein hoher Schaden. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. |elz