Rhein-Neckar-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, seitlich Schriftzug © planet fox on Pixabay

Dossenheim/Schwabenheimerhof: Verletzte Stute – Polizei bittet um sachdienliche Hinweise

Dossenheim/Schwabenheimerhof (ots) – Zeugen verständigten am
Donnerstagnachmittag die Polizei, da sie auf einer Koppel im Dossenheimer
Ortsteil Schwabenheimer Hof bei einer Stute Verletzungen im Genitalbereich
festgestellt hatten. Das Tier befand sich zusammen mit zwei weiteren Stuten auf
der Koppel eines sogenannten Offenstalls in der Ortsstraße. Nach Angaben der
Zeugin waren alle drei Pferde gegen 11.15 Uhr noch unverletzt. Als sie kurz nach
15 Uhr die Koppel erneut aufsuchte, bemerkte sie die Verletzungen einer der
Stuten. Diese wurde durch eine Tierärztin versorgt.

Der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt hat die Ermittlungen aufgenommen. Die
Amtsvetererinäre des Rhein-Neckar-Kreises sind zur Beurteilung der Verletzungen
in die Untersuchungen involviert. Inwiefern die Verletzungen durch
Fremdeinwirkung oder möglicherweise durch Selbstverletzung an einem spitzen oder
scharfen Gegenstand entstanden sind, ist u.a. Gegenstand der weiteren
Ermittlungen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim
Polizeirevier Heidelberg-Nord, Tel.: 0621/4569-0, oder bei jeder anderen
Polizeidienststelle zu melden.

Schwetzingen, Rhein-Neckar-Kreis: Schwerer Verkehrsunfall – Straße musste gesperrt werden

Schwetzingen / Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am frühen Freitagmorgen kam es auf der
Ketscher Landstraße zu einem schweren Verkehrsunfall – diese musste
vorübergehend gesperrt werden. Ein 70-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr gegen 07.10
Uhr trotz Verbot auf dem Schloßgartenweg in Richtung der Landstraße, wobei er
die Vorfahrt eines 20-jährigen Ford-Fahrers beim Abbiegen auf diese missachtete.
Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrer verletzt. Der Unfallverursacher wurde
in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von den alarmierten Einsatzkräften der
Feuerwehr befreit werden. An den beiden totalbeschädigten Autos, welche
abgeschleppt werden mussten, entstand ein Schaden von insgesamt mehr als 13.000
Euro. Beide Unfallbeteiligten kamen zur weiteren Versorgung in umliegende
Krankenhäuser. Während der Unfallaufnahme und den anschließenden Bergungs- und
Reinigungsarbeiten musste die Landstraße gesperrt werden. Die Sperrung wurde gg.
9.15 Uhr wieder aufgehoben.

Hemsbach/Rhein-Neckar-Kreis: Drogen in der Wohnung eines 27-Jährigen gefunden

Hemsbach/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Donnerstagabend fanden Beamte des
Polizeireviers Weinheim in der Wohnung eines 27-jährigen Mannes in Hemsbach
verschiedene Drogen. Ein Zeuge verständigte kurz vor Mitternacht die Polizei, da
ein 27-jähriger Mann in seiner Wohnung in der Straße „An der Schießmauer“
offenbar lautstark mit mehreren Gästen seinen Geburtstag feierte. Beim
Eintreffen der Beamten hatten die Gäste jedoch bereits die Wohnung verlassen und
der Bewohner konnte alleine, auf der Couch liegend, angetroffen werden. Nur mit
Mühe konnte der Mann geweckt werden, der stark unter Alkohol- oder
Drogeneinfluss stand. Er wurde zur Untersuchung vorsorglich in ein Krankenhaus
eingeliefert.

Auf dem Wohnzimmertisch lagen offen mehrere Tütchen mit Drogen. Unter anderem
wurden 48-Ecstasy-Tabletten, 2 Gramm Marihuana und 21 Gramm Metamphetamin sowie
eine Feinwaage aufgefunden und sichergestellt.

Gegen den Mann wird nun wegen Drogenbesitzes, Verdacht des Drogenhandels sowie
Verdacht des Verstoßes gegen die CoronaVO ermittelt.

Weinheim/Hemsbach: 16-jähriger Tatverdächtiger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen des Verdachts des Raubes und weiterer Straftaten in Untersuchungshaft

Weinheim/Hemsbach (ots) – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft
Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim:

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde durch das Amtsgericht Mannheim
Haftbefehl gegen einen 16-jährigen Jugendlichen erlassen. Er steht im dringenden
Verdacht, u.a. einen Raub, Diebstähle, eine Sachbeschädigung und
Körperverletzungen begangen sowie gegen Polizeibeamte Widerstand geleistet zu
haben.

Der Tatverdächtige soll am Donnerstag, 22.10.2020, kurz vor 23:00 Uhr zusammen
mit einem gesondert verfolgten Mittäter in einer Unterführung in Hemsbach einen
Mann überfallen und ihm unter Gewaltanwendung Bargeld, Mobiltelefon und
Hausschüssel weggenommen haben. Weiterhin soll der Tatverdächtige am 14.05.2020
in Weinheim ein Kinderfahrrad entwendet haben, das er jedoch zurückließ, als ein
Zeuge ihn verfolgte. Gegen seine Festnahme nach einem Ladendiebstahl am
10.07.2020 in einem EDEKA-Markt in Weinheim soll er sich gewehrt und dabei einen
Polizeibeamten verletzt haben. Am 29.07.2020 wurde der Tatverdächtige von einem
Zeugen in Weinheim beim Diebstahl von Leergut in einem Getränkemarkt bei der
Tatausführung angetroffen und an der weiteren Tatausführung gehindert. Ferner
wurde er Ende September 2020 trotz Hausverbots auf dem Hof einer Schule in der
Fichtestraße in Weinheim angetroffen, wobei er eine Sozialarbeiterin beleidigt
haben soll. Ende Oktober 2020 soll der Tatverdächtige zudem die Zufahrtsschranke
eines Parkhauses in der Grundelbachstraße in Weinheim beschädigt haben. Im
Dezember 2020 soll er an einem Einbruch in einen Lebensmittelmarkt in Weinheim
beteiligt gewesen sein.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde durch das Amtsgericht Mannheim
aufgrund der unklaren Wohnverhältnisse Haftbefehl wegen Fluchtgefahr gegen den
Tatverdächtigen erlassen. Er wurde nach der Vorführung beim Ermittlungsrichter
und Eröffnung des Haftbefehls in eine Jugendvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Fachdezernats der
Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, inwiefern der 16-Jährige für weitere
ähnlich gelagerte Straftaten im Raum Weinheim in Betracht kommt, dauern an.

Viernheim/BAB 659: Verkehrsunfall – A 659 in Richtung Weinheim kurzzeitig gesperrt – eine Person schwer verletzt

Viernheim/BAB 659 (ots) – Bei einem Verkehrsunfall am Freitagmorgen auf der A
659 bei Viernheim wurde ein 27-jähriger Mann schwer verletzt. Nach derzeitigem
Ermittlungsstand hatte er aufgrund nichtangepasster Geschwindigkeit auf regen-
bzw. schneenasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in
die Leitplanken geprallt, wobei sich der Mercedes überschlug und auf dem Dach
liegenblieb. Das Auto wurde so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden
musste. Der Sachschaden wird auf rund 60.000 Euro geschätzt.

Viernheim/BAB 659: Verkehrsunfall – A 659 in Richtung Weinheim kurzzeitig gesperrt eine Person lebensgefährlich verletzt –

Viernheim/BAB 659 (ots) – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am
Freitagmorgen auf der A659 bei Viernheim. Ein 27-jähriger Mann war kurz nach
acht Uhr mit seinem Mercedes auf der A659 in Richtung Weinheim unterwegs. Als er
nach einem Überholvorgang wieder von der linken auf die rechte Fahrspur
einscheren wollte, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte
unterhalb einer Eisenbahnbrücke in die Leitplanken. Dabei drehte sich der
Mercedes auf das Dach und blieb auf der rechten Fahrspur, quer zur
Fahrtrichtung, liegen. Der 27-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen und
wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach erster Einschätzung
der behandelnden Ärzte kann Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.

Das Unfallfahrzeug wurde durch die Feuerwehr wieder auf die Räder gedreht und
anschließend abgeschleppt. Die Höhe des Sachschadens lässt sich noch nicht
beziffern.

Während der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten war die A 659 in Fahrtrichtung
Weinheim kurzzeitig voll gesperrt, anschließend wurde der Verkehr auf der linken
Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Ab 9.30 Uhr konnte die Fahrbahn
wieder freigegeben werden.

Die Ermittlungen der Autobahnpolizei Mannheim zur Unfallursache dauern an.