Mannheim: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Mannheim-Käfertal: Polizei beendet Geburtstagsparty mit 23 Personen

Mannheim-Käfertal (ots) – Am Freitag gegen 18.15 Uhr wurde durch Zeugen eine
Party mit mehreren Personen im Bereich Bäckerweg gemeldet. Wie die eingesetzten
Beamten anschließend feststellten, handelte es sich hierbei um eine
Geburtstagsparty, die für den Familienvater veranstaltet wurde. Insgesamt
befanden sich 13 Erwachsene und 10 Kinder in der 2-Zimmer-Wohnung des
Mehrfamilienhauses. Die Personalien der Personen wurden festgestellt. Den 18
anwesenden Gästen wurden Platzverweise erteilt, die befolgt wurden. Anzeigen
wegen der Verstöße gegen die Corona-Verordnung folgen.

Mannheim-Innenstadt: Geburtstagsparty für Kind veranstaltet – 22 Erwachsene und fünf Kinder als Gäste angetroffen

Mannheim (ots) – Am Freitag gegen 18.40 Uhr beendete die Polizei mit mehreren
Streifen eine für ein dreijähriges Kind veranstaltete Geburtstagsparty in den
Innenstadt-Quadraten. Zeugen waren durch ein reges Besucheraufkommen im
Treppenhaus aufmerksam geworden und hatten die Polizei verständigt. Vor Ort
wurden in der 4-Zimmer-Wohnung wurden neben den Veranstaltern 27
Geburtstagsgäste, darunter fünf Kinder festgestellt. Insgesamt waren fünf
Streifenbesatzungen im Einsatz. Nach Feststellung der Personalien wurden
Platzverweise ausgesprochen, denen die Besucher auch nachkamen. Alle Beteiligten
wurden wegen Verstöße gegen die Corona-Verordnung zur Anzeige gebracht.

Mannheim-Seckenheim: Fahrzeuganhänger geriet aus bislang unbekannter Ursache in Brand – Zeugen gesucht

Mannheim-Seckenheim: (ots) – Am Donnerstagabend gegen 20.45 Uhr geriet in der
Wildbader Straße ein Fahrzeuganhänger in Brand. Mit einem Löschzug der
Feuerwache Mannheim-Süd war es der Feuerwehr schnell gelungen, den brennenden
Anhänger zu löschen. Ein Zeuge war auf das Feuer in der Nähe der Sportanlage
aufmerksam geworden und hatte unverzüglich den Notruf verständigt. Weder zur
Brandursache noch über die Höhe des entstandenen Schadens liegen derzeit
Erkenntnisse vor. Der Besitzer des Fahrzeuganhängers, der dort vermutlich
unberechtigt zur Entsorgung abgestellt worden war, konnte bislang auch nicht
ermittelt werden. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, setzen sich
bitte mit dem Polizeirevier Ladenburg, Tel.: 06203/9305-0, in Verbindung.

Mannheim-Lindenhof/Käfertal: Polizei und Zoll führen gemeinsam Kontrollaktionen an zwei Großbaustellen in Mannheim durch – illegaler Aufenthalt in 6 Fällen aufgedeckt

Mannheim-Lindenhof/Käfertal: (ots) – Das Polizeipräsidium Mannheim führte am
Donnerstag unter der Federführung des Arbeitsbereiches Gewerbe und Umwelt
gemeinsam mit der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes Karlsruhe und
unter Beteiligung der Stadt Mannheim eine Baustellenkontrolle durch. Ziel der
Maßnahme in den Stadtteilen Lindenhof und Käfertal waren nicht nur die
Überprüfungen der Einhaltung der Vorschriften nach dem
Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz zum Schutz von Arbeitnehmern vor illegalen
Lohnpraktiken, sondern auch die Kontrolle der Einhaltung der Regeln der
aktuellen Corona-Verordnung i.V.m. dem Infektionsschutz-Gesetz.

An den Baustellen im Stadtgebiet Mannheim haben Polizei und Zoll über 100
Personen einer Kontrolle unterzogen. Neun festgestellte Verstöße gegen
ausländerrechtliche Bestimmungen werden durch die Polizei in Mannheim
weiterverfolgt. Der Zoll führt die Ermittlungen gegen deren Arbeitgeber wegen
des Verdachts, gegen arbeitsrechtliche Bestimmungen verstoßen zu haben. Darüber
hinaus wurden vier Personen durch Mitarbeiter der Stadt Mannheim wegen der
Nichteinhaltung der geltenden Hygienevorschriften mündlich verwarnt. Sie trugen
eine mangelhafte Mund-Nasen-Bedeckung.

An der Überwachungsaktion waren über 70 Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums
Mannheim, des Hauptzollamts Karlsruhe und der Stadt Mannheim beteiligt.

Mannheim-Friedrichsfeld: 38-jähriger Mann fährt ohne Fahrerlaubnis und verursacht unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall

Mannheim-Friedrichsfeld (ots) – Ein 38-jähriger Mann fuhr am Donnerstagabend mit
seinem Ford durch Friedrichsfeld, ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein und
verursachte dabei unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall. Der alkoholisierte
Mann versuchte gegen 18.30 Uhr in der Rudolf-Langendorf-Straße einzuparken und
beschädigte dabei zunächst einen Mercedes Sprinter und anschließend einen
Toyota. Es entstand lediglich geringfügiger Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme
bemerkten die Beamten jedoch starken Alkoholgeruch im Atem des Mannes. Ein
Alkoholtest bestätigte den Verdacht der Alkoholisierung und zeigte einen Wert
von über 2,3 Promille an. Dem 38-Jährigen wurde daraufhin eine Blutprobe
entnommen. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der
Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Gegen den Mann wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahrens ohne
Fahrerlaubnis ermittelt. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen
wieder auf freien Fuß entlassen.

Mannheim-Neuostheim: Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Mannheim-Neuostheim (ots) – Eine verletzte Person und erheblicher Sachschaden
sind die Bilanz eines Auffahrunfalls mit drei beteiligen Fahrzeugen am
Donnerstagmorgen im Stadtteil Neuostheim. Ein 50-jähriger Mann war gegen 7.20
Uhr mit seinem Opel auf der B 38a in Richtung Mannheim-Neckarau unterwegs. An
der Einmündung zur Will-Sohl-Straße fuhr er einem 49-jährigen VW-Fahrer hinten
auf und schob diesen gegen den VW einer 62-jährigen Frau.

Der Opel-Fahrer hatte noch eine Gefahrenbremsung eingeleitet, konnte jedoch
aufgrund der nassen Fahrbahn einen Zusammenstoß mit dem VW nicht mehr vermeiden.

Die 62-jährige VW-Fahrerin hatte zwar einen Schlag verspürt, aber nicht
realisiert, in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen zu sein und war
weitergefahren. Erst beim Eintreffen an ihrem Arbeitsplatz hatte sie Schmerzen
im Nackenbereich bemerkt und sich an die Polizei gewandt.

Gegen den 50-jährigen Opel-Fahrer wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung
ermittelt, gegen die 62-Jährige steht der Verdacht einer Unfallflucht im Raum.
Dies zu klären, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen des Polizeireviers
Mannheim-Oststadt.