Mannheim: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Schriesheim: Auto überschlägt sich; Fahrerin leicht verletzt

Schriesheim (ots) – Am Mittwochnachmittag, gegen 14.20 Uhr, war eine
Autofahrerin auf der L 596a von Altenbach in Richtung Schriesheim unterwegs, als
sie auf der kurvenreichen Strecke aus bislang unbekannten Gründen die Herrschaft
über ihr Fahrzeug verlor, von der Fahrbahn abkam und sich im angrenzenden
Wiesengrundstück überschlug. Nach ihrer Erstversorgung wurde die Frau mit einem
Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Ihr Fahrzeug wurde abgeschleppt. Der
Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Mannheim: Großeinsatz der von Polizei und Feuerwehr bei Kellerbrand – mehrere Verletzte

Mannheim (ots) – Kurz nach 13 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr aufgrund einer
starken Rauchentwicklung ausgehend von einem Reihenhaus in der
Joseph-Bauer-Straße alarmiert. Aus bislang unbekannter Ursache entfachte sich im
Keller des Anwesens ein Feuer, dass sich schnell ausbreitete. Die Bewohner
wurden evakuiert. Auch die Anwohner mussten ihre Häuser verlassen, da ein
Übergreifen der Flammen nicht ausgeschlossen werden konnte. Bislang sind
mindestens vier Verletzte zu beklagen, die aufgrund eingeatmeter Rauchgase und
Verbrennungen in nahegelegener Krankenhäuser verbracht und vor Ort von den
Rettungskräften behandelt wurden. Die Schwere der Verletzungen sowie der
entstandene Sachschaden sind bislang nicht bekannt.

Der Einsatz von Polizei und Feuerwehr dauert derzeit an.

Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis: Senioren erhalten Schockanrufe angeblicher Polizeibeamter – Zeugen gesucht

Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Dienstag erhielten in
Mannheim, Heidelberg und einigen Kommunen im Rhein-Neckar-Kreis mehrere
Seniorinnen und Senioren im Alter zwischen 82 und 88 Jahren Anrufe von falschen
Polizeibeamten. In allen Fällen meldeten sich die angeblichen Polizisten in
Bezug darauf, dass ein jeweils enger Angehöriger einen schweren Verkehrsunfall
verursacht hätte und nun einen größeren Geldbetrag zur Abwendung einer
Haftstrafe, zur Schadensregulierung oder für Versicherungszwecke benötige. In
diesem Zusammenhang wurden Personalien wie auch finanzielle Gegebenheiten
abgefragt. In allen Fällen bemerkten entweder die Angerufenen selbst oder deren
verständigte Angehörigen die Betrugsmaschen und verständigten die Polizei.
Hierdurch war kein finanzieller Schaden entstanden.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise
geben können, werden gebeten, sich bei der örtlich zuständigen
Polizeidienststelle zu melden.

Die Polizei warnt daher eindringlich:

  • Die Polizei ruft nicht unter der Polizeinotrufnummer 110 an!
  • Am Telefon nicht unter Druck setzen lassen! Ggf. einfach
    auflegen!
  • Nicht am Telefon über persönliche und finanzielle Verhältnisse
    sprechen!
  • Misstrauen ist angebracht bei Forderungen nach schnellen
    Entscheidungen, Kontaktaufnahme mit Fremden sowie Herausgabe von
    persönlichen Daten, Bargeld, Schmuck oder Wertgegenständen.
  • Wenn Sie einen Anruf eines vermeintlichen Polizisten erhalten
    und auf Nummer sicher gehen wollen: Namen notieren und selbst
    die Nummer des nächsten Reviers heraussuchen, wählen und
    nachfragen! Nicht verbinden lassen, nicht die Rückruftaste oder
    eine angebliche Nummer der Polizei wählen, die bei einem solchen
    Gespräch durchgegeben wurden!

Weitere Infos und Tipps zur Masche „falsche Polizeibeamte“ finden Sie hier:

https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/betrug-durch-falsche-pol
izisten/

Mannheim-Almenhof: Unfall aufgrund Schnee- und Eisglätte

Mannheim-Almenhof (ots) – Ein Unfall infolge Schnee- und Eisglätte ereignete
sich am Dienstagvormittag im Stadtteil Almenhof. Eine 26-jährige Frau war kurz
nach 10 Uhr mit ihrem VW Golf auf der Neckarauer Straße stadteinwärts unterwegs.
Aufgrund Eisglätte geriet sie auf der Brücke Neckarauer Übergang ins Schleudern,
stieß gegen den Randstein und kam schließlich zum Stehen. Eine nachfolgende
37-Jährige konnte ihren Mercedes nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand bringen
und fuhr dem VW auf. Die beiden Fahrerinnen kamen mit dem Schrecken davon und
blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf rund 8.000 Euro geschätzt.

Mannheim-Waldhof/Käfertal: Verkehrsunfall mit Verletzten – Pkw kollidiert mit Straßenbahn – Zeugen gesucht

Mannheim-Waldhof/Käfertal: (ots) – Am Montagnachmittag kam es gegen 16:20 Uhr im
Kreuzungsbereich Waldstraße / Hessische Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen
einem Pkw und einer Straßenbahn der Linie 4. Die Straßenbahn befand sich auf dem
Weg von der Haltestelle Carl-Benz-Bad zur Haltestelle Herrmann-Gutzmann-Schule.
Beim Queren der Waldstraße kollidierte die Bahn mit einem von rechts kommenden
Opel. Über die Ursache des Zusammenstoßes liegen derzeit keine Erkenntnisse vor.
Der 43-jährige Fahrer des Opel wurde leicht verletzt. Die Fahrgäste der Linie 4
blieben alle unverletzt. Beide Unfallbeteiligten wurden noch an der Unfallstelle
notärztlich versorgt und wurden anschließend vorsorglich mit Krankenwägen in
nahegelegene Kliniken gebracht. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste
abgeschleppt werden. Die Waldstraße/ B 44 war während der Unfallaufnahme in
beiden Fahrtrichtungen vollständig gesperrt. Der öffentliche Personennahverkehr
fiel in dieser Zeit auf dieser Strecke vorübergehend aus. Die Verkehrspolizei
Mannheim hat die Ermittlungen nach der Unfallursache aufgenommen. Zeugen, die
sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich beim
Verkehrsdienst Mannheim, Tel.: 0621/174-4222, zu melden.